Kulturpark Zürich

Standort:Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

Upcoming events

  • 26.02.2019 08:00 - 26.02.2019 10:00

    Breakfast discussion

    • Di 26.02.2019 | 08:00‐10:00 Uhr
    • Eintritt 50.-
    • Veranstalter: Greenbuzz
    • Anmeldung auf Veranstalterseite

    More information about the event on www.greenbuzz.global/zurich/category/events/our-events

  • 27.02.2019 19:00 - 27.02.2019 21:00

    System Error

    Filmreihe «Film für die Erde»

    • Mi 27.02.2019 | 19:00‐21:00 Uhr
    • Eintritt 0.-
    • Eintritt frei.
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung auf Veranstalterseite

    Ein Film von Florian Optiz

  • 06.03.2019 18:00 - 06.03.2019 22:00

    Zero Waste Alltag - Workshop

    Essen und Trinken

    • Mi 06.03.2019 | 18:00‐22:00 Uhr
    • Eintritt 0.-
    • Veranstalter: Zero Waste Switzerland
    • Anmeldung

    Bist du bereit die neue «Zero Waste*» Herausforderung anzunehmen? Wir organisieren einen praktischen Workshop für Leute, die nachhaltige und umweltfreundliche Lösungen finden und eine gesündere Lebensart annehmen möchten. Wir zeigen dir verschiedene konkrete Tipps zur Abfallreduktion und wie man nachhaltige Alternativen in den Bereichen Ernährung, Trinken und Auswärtsessen findet. Du wirst praktische Gewohnheiten lernen, um deinen Abfall zu reduzieren und Adressen für Geschäfte, Websites und Märkte in deiner Nähe entdecken.

    Mehr Informationen: www.zerowasteswitzerland.ch

    Kulturpark
    Pfingstweidstr. 16
    Zürich
  • 07.03.2019 18:00 - 07.03.2019 20:00

     

    Das Wirtschaftswachstum auf dem Prüfstand

    • Do 07.03.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 15.-
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung

     

    Das Wachstum soll die Wohlfahrtssysteme sichern, die weltweite Entwicklung vorantreiben und die Umwelt schützen. Die Empirie zeigt jedoch, dass das Wachstum diese Probleme nicht lösen kann, respektive sie sogar verstärkt. Am ersten Abend der Kulturpark-Reihe «Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft» zeigt Niko Paech, wie sich unsere Wirtschaft langfristig umwelt- und sozialverträglich ausgestalten lässt und wieso das nur geht, wenn sich die Menschheit vom Wachstum löst. Niko Paech ist Ökonom, Wachstumskritiker und Autor («Die Befreiung vom Überfluss» 2012, «All you need is less» 2019). Im anschliessenden Interview hinterfragt Thomas Fuster die Thesen und Rezepte von Niko Paech und prüft sie auf ihre Realisierbarkeit. Thomas Fuster ist Wirtschaftsredaktor bei der NZZ mit langjähriger internationaler Erfahrung und spezialisiert auf volkswirtschaftliche Fragen.

    Mit anschliessendem Apéro.

  • 09.03.2019 09:00 - 09.03.2019 17:30

    Plant-for-the-Planet Akademie

    Kinder rettet Eure Zukunft!

    • Sa 09.03.2019 | 09:00‐17:30 Uhr
    • Eintritt 0.-
    • Kostenloser Aktionstag.
    • Veranstalter: Plant for the Planet / Club of Rome
    • Anmeldung

    Schülerinnen und Schüler setzen sich für weltweite Klimagerechtigkeit ein und pflanzen Bäume. Reden allein stoppt das Schmelzen der Gletscher nicht! Jeder spricht über die Klima-Krise, aber was passiert da eigentlich genau? Und was können wir Kinder tun? Antworten auf diese Fragen bekommst du bei einer Plant-for-the-Planet Akademie. Hier geben Kinder ihr Wissen an andere Kinder weiter und bilden sich so gegenseitig zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Heute machen bereits Kinder aus über 100 Ländern bei Plant-for-the-Planet mit. Als grosses Netzwerk von Botschaftern können wir gemeinsam viel erreichen!

    Mehr Informationen: www.plant-for-the-planet.org

  • 21.03.2019 18:00 - 21.03.2019 20:00

     

    Wirtschaft für uns alle – Vision oder Utopie?

    • Do 21.03.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 15.-
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung

     

    Viele Staatswesen und ihre Politiker sind auf das Wirtschaftswachstum fixiert, obwohl ihre Verfassungen ein anderes Ziel vorsehen: das Wohlergehen ihrer Bürger/innen, das sich zeigt in funktionierenden Wohlfahrtssystemen und Infrastrukturen sowie in guter Bildung und guten Entwicklungschancen für die Bevölkerung.

    Der Kulturpark präsentiert drei Bewegungen, die das Wohl der Menschen in den Mittelpunkt stellen und nicht das Wachstum per se: die Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie (Christian Felber, Co-Initiator der Bewegung), Transition-Town-Bewegung (Jasmin Helg, Co-Präsidentin Transition Zürich) und Economie sociale et solidaire/CooperativeSuisse (Dominique Roten, Präsident/ Rahel Pfister, Geschäftsleiterin). In einer Einführung zeigt Bernd Nilles, Geschäftsleiter von Fastenopfer, welche Vorteile Gemeinwohl-Ansätze für uns alle bringen.

    In der Diskussion fragen wir, ob sich diese Modelle für den Grossteil der Menschen eignen.

    Mit anschliessendem Apéro.

     

    Zugehörige Veranstaltungen zur Veranstaltungsreihe "Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft":

    Die Unternehmen der Zukunft 25.04.2019

    Die Lust auf weniger 22.05.2019

    Wann geben Schweizer Unis Gas? 12.06.2019

  • 02.04.2019 18:00 - 02.04.2019 20:00

    Städte für Menschen entwickeln

    Zukunft der urbanen Mobilität

    Der internationale Transportsektor muss sich auf disruptive Veränderungen einstellen. Heute sind mehr als 1,2 Milliarden Autos in Betrieb, die für einen Viertel der globalen Treibhausgase verantwortlich sind. Die sozialen und ökologischen Kosten werden zunehmend belastend und laden zu einem Umdenken in der urbanen Mobilität ein. Angesichts dieser Umstände ist ein gesellschaftliches Über-denken der städtischen Mobilitätssysteme fundamental. Die Transformation hat gerade erst begonnen und konfrontiert uns schon heute mit interessanten Diskussionsthemen. Welche Bedeutung hat zukünftig das Automobil und die damit verbundene Automobilindustrie? Welche Chancen öffnen sich für technologische Entwicklungen? Und wie werden vielfältige Kundenbedürfnisse den Mobilitätsmarkt verändern?
    • Di 02.04.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 30.-
    • Veranstalter: RFS Redesigning Financial Services
    Kulturpark
    Pfingstweidstr. 16
    Zürich
  • 25.04.2019 18:00 - 25.04.2019 20:00

     

    Die Unternehmen der Zukunft

    • Do 25.04.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 15.-
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung

     

    Für viele Unternehmen ist Wachstum das oberste Ziel und insbesondere börsenkotierte Firmen stehen unter dem Druck ihrer Aktionäre. Dabei bleiben langfristige Anliegen – wie der Umweltschutz, die soziale Kohäsion oder die gerechte Entlöhnung der Zulieferer – oft auf der Strecke.

    Der Kulturpark stellt Unternehmen vor, die sich nicht der Gewinnmaximierung, sondern dem Gemeinwohl verpflichtet haben.

    Hans-Dieter Reckhaus, Geschäftsführender Gesellschafter der Reckhaus Gruppe, beschreibt, wie er einen neuen Weg sucht bei der Bekämpfung und beim Erhalt von Insekten und wie sich das auf sein Geschäft auswirkt; Lynn Blattmann, Geschäftsleiterin des Fachverbands unternehmerisch geführter Sozialfirmen FUGS, präsentiert die Dock Gruppe AG, die mit unternehmerischen Mitteln soziale Probleme löst; Felix Finkbeiner, Initiator der Plant-for-the-Planet-Foundation, zeigt, wie aus der von Kindern gestarteten Bewegung funktionierende Strukturen geschaffen wurden.

    mit anschliessendem Apéro.

     

    Zugehörige Veranstaltungen zur Veranstaltungsreihe "Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft":

    Die Lust auf weniger 22.05.2019

    Wann geben Schweizer Unis Gas? 12.06.2019

  • 22.05.2019 18:00 - 22.05.2019 20:00

     

    Die Lust auf Weniger

    • Mi 22.05.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 15.-
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung

     

    Materielle Genügsamkeit – Suffizienz in der Fachsprache – wird, neben Effizienz, als der wichtigste Weg zur Lösung unserer Ressourcenprobleme gesehen.

    Die Realität ist eine andere: Für die meisten Menschen sind materielle Werte wichtig und sie streben nach mehr materiellem Reichtum.

    Die Journalistin Greta Taubert hat ausprobiert, wie es sich mit wenig materiellen Ressourcen leben lässt. Am vierten Abend der Kulturpark-Reihe «Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft» liest sie aus ihren Büchern «Im Club der Zeitmillionäre» und «Apokalypse Jetzt. Wie ich mich auf eine neue Gesellschaft vorbereite.»

    Im Anschluss diskutieren Greta Taubert, Stefan Salzmann Genossenschaft Kalkreite) und Kim Dang (Moderedaktor NZZ am Sonntag) mit dem Publikum zwei Fragen: «Wie fällt der Mensch Konsumentscheide?» und «Wie können wir in den Menschen die Lust auf Weniger wecken?»

    mit anschliessendem Apéro.

     

    Zugehörige Veranstaltungen zur Veranstaltungsreihe "Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft":

    Wann geben Schweizer Unis Gas? 12.06.2019

  • 12.06.2019 18:00 - 12.06.2019 20:00

     

    Wann geben die Schweizer Unis Gas?

    • Mi 12.06.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 15.-
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung

     

    Empirisch ist es klar: Ein grenzenloses Wachstum in einer endlichen Welt ist nicht möglich. Trotzdem halten die ökonomische Lehre und die Politik am Wachstum als Lösung für viele Probleme fest und umgehen die Diskussion um Alternativen.

    Natürlich wissen wir noch nicht, wie die Alternativen im grossen Massstab funktionieren – aber was hindert die ökonomischen Wissenschaften, daran zu forschen?

    Marie-Louise Graf, Präsidentin des Verbands Studentischer Organisationen für Nachhaltigkeit VSN, zeigt auf, was Studierende von einer zukunftsgerichteten Lehre und Forschung in den Wirtschaftswissenschaften erwarten. Jacob Hörisch, Professor für nachhaltige Wirtschaft und Management präsentiert, wie sich die Leuphana Universität in Lüneburg der Erforschung nachhaltiger Wirtschaftsmodelle verschrieben hat. Sie diskutieren zusammen mit Josef Zweimüller, Professor für Makroökonomie an der Universität Zürich, wann die Schweizer Unis auf den Zug aufsteigen.

    Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe «Neue Wirtschaftsmodelle» zieht der Kulturpark Bilanz und lädt die Teilnehmenden zu einem Apéro ein.