Veranstaltungshinweise

«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
September
1
  • Fashion & Design Workshop Festival 2019 zum Thema Nachhaltigkeit
    Den ganzen Tag
    01.10.2019-06.10.2019

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Bald ist es soweit: Vom 1. bis 6. Oktober verwandelt sich die Europaallee wieder in ein Mekka für Ästheten und Modeliebhaber. Zahlreiche Stores öffnen während des zweiten Fashion & Design Workshop Festivals ihre Türen und laden zu interessanten Talks, Workshops und Ausstellungen ein. Schwerpunkt der Woche ist «Nachhaltigkeit». Wie kann ich mein Zuhause umweltfreundlicher gestalten? Was für Alternativen zu Fast Fashion gibt es? Welche Labels setzen sich für eine umweltfreundliche Produktion ein? Genau solchen Fragen wird in den Events nachgegangen.

    Weiter hast du während der Festivalwoche etliche Gelegenheiten, deine DIY-Skills aufzufrischen: Etwa bei VEG and the City, wo du lernst, wie du einzigartigen Haarschmuck aus Blumen bindest oder bei doodah, wo du unter Anleitung von Freitag deinen eigenen F-AKE Keyholder aus recycelten Materialien herstellen kannst.

    Auf keinen Fall verpassen solltest du den Tag des offenen Dschungels im Pixel Zoo – dem urbanen Dschungelspielplatz für Gross und Klein.

    Das gesamte Programm und weitere Informationen findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

2
  • Fashion & Design Workshop Festival 2019 zum Thema Nachhaltigkeit
    Den ganzen Tag
    02.10.2019-06.10.2019

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Bald ist es soweit: Vom 1. bis 6. Oktober verwandelt sich die Europaallee wieder in ein Mekka für Ästheten und Modeliebhaber. Zahlreiche Stores öffnen während des zweiten Fashion & Design Workshop Festivals ihre Türen und laden zu interessanten Talks, Workshops und Ausstellungen ein. Schwerpunkt der Woche ist «Nachhaltigkeit». Wie kann ich mein Zuhause umweltfreundlicher gestalten? Was für Alternativen zu Fast Fashion gibt es? Welche Labels setzen sich für eine umweltfreundliche Produktion ein? Genau solchen Fragen wird in den Events nachgegangen.

    Weiter hast du während der Festivalwoche etliche Gelegenheiten, deine DIY-Skills aufzufrischen: Etwa bei VEG and the City, wo du lernst, wie du einzigartigen Haarschmuck aus Blumen bindest oder bei doodah, wo du unter Anleitung von Freitag deinen eigenen F-AKE Keyholder aus recycelten Materialien herstellen kannst.

    Auf keinen Fall verpassen solltest du den Tag des offenen Dschungels im Pixel Zoo – dem urbanen Dschungelspielplatz für Gross und Klein.

    Das gesamte Programm und weitere Informationen findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

  • Velobörse ETH Hönggerberg / 8:00 – 15:00
    08:00 -15:00
    02.10.2019

    Wolfgang-Pauli-Strasse 16, 8049 Zürich, Schweiz

    Wolfgang-Pauli-Strasse 16, 8049 Zürich, Schweiz

     

    • Sa 28. September, 8 – 15 Uhr
    • Veloannahme Händler 7 -8 Uhr
    • Veloannahme Private 8 – 10 Uhr
    • Veloverkauf 9 15 Uhr

    An den Velobörsen der Pro Velo Kanton Zürich werden Occasionen und Neuvelos aus Lagerbeständen zu günstigen Preisen vermittelt. Velos werden von Privatpersonen und von Händlern angenommen und gegen eine Kommission verkauft. Ausserhalb der Börsendaten nimmt die Pro Velo keine Velos an und verkauft auch keine.

    So einfach geht das Verkaufen: Velo am Morgen bringen, Formular ausfüllen, Geld oder Velo am Nachmittag bis spätestens 15 Uhr holen.
    Noch einfacher ist das Kaufen: Bei Verkaufsbeginn kommen, Velo testen & kaufen, nach Hause fahren.
    Es lohnt sich, früh aufzustehen.

    Alle Infos, Preislisten und Tipps zum Velokauf gibt es hier.

  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    02.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Die Tretmühlen der Landwirtschaft – Wie kommt die CH-Landwirtschaft zu mehr Wertschöpfung? / 18:00 –23:00
    18:00 -23:00
    02.10.2019

    Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz

    Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz

     

    Wie können Schweizer Landwirte in der heutigen Marktsituation konkurrenzfähiger und innovativer werden? (Referat Prof. M. Binswanger und Landwirt Stefan Brunner)

    Prof. M. Binswanger wird Ihnen an diesem Anlass die marktwirtschaftlichen Hintergründe und Tretmühlen der Schweizer Landwirtschaft aufzeigen. Im Anschluss wird Ihnen der Betriebsleiter des Brunner Eichhof (Bio-Betrieb in Aarberg-Spins) einen Einblick in die Praxis geben. Er wird zeigen, welche Wege er eingeschlagen und mit welchen Herausforderungen er zu kämpfen hat, um die marktbeherrschenden Zwischenhändler zu umgehen und die Wertschöpfung weitestgehend auf dem Betrieb zu generieren.

    Weitere Infos unter

    www.gast-wirtschaft.ch

    Kosten

    Vorbestellung 10 CHF
    Abendkasse 15 CHF

    Anmeldung

    ohne Anmeldung

    Vergünstigte Tickets vorbestellen:
    www.gast-wirtschaft.ch

    Allgemeine Informationen:

    Ab 18 Uhr werden an der Bar Getränke und Suppe/Brot zum Kauf angeboten. Das Lokal „Heuboden“ ist nicht isoliert. Warme Kleidung entsprechend der Witterung ist empfohlen.

  • Weitere Veranstaltungen
    • Fashion & Design Workshop Festival 2019 zum Thema Nachhaltigkeit
      Den ganzen Tag
      02.10.2019-06.10.2019
      Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz
      Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

       

      Bald ist es soweit: Vom 1. bis 6. Oktober verwandelt sich die Europaallee wieder in ein Mekka für Ästheten und Modeliebhaber. Zahlreiche Stores öffnen während des zweiten Fashion & Design Workshop Festivals ihre Türen und laden zu interessanten Talks, Workshops und Ausstellungen ein. Schwerpunkt der Woche ist «Nachhaltigkeit». Wie kann ich mein Zuhause umweltfreundlicher gestalten? Was für Alternativen zu Fast Fashion gibt es? Welche Labels setzen sich für eine umweltfreundliche Produktion ein? Genau solchen Fragen wird in den Events nachgegangen.

      Weiter hast du während der Festivalwoche etliche Gelegenheiten, deine DIY-Skills aufzufrischen: Etwa bei VEG and the City, wo du lernst, wie du einzigartigen Haarschmuck aus Blumen bindest oder bei doodah, wo du unter Anleitung von Freitag deinen eigenen F-AKE Keyholder aus recycelten Materialien herstellen kannst.

      Auf keinen Fall verpassen solltest du den Tag des offenen Dschungels im Pixel Zoo – dem urbanen Dschungelspielplatz für Gross und Klein.

      Das gesamte Programm und weitere Informationen findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

    • Velobörse ETH Hönggerberg / 8:00 - 15:00
      08:00 -15:00
      02.10.2019
      Wolfgang-Pauli-Strasse 16, 8049 Zürich, Schweiz
      Wolfgang-Pauli-Strasse 16, 8049 Zürich, Schweiz

       

      • Sa 28. September, 8 – 15 Uhr
      • Veloannahme Händler 7 -8 Uhr
      • Veloannahme Private 8 – 10 Uhr
      • Veloverkauf 9 15 Uhr

      An den Velobörsen der Pro Velo Kanton Zürich werden Occasionen und Neuvelos aus Lagerbeständen zu günstigen Preisen vermittelt. Velos werden von Privatpersonen und von Händlern angenommen und gegen eine Kommission verkauft. Ausserhalb der Börsendaten nimmt die Pro Velo keine Velos an und verkauft auch keine.

      So einfach geht das Verkaufen: Velo am Morgen bringen, Formular ausfüllen, Geld oder Velo am Nachmittag bis spätestens 15 Uhr holen.
      Noch einfacher ist das Kaufen: Bei Verkaufsbeginn kommen, Velo testen & kaufen, nach Hause fahren.
      Es lohnt sich, früh aufzustehen.

      Alle Infos, Preislisten und Tipps zum Velokauf gibt es hier.

    • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 - 19:00
      17:00 -19:00
      02.10.2019
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

      Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

      • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
      • Veranstalter: Einmachbibliothek
      Liebe RetterInnen
      Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

      Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
      Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

      Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
      Wir freuen uns auf dich  🙂

      Herzlich
      Dein Einmach Team
      mail@einmach.ch

    • Die Tretmühlen der Landwirtschaft – Wie kommt die CH-Landwirtschaft zu mehr Wertschöpfung? / 18:00 –23:00
      18:00 -23:00
      02.10.2019
      Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz
      Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz

       

      Wie können Schweizer Landwirte in der heutigen Marktsituation konkurrenzfähiger und innovativer werden? (Referat Prof. M. Binswanger und Landwirt Stefan Brunner)

      Prof. M. Binswanger wird Ihnen an diesem Anlass die marktwirtschaftlichen Hintergründe und Tretmühlen der Schweizer Landwirtschaft aufzeigen. Im Anschluss wird Ihnen der Betriebsleiter des Brunner Eichhof (Bio-Betrieb in Aarberg-Spins) einen Einblick in die Praxis geben. Er wird zeigen, welche Wege er eingeschlagen und mit welchen Herausforderungen er zu kämpfen hat, um die marktbeherrschenden Zwischenhändler zu umgehen und die Wertschöpfung weitestgehend auf dem Betrieb zu generieren.

      Weitere Infos unter

      www.gast-wirtschaft.ch

      Kosten

      Vorbestellung 10 CHF
      Abendkasse 15 CHF

      Anmeldung

      ohne Anmeldung

      Vergünstigte Tickets vorbestellen:
      www.gast-wirtschaft.ch

      Allgemeine Informationen:

      Ab 18 Uhr werden an der Bar Getränke und Suppe/Brot zum Kauf angeboten. Das Lokal „Heuboden“ ist nicht isoliert. Warme Kleidung entsprechend der Witterung ist empfohlen.

3
  • Fashion & Design Workshop Festival 2019 zum Thema Nachhaltigkeit
    Den ganzen Tag
    03.10.2019-06.10.2019

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Bald ist es soweit: Vom 1. bis 6. Oktober verwandelt sich die Europaallee wieder in ein Mekka für Ästheten und Modeliebhaber. Zahlreiche Stores öffnen während des zweiten Fashion & Design Workshop Festivals ihre Türen und laden zu interessanten Talks, Workshops und Ausstellungen ein. Schwerpunkt der Woche ist «Nachhaltigkeit». Wie kann ich mein Zuhause umweltfreundlicher gestalten? Was für Alternativen zu Fast Fashion gibt es? Welche Labels setzen sich für eine umweltfreundliche Produktion ein? Genau solchen Fragen wird in den Events nachgegangen.

    Weiter hast du während der Festivalwoche etliche Gelegenheiten, deine DIY-Skills aufzufrischen: Etwa bei VEG and the City, wo du lernst, wie du einzigartigen Haarschmuck aus Blumen bindest oder bei doodah, wo du unter Anleitung von Freitag deinen eigenen F-AKE Keyholder aus recycelten Materialien herstellen kannst.

    Auf keinen Fall verpassen solltest du den Tag des offenen Dschungels im Pixel Zoo – dem urbanen Dschungelspielplatz für Gross und Klein.

    Das gesamte Programm und weitere Informationen findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

  • Bazar: Reuse, Reduce, Recycle / 18:00 – 22:00
    18:00 -22:00
    03.10.2019

    Europaallee 47-29, 8004 Zürich, Schweiz

    Europaallee 47-29, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Stylisten, die ihre Einzelstücke verkaufen, Labels, die aus den ungewöhnlichsten Materialien wunderschöne neue Produkte fertigen: Willkommen im Bazar der etwas anderen Art! Am Abend des 3. Oktober stehen in der Europaallee alle Zeichen auf upcycle, recycle und reuse. Lola studio zeigt dir, dass auch diese Themen innovativ und modern sein können. Komm vorbei und erlebe ungezwungene Momente voller einzigartiger Mode, spannender Gespräche und Menschen.

    Mit dabei sind:

    Alexandra Kruse
    Die Stylistin und Autorin (schreibt unter anderem für die deutsche Vogue) vereint Secondhand und Style wie keine andere und bringt in jedes Outfit mit wenigen Handgriffen den richtigen Touch Glamour. Sie verkauft Trouvaillen und Schätze aus ihrem eigenen Schrank – you better not miss it!

    Stadt Zürich
    Das Sprungbrett/Palettino, ein Angebot der Stadt Zürich, bietet Menschen in schwieri­gen Lebenssituationen und ohne Arbeit die Möglichkeit, ihren Alltag zu strukturieren. Im Atelier «Palettino» stellen diese Menschen schöne Produkte aus Papier, Textilien und Holz her, die am Bazar verkauft werden.

    The New New
    Die beiden Gründerinnen von The New New spüren den Entrümpelungstrend. In ihrem Kleiderladen im Kreis 6 verkaufen Lucy Prader und Michèle Roten ausschliesslich Teile, die andere nicht mehr tragen wollen. Vom Designerblazer bis zum Fast-Fashion-Shirt ist alles dabei. An diesem Abend übernimmt The New New den Schuhpart und verkauft tolle Secondhand-Sneakers.

    Realtimetrust meets Noveos Textil Art –
    Real Time Trust setzt sich seit über zehn Jahren für die Verbesserung der Lebensumstände im indischen Bundesstaat Orissa ein. Noveos schenkt Menschen mit psychischer Beeinträchtigung durch geschützte Arbeits- und Ausbildungsplätze neue Perspektiven. Am Bazar hast du die Möglichkeit, einzigartige handgemachte Taschen mit Stickereien aus dem Hause Real Time Trust kombiniert mit liebevoller Textilverarbeitung vom Atelier Textilart von Noveos zu erwerben.

    Aniahimsa
    Anina Gepp ist Bloggerin für Nachhaltigkeit und bewussten Konsum. An diesem Abend verkauft sie Einzelstücke und diverse Produkte, die sie aus ihrer Tätigkeit als nachhaltige Bloggerin weiterempfehlen kann.

    Romy Hood
    Corinna Mattner ist Szenografin, Kostümbildnerin und Gründerin des Labels Romy Hood. Als Upcycling-Designerin vereint sie dort ihre Begeisterung für alte Stoffe, kreatives Transformieren und den Kampf für eine bessere Welt. Ihren Hintergrund als Ausstellungsorganisatorin bringt sie seit 2017 in die Organisation der Fashion Revolution Switzerland ein. Ihre Kollektionen sind Einzelstück-Serien aus hochwertigen Vintage-Stoffen und Altkleidern, die sie auf den Kopf stellt, drapiert, zerschneidet und neu zusammenstellt. Für ihre Serie «Hybrid Escapes» kollaboriert sie mit Künstlern und Wissenschaftlern, mit denen sie sich in neue Bereiche des Biohackings, des DIY Bakterien- & Pflanzen-Färbens, der Performance und des Musical Sewings begibt.

    Charlotte Antonia
    Der Kleiderschrank von Kreativtalent Charlotte Fischli ist beneidenswert. Glücklicherweise leistet die ehemalige Moderedakteurin und Stylistin ihren Secondbuy Beitrag an diesem Event. Lass dir diese Styles nicht entgehen!

    LeanderKronos
    Der junge DJ und Regisseur des Films «Alternativen» (https://alternativen.film/) sorgt für musikalische Highlights und stellt sein Album «AURORA» vor: https://soundcloud.com/leanderkronos

    Eintritt kostenlos
    keine Anmeldung nötig

    Das gesamte Programm vom Fashion & Design Workshop Festival 2019 findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

  • Buchdiskussion: „Degrowth/Postwachstum zur Einführung“ / 18:30
    18:30 -21:30
    03.10.2019

    Rämistrasse 71, 8006 Zürich

    Rämistrasse 71, 8006 Zürich

     

    Die Wissenschaftler*innen Matthias Schmelzer und Andrea Vetter präsentieren ihr Buch „Degrowth/Postwachstum zur Einführung“ im Rahmen einer Buchdiskussion. Die Autor*innen diskutieren mit dem Journalisten Marcel Hänggi.

    Anschliessend an die Buchdiskussion laden wir zu einem Apéro.

    Wo? Universität Zürich, Rämistrasse 71, KOL-F-117

    Mehr Informationen zum Buch

  • Insekten: Protein der Zukunft (Besuch bei Essento) / 18:45 – 20:30
    18:45 -20:30
    03.10.2019

    Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich, Schweiz

    Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich, Schweiz

     

    Programm

    Erlebe mit allen Sinnesorganen die Welt der essbaren Insekten und erfahre alles, was es darüber zu wissen gibt. Franzi von Essento präsentiert dir die wunderbare Welt deressbaren Insekten: Du erfährst viel über die lange Tradition, über die riesige Vielfalt, aber auch zu weiteren Aspekten wie Gesundheit, Geschmack und Nachhaltigkeit. Nicht zuletzt geht es auch um den Stand der Insekten als Lebensmittel in der Schweiz.

    Zwischendurch kannst du in mehreren Degustationsrunden verschiedene Spezialitäten aus Insekten degustieren. Des Weiteren lernst du, wie du Insekten ganz einfach zu Hause in deiner Küche verwenden kannst und bereitest mit der Gruppe ein Gericht zu.

    Preis: CHF 40.- für Mitglieder, CHF 55.- für Nichtmitglieder
    Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen

    Die Anmeldung ist obligatorisch und verbindlich.

    Bitte bezahle den passenden Betrag auf unser Konto. Verwende dabei bitte den Vermerk «Insekten» und das Konto IBAN CH66 0900 0000 6024 6624 9, lautend auf Slow Food Schweiz, CV Zürich Stadt, Kornhausplatz 11, 3011 Bern. Sobald du den Betrag auf unser Konto überwiesen hast, ist deine Teilnahme definitiv gesichert.

    Anmeldeschluss: 15. September 2019

    Bei zu wenigen Anmeldungen behalten wir uns vor, den Anlass abzusagen.

     

  • Weitere Veranstaltungen
    • Fashion & Design Workshop Festival 2019 zum Thema Nachhaltigkeit
      Den ganzen Tag
      03.10.2019-06.10.2019
      Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz
      Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

       

      Bald ist es soweit: Vom 1. bis 6. Oktober verwandelt sich die Europaallee wieder in ein Mekka für Ästheten und Modeliebhaber. Zahlreiche Stores öffnen während des zweiten Fashion & Design Workshop Festivals ihre Türen und laden zu interessanten Talks, Workshops und Ausstellungen ein. Schwerpunkt der Woche ist «Nachhaltigkeit». Wie kann ich mein Zuhause umweltfreundlicher gestalten? Was für Alternativen zu Fast Fashion gibt es? Welche Labels setzen sich für eine umweltfreundliche Produktion ein? Genau solchen Fragen wird in den Events nachgegangen.

      Weiter hast du während der Festivalwoche etliche Gelegenheiten, deine DIY-Skills aufzufrischen: Etwa bei VEG and the City, wo du lernst, wie du einzigartigen Haarschmuck aus Blumen bindest oder bei doodah, wo du unter Anleitung von Freitag deinen eigenen F-AKE Keyholder aus recycelten Materialien herstellen kannst.

      Auf keinen Fall verpassen solltest du den Tag des offenen Dschungels im Pixel Zoo – dem urbanen Dschungelspielplatz für Gross und Klein.

      Das gesamte Programm und weitere Informationen findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

    • Bazar: Reuse, Reduce, Recycle / 18:00 - 22:00
      18:00 -22:00
      03.10.2019
      Europaallee 47-29, 8004 Zürich, Schweiz
      Europaallee 47-29, 8004 Zürich, Schweiz

       

      Stylisten, die ihre Einzelstücke verkaufen, Labels, die aus den ungewöhnlichsten Materialien wunderschöne neue Produkte fertigen: Willkommen im Bazar der etwas anderen Art! Am Abend des 3. Oktober stehen in der Europaallee alle Zeichen auf upcycle, recycle und reuse. Lola studio zeigt dir, dass auch diese Themen innovativ und modern sein können. Komm vorbei und erlebe ungezwungene Momente voller einzigartiger Mode, spannender Gespräche und Menschen.

      Mit dabei sind:

      Alexandra Kruse
      Die Stylistin und Autorin (schreibt unter anderem für die deutsche Vogue) vereint Secondhand und Style wie keine andere und bringt in jedes Outfit mit wenigen Handgriffen den richtigen Touch Glamour. Sie verkauft Trouvaillen und Schätze aus ihrem eigenen Schrank – you better not miss it!

      Stadt Zürich
      Das Sprungbrett/Palettino, ein Angebot der Stadt Zürich, bietet Menschen in schwieri­gen Lebenssituationen und ohne Arbeit die Möglichkeit, ihren Alltag zu strukturieren. Im Atelier «Palettino» stellen diese Menschen schöne Produkte aus Papier, Textilien und Holz her, die am Bazar verkauft werden.

      The New New
      Die beiden Gründerinnen von The New New spüren den Entrümpelungstrend. In ihrem Kleiderladen im Kreis 6 verkaufen Lucy Prader und Michèle Roten ausschliesslich Teile, die andere nicht mehr tragen wollen. Vom Designerblazer bis zum Fast-Fashion-Shirt ist alles dabei. An diesem Abend übernimmt The New New den Schuhpart und verkauft tolle Secondhand-Sneakers.

      Realtimetrust meets Noveos Textil Art –
      Real Time Trust setzt sich seit über zehn Jahren für die Verbesserung der Lebensumstände im indischen Bundesstaat Orissa ein. Noveos schenkt Menschen mit psychischer Beeinträchtigung durch geschützte Arbeits- und Ausbildungsplätze neue Perspektiven. Am Bazar hast du die Möglichkeit, einzigartige handgemachte Taschen mit Stickereien aus dem Hause Real Time Trust kombiniert mit liebevoller Textilverarbeitung vom Atelier Textilart von Noveos zu erwerben.

      Aniahimsa
      Anina Gepp ist Bloggerin für Nachhaltigkeit und bewussten Konsum. An diesem Abend verkauft sie Einzelstücke und diverse Produkte, die sie aus ihrer Tätigkeit als nachhaltige Bloggerin weiterempfehlen kann.

      Romy Hood
      Corinna Mattner ist Szenografin, Kostümbildnerin und Gründerin des Labels Romy Hood. Als Upcycling-Designerin vereint sie dort ihre Begeisterung für alte Stoffe, kreatives Transformieren und den Kampf für eine bessere Welt. Ihren Hintergrund als Ausstellungsorganisatorin bringt sie seit 2017 in die Organisation der Fashion Revolution Switzerland ein. Ihre Kollektionen sind Einzelstück-Serien aus hochwertigen Vintage-Stoffen und Altkleidern, die sie auf den Kopf stellt, drapiert, zerschneidet und neu zusammenstellt. Für ihre Serie «Hybrid Escapes» kollaboriert sie mit Künstlern und Wissenschaftlern, mit denen sie sich in neue Bereiche des Biohackings, des DIY Bakterien- & Pflanzen-Färbens, der Performance und des Musical Sewings begibt.

      Charlotte Antonia
      Der Kleiderschrank von Kreativtalent Charlotte Fischli ist beneidenswert. Glücklicherweise leistet die ehemalige Moderedakteurin und Stylistin ihren Secondbuy Beitrag an diesem Event. Lass dir diese Styles nicht entgehen!

      LeanderKronos
      Der junge DJ und Regisseur des Films «Alternativen» (https://alternativen.film/) sorgt für musikalische Highlights und stellt sein Album «AURORA» vor: https://soundcloud.com/leanderkronos

      Eintritt kostenlos
      keine Anmeldung nötig

      Das gesamte Programm vom Fashion & Design Workshop Festival 2019 findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

    • Buchdiskussion: „Degrowth/Postwachstum zur Einführung“ / 18:30
      18:30 -21:30
      03.10.2019
      Rämistrasse 71, 8006 Zürich
      Rämistrasse 71, 8006 Zürich

       

      Die Wissenschaftler*innen Matthias Schmelzer und Andrea Vetter präsentieren ihr Buch „Degrowth/Postwachstum zur Einführung“ im Rahmen einer Buchdiskussion. Die Autor*innen diskutieren mit dem Journalisten Marcel Hänggi.

      Anschliessend an die Buchdiskussion laden wir zu einem Apéro.

      Wo? Universität Zürich, Rämistrasse 71, KOL-F-117

      Mehr Informationen zum Buch

    • Insekten: Protein der Zukunft (Besuch bei Essento) / 18:45 – 20:30
      18:45 -20:30
      03.10.2019
      Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich, Schweiz
      Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich, Schweiz

       

      Programm

      Erlebe mit allen Sinnesorganen die Welt der essbaren Insekten und erfahre alles, was es darüber zu wissen gibt. Franzi von Essento präsentiert dir die wunderbare Welt deressbaren Insekten: Du erfährst viel über die lange Tradition, über die riesige Vielfalt, aber auch zu weiteren Aspekten wie Gesundheit, Geschmack und Nachhaltigkeit. Nicht zuletzt geht es auch um den Stand der Insekten als Lebensmittel in der Schweiz.

      Zwischendurch kannst du in mehreren Degustationsrunden verschiedene Spezialitäten aus Insekten degustieren. Des Weiteren lernst du, wie du Insekten ganz einfach zu Hause in deiner Küche verwenden kannst und bereitest mit der Gruppe ein Gericht zu.

      Preis: CHF 40.- für Mitglieder, CHF 55.- für Nichtmitglieder
      Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen

      Die Anmeldung ist obligatorisch und verbindlich.

      Bitte bezahle den passenden Betrag auf unser Konto. Verwende dabei bitte den Vermerk «Insekten» und das Konto IBAN CH66 0900 0000 6024 6624 9, lautend auf Slow Food Schweiz, CV Zürich Stadt, Kornhausplatz 11, 3011 Bern. Sobald du den Betrag auf unser Konto überwiesen hast, ist deine Teilnahme definitiv gesichert.

      Anmeldeschluss: 15. September 2019

      Bei zu wenigen Anmeldungen behalten wir uns vor, den Anlass abzusagen.

       

4
  • Fashion & Design Workshop Festival 2019 zum Thema Nachhaltigkeit
    Den ganzen Tag
    04.10.2019-06.10.2019

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Bald ist es soweit: Vom 1. bis 6. Oktober verwandelt sich die Europaallee wieder in ein Mekka für Ästheten und Modeliebhaber. Zahlreiche Stores öffnen während des zweiten Fashion & Design Workshop Festivals ihre Türen und laden zu interessanten Talks, Workshops und Ausstellungen ein. Schwerpunkt der Woche ist «Nachhaltigkeit». Wie kann ich mein Zuhause umweltfreundlicher gestalten? Was für Alternativen zu Fast Fashion gibt es? Welche Labels setzen sich für eine umweltfreundliche Produktion ein? Genau solchen Fragen wird in den Events nachgegangen.

    Weiter hast du während der Festivalwoche etliche Gelegenheiten, deine DIY-Skills aufzufrischen: Etwa bei VEG and the City, wo du lernst, wie du einzigartigen Haarschmuck aus Blumen bindest oder bei doodah, wo du unter Anleitung von Freitag deinen eigenen F-AKE Keyholder aus recycelten Materialien herstellen kannst.

    Auf keinen Fall verpassen solltest du den Tag des offenen Dschungels im Pixel Zoo – dem urbanen Dschungelspielplatz für Gross und Klein.

    Das gesamte Programm und weitere Informationen findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

5
  • Fashion & Design Workshop Festival 2019 zum Thema Nachhaltigkeit
    Den ganzen Tag
    05.10.2019-06.10.2019

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Bald ist es soweit: Vom 1. bis 6. Oktober verwandelt sich die Europaallee wieder in ein Mekka für Ästheten und Modeliebhaber. Zahlreiche Stores öffnen während des zweiten Fashion & Design Workshop Festivals ihre Türen und laden zu interessanten Talks, Workshops und Ausstellungen ein. Schwerpunkt der Woche ist «Nachhaltigkeit». Wie kann ich mein Zuhause umweltfreundlicher gestalten? Was für Alternativen zu Fast Fashion gibt es? Welche Labels setzen sich für eine umweltfreundliche Produktion ein? Genau solchen Fragen wird in den Events nachgegangen.

    Weiter hast du während der Festivalwoche etliche Gelegenheiten, deine DIY-Skills aufzufrischen: Etwa bei VEG and the City, wo du lernst, wie du einzigartigen Haarschmuck aus Blumen bindest oder bei doodah, wo du unter Anleitung von Freitag deinen eigenen F-AKE Keyholder aus recycelten Materialien herstellen kannst.

    Auf keinen Fall verpassen solltest du den Tag des offenen Dschungels im Pixel Zoo – dem urbanen Dschungelspielplatz für Gross und Klein.

    Das gesamte Programm und weitere Informationen findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

  • Ploggen – Züri rännt / 8:30
    08:30 -10:00
    05.10.2019

    Josefswiese, Josefstrasse 197, 8005 Zürich, Schweiz

    Josefswiese, Josefstrasse 197, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Züri rännt Ploggingserie durch die 12 Zürcher Stadtkreise
    jeden ersten Samstag im Monat um 8:30 Uhr

    Mehr als eine Tonne Müll hat Züri rännt seit der Ploggingpremiere im Juni 2018 als freiwilliges Umwelt-Engagement in der Zürcher City gesammelt und entsorgt!

    Die 2. Züri rännt Ploggingserie findet jeden 1. Samstag im Monat in einem anderen der zwölf Zürcher Stadtkreise statt und bietet Dir damit viele neue Treffpunkte und Erfahrungen!

    Fürs Mitmachen musst Du keine Sportskanone sein! Das Tempo ist gemütlich und die Stimmung exzellent; am Schluss entsorgen wir den gesammelten Müll an einer Recyclingstelle.

    Als Plogger/in leistet Du einen praktischen Beitrag für den Umweltschutz und dienst als Vorbild – die beste Littering-Prävention!

    Bitte mitnehmen:
    Haushalt-Handschuhe
    Abfallsäcke

    Termine und Treffpunkte:
    1. Juni – Münsterhof Stadtkreis 1
    6. Juli – Tessinerplatz Stadtkreis 2
    3. August – Idaplatz Stadtkreis 3
    7. September – Helvetiaplatz Stadtkreis 4
    5. Oktober – Josefwiese Stadtkreis 5
    2. November – Rigiplatz Stadtkreis 6
    7. Dezember – Hottingerplatz Stadtkreis 7
    4. Januar – Zürichhorn – Stadtkreis 8
    1. Februar – Bahnhof Altstetten Stadtkreis 9
    7. März – Wipkingerpark Stadtkreis 10
    4. April – Marktplatz Oerlikon Stadtkreis 11
    2. Mai – Schwamendingerplatz Stadtkreis 12

    Die Züri rännt Ploggingserie wird von Generali unterstützt. Mehr zum Engagement von Generali im Laufsport und in den Themen Nachhaltigkeit, Gesundheit und Bewegung:
    Run for it!

     

    Links:
    Resumeee nach 1 Jahr Plogging – 3.6.2019
    https://zueriraennt.ch/resuemee-nach-1-jahr-plogging/

    Fragen/Antworten rund ums Ploggen – 29.10.2018
    https://zueriraennt.ch/fragen-und-antworten-rund-ums-ploggen/

    TV Berichte von der Premiere am 2.6.2018:
    https://zueriraennt.ch/ein-erlebnis/

     

    Facebook

6
  • Fashion & Design Workshop Festival 2019 zum Thema Nachhaltigkeit
    Den ganzen Tag
    06.10.2019-06.10.2019

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

    Europaallee 43, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Bald ist es soweit: Vom 1. bis 6. Oktober verwandelt sich die Europaallee wieder in ein Mekka für Ästheten und Modeliebhaber. Zahlreiche Stores öffnen während des zweiten Fashion & Design Workshop Festivals ihre Türen und laden zu interessanten Talks, Workshops und Ausstellungen ein. Schwerpunkt der Woche ist «Nachhaltigkeit». Wie kann ich mein Zuhause umweltfreundlicher gestalten? Was für Alternativen zu Fast Fashion gibt es? Welche Labels setzen sich für eine umweltfreundliche Produktion ein? Genau solchen Fragen wird in den Events nachgegangen.

    Weiter hast du während der Festivalwoche etliche Gelegenheiten, deine DIY-Skills aufzufrischen: Etwa bei VEG and the City, wo du lernst, wie du einzigartigen Haarschmuck aus Blumen bindest oder bei doodah, wo du unter Anleitung von Freitag deinen eigenen F-AKE Keyholder aus recycelten Materialien herstellen kannst.

    Auf keinen Fall verpassen solltest du den Tag des offenen Dschungels im Pixel Zoo – dem urbanen Dschungelspielplatz für Gross und Klein.

    Das gesamte Programm und weitere Informationen findest du hier: http://bit.ly/programm_fashiondesign2019

  • Land-Art im Quartier und Wald – ein Spaziergang mit Hans-Peter Volkart / 10:30 – ca 17:00
    10:30 -17:00
    06.10.2019

    Langmauerstrasse 90, 8006 Zürich, Schweiz

    Langmauerstrasse 90, 8006 Zürich, Schweiz

     

    Am Sonntag, 6. Oktober, führe ich ab 10:30 bis ca. 17 Uhr wieder durchs Quartier und in den Zürichbergwald zu einer Auswahl meiner Objekte, die ich aus Steinen und Totholz baue. Diese sind immer dreierlei: Kunstwerk, funktional (Sicht- oder Lärmschutz und Spielobjekt z.B.) und Lebensraum für Pilze und Kleintiere, Hotspots der Biodiversität. Ein Quartier- und Waldbad. Mit Zmittag auf dem Feuer und Gesang. Beliebt ist z.B. das Lied der ‚Heimetvogel‘ (https://www.stimmvolk.ch/s-het-deheim-e-vogel-gsunge—heimetvogel).

    Treffpunkt ist um 10:30 Uhr an der Langmauerstrasse 90.

    Mit Kollekte.

    Ich freu mich.

    Hans-Peter Volkart

  • GrauBunte Sonntage / 12:00 – 17:00
    12:00 -17:00
    06.10.2019

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Für Menschen mit Kindern

    In den grauen Monaten öffnet OFFCUT Zürich jeweils am Sonntag speziell für Menschen mit Kindern seine Türen. In einem offenen und ungezwungenen Rahmen kann zusammen gemalt, geklebt, gekleistert, gebastelt und mit unterschiedlichen Materialien experimentiert werden.

    Für 5.- CHF pro Person dürfen Gross & Klein sich aus einer bunten Auswahl von bereitgestelltem OFFCUT-Material bedienen und in unseren schönen Räumlichkeiten verweilen. Für die Kreativpausen in der Sofaecke gibt es Kaffee, Tee, Sirup und Popcorn.

    Wann: Ab 29. September, jeweils sonntags von 12 – 17 Uhr, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.
    Wo: OFFCUT Zürich, Hohlstrasse 418, 8048 Zürich

7
  • Zero Waste Workshop Essen und trinken / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    07.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Bist du bereit die neue «Zero Waste» Herausforderung anzunehmen?

    Wir organisieren einen interaktiven Workshop für Leute, die nachhaltige und umweltfreundliche Lösungen finden und eine gesündere Lebensart annehmen möchten. Wir zeigen dir verschiedene konkrete Tipps zur Abfallreduktion und wie man nachhaltige Alternativen in den Bereichen Ernährung, Trinken und Auswärtsessen findet. Du wirst praktische Gewohnheiten lernen, um deinen Abfall zu reduzieren und Adressen für Geschäfte, Websites und Märkte in deiner Nähe entdecken.

    Wenn Sie sehen möchten, wie die Workshops aussehen und aus was sie bestehen, schauen Sie sich das Video auf diesem Link an.

    Die Plätze sind begrenzt, also melden Sie sich jetzt hier an.

8
  • Share & Grow: Klima-Apéro Züri / 18:30 – 20:30
    18:30 -20:30
    08.10.2019

    Langstrasse 200, 8005 Zürich, Schweiz

    Langstrasse 200, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Klimastreiks in zahlreichen Städten, Zero Waste Bewegungen, Upcycling Projekte… viele setzten sich für eine nachhaltigere Welt ein und schlagen innovative Ideen und kreative Lösungen vor.

    *Möchtest du auch etwas für unseren Planeten machen?
    *Möchtest du dich gegen den Klimawandel einsetzen, weisst aber nicht, wie du dich engagieren könntest, um Veränderungen zu bewirken?
    *Oder bist du schon durch ein Projekt oder eine Bewegung engagiert und möchtest einfach andere Klima-Engagierte treffen?

    Am 8. Oktober werden bei unserem Klima-Apéro Changemaker anwesend sein, die uns erzählen, wie sie ihre Projekte zur Unterstützung der Umwelt ins Leben gerufen haben – sei dabei und lass dich inspirieren, um kreative und innovative Lösungsansätze zu finden.

    Entdecke, wie du dich engagieren kannst, um etwas zu bewegen, geniess unseren gemeinsamen Apéro, und verbinde Spass und Engagement 😋

    Damit wir fürs Essen richtig planen können, bitte melde dich hier an 🙏: http://bit.ly/klima-apéro-zürich
    Preis: gratis, mit Kollekte.

9
  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    09.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Workshop- Towards Circular Food Systems / 18:00 – 21:30
    18:00 -21:30
    09.10.2019

    Die Cuisine, Geerenweg 2, 8048 Zürich, Schweiz

    Die Cuisine, Geerenweg 2, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Concept

    Cities have the power to make tremendous contributions towards diminishing greenhouse gas emissions and global food waste. Radical, circular and systemic changes are urgently needed to achieve a net-zero carbon emissions by 2030. Food Security, and therefore adequate transformation of the food systems, is one of the greatest challenges of mankind. On a global level, collaboration across the entire food value chain is needed to develop real world solutions.

    However, how can you act locally? How can you concretely create an impactful project with intend is to transform food systems? How can you include societal and environmental dimensions into it? The intend of this inspiring event is to engage participants in developing actionable plans to make significant changes towards current food systems within a local & urban context. This event is a collaboration between the EIT Climate-KIC & EIT Food, as well with the ETH Sustainability.

    Program

    18:00-18:15: Introduction EIT Climate-KIC, EIT Food, ETH Sustainability, DieCuisine

    18:15-18:30: Dr. Martijn Sonnevelt – Transformation Food systems (World Food System Center)

    18:30-18:45: Dr. Pius Krütli – Circular Food systems (USYS TdLab)

    18:45-18:55: Time for questions

    18:55-19:15: Dr. Evelyne Zürcher (Rethink Ressources), Patrick Honauer (POT), Mareike Biegert (Cuisine Sans Frontieres), Mark E. Zahran (Yasai)

    19:15-19:35: Parallel Sessions: DieCuisine Tour 1 & World Cafes

    19:35-19:55: Parallel Sessions: DieCuisine Tour 2 & World Cafes

    19:55-21:30: Networking (including Apero)

    Registration

10
11
  • Einführung in die Buchhaltungs- und Firmensoftware kivitendo für neu Interessierte / 09:00 – 11:30
    09:00 -11:30
    11.10.2019

    revamp-it, Röschibachstrasse 24, 8037 Zürich, Switzerland

    revamp-it, Röschibachstrasse 24, 8037 Zürich, Switzerland

     

    kivitendo bietet für KMU-Betriebe und Selbständig Erwerbende eine professionelle Lösung auf der Basis von OpenSource. kivitendo kann auf vielfältige Weise konfiguriert werden, um die Software genau an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Weitere Erweiterungen sind dank OpenSource jederzeit möglich.

    Wir bieten eine Demonstration der Software, anschliessend  stehen wir für Fragen zur Verfügung.

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

    Ab 9.00 Begrüssung mit Kaffee / Tee, 9.30 Start der Veranstaltung

    Wer sich für momentan in Entwicklung befindliche Features interessiert und am Kontakt mit Firmen interessiert ist, die kivitendo bereits nutzen, ist herzlich eingeladen, auch am Nachmittag beim kivitendo Community Treffen Schweiz dabei zu sein.

    Das Community-Treffen startet um 12.00 mit einem gemeinsamen Mittagessen (auf eigene Kosten) im Restaurant Damas, Kyburgstr. 28. Alle Teilnehmenden an der kivitendo Präsentation sind herzlich zum Mittagessen eingeladen, unabhängig davon ob sie auch am Treffen am Nachmittag teilnehmen.

    Weitere Infos zu kivitendo: https://kivitendo.ch(link is external)

    Ort: Revamp-it, Röschibachstr. 24 – 26, 8037 Zürich, Tuxspace im Erdgeschoss
12
13
  • GrauBunte Sonntage / 12:00 – 17:00
    12:00 -17:00
    13.10.2019

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Für Menschen mit Kindern

    In den grauen Monaten öffnet OFFCUT Zürich jeweils am Sonntag speziell für Menschen mit Kindern seine Türen. In einem offenen und ungezwungenen Rahmen kann zusammen gemalt, geklebt, gekleistert, gebastelt und mit unterschiedlichen Materialien experimentiert werden.

    Für 5.- CHF pro Person dürfen Gross & Klein sich aus einer bunten Auswahl von bereitgestelltem OFFCUT-Material bedienen und in unseren schönen Räumlichkeiten verweilen. Für die Kreativpausen in der Sofaecke gibt es Kaffee, Tee, Sirup und Popcorn.

    Wann: Ab 29. September, jeweils sonntags von 12 – 17 Uhr, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.
    Wo: OFFCUT Zürich, Hohlstrasse 418, 8048 Zürich

14
15
  • Regionalgruppen-Treffen Gemeinwohl-Ökonomie / 18:30
    18:30 -21:00
    15.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Liebe Mitglieder und Interessiert*innen der Gemeinwohl-Ökonomie in der Schweiz,

    hiermit laden wir Euch herzlich zu unserem nächsten Regionalgruppen-Treffen am 15. Okt. 2019 (Di.) um 18.30 Uhr bei faircustomer.ch (Zürich, Schiffbaustrasse 9A, im Kulturpark) ein.

     Themen sind:

    1. Teil:

    • Allgemeine Infos zur GWÖ Schweiz und deren Aktivitäten
    • Wo stehen wir als Regionalgruppe und was wollen wir als Projekte anpacken
    • Info zu den Aktivitäten mit «Unternehmen» (Peergruppe, Unternehmer-Treff, …)
    • Stand «Fundraising» GWÖ-Schweiz + Projekte, die wir in 2020 verfolgen wollen
    • Zukünftige Koordination der Regionalgruppe

    2. Teil: Themen-Input: «Theorie U» von Otto Scharmer – Bedeutung für die GWÖ sowie die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und deren Kultur – Input Ralf Nacke und Dialog zu diesen Möglichkeiten + konkrete Umsetzungs-Ansätze

    Wir freuen uns über neue Gesichter. Wer Lust und Zeit hat, einfach vorbeischauen – evtl. 10 Min. vor dem Start.

16
  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    16.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Einmach Workshop – Naturseifen Sieden / 18:30 – ca 22:30
    18:30 -22:30
    16.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

     

    Liebe EinmacherInnen

    Wir wollen es nochmals wissen und bei diesem Workshop wollen wir unsere eigene Natur Kräuter Seife herstellen.
    Herkömmliche Seife wird oft mit vielen Zusatzstoffen versetzt, die der Haut mehr schaden als nützen.

    In unserem Workshop schmelzen wir zu beginn Badekugeln und lernen danach selber Seife zu sieden. Ausgestattet mit Labormantel und Schutzbrille lernen wir den Umgang mit Lauge kennen. Wir stellen 4 verschiedene natürliche und persönliche Pflege Kräuter Seifen her.

    Für unsere Workshop Leiterin Verena Spaltenstein von Kraut und Wissen sind Kräuter nicht nur ihre Passion, sondern auch seit vielen Jahren ihre steten Begleiter. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass man überall auf dem Tannenhof Kräuter und Wildfrüchte vorfindet; unscheinbare oder auffällige, heilsame, wohlriechende und gar köstliche Pflänzchen, jedes Kraut hat seine Eigenheit, diese zu kennen und deren Heilkräfte zu nutzen ist für sie eine grosse Leidenschaft. Mit viel Begeisterung und mit Hilfe von unzähligen Büchern und Kursen hat sich Verena, über Jahre hinweg, ein beachtliches Kräuterwissen angeeignet und dabei auch das KnowHow der praktischen Anwendungen stets weiter ausgebaut.

    Wir freuen uns sehr auf Verena und lassen wir uns von ihr und der Kraft der Kräuter anstecken

    Herzlich
    Dein Einmach Team

    Eine frühzeitige Anmeldung ist erforderlich und du kannst dein Ticket direkt bei Eventfrog unter folgedendem Link bestellen:
    https://eventfrog.ch/de/p/gesundheit-spiritualitaet/gesundheit-wohlbefinden/einmach-workshop-naturseifen-sieden-6581073416583934439.html

    Mindestteilnehmerzahl: 6
    Zeit: 18:00 Uhr bis ca. 22.30 Uhr

    Leitung: Verena Spaltenstein (dipl. Kräuterpädagogin)
    Kosten für Workshops: CHF 70 (Nichtmitglieder), CHF 60 (Mitglieder), inkl. Material und kleine Verpflegung.
    (Mitglieder bitte über mail@einmach.ch melden)

17
  • Zero Waste Workshop Schönheit, Hygiene, Reinigung & Co / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    17.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Bist du bereit die neue «Zero Waste» Herausforderung anzunehmen?

    Ein inspirierender Workshop im Bereich Schönheit, Hygiene, Reinigung, Kleidung und Haushalt. Sie werden praktische Gewohnheiten entdecken, wie man besser und weniger einkaufen kann – ohne Verpackung, Second Hand, wiederverwenden / reparieren, teilen / austauschen und auch wie in allen obengenannten Kategorien reduzieren. Sie werden lokale Geschäfte, Websites und Produkte entdecken sowie Tipps, Tricks und Fragen mit Menschen austauschen, die die gleichen Werte teilen wie Sie.

    Wenn Sie sehen möchten, wie die Workshops aussehen und aus was sie bestehen, schauen Sie sich das Video auf diesem Link an.

    Die Plätze sind begrenzt, also melden Sie sich frühzeitig hier an.

18
19
  • VeggieWorld Zürich 2019
    Den ganzen Tag
    19.10.2019-20.10.2019

    Therese-Giehse-Strasse 11, 8050 Zürich, Switzerland

    Therese-Giehse-Strasse 11, 8050 Zürich, Switzerland

     

    VeggieWorld. Die Messe für den veganen Lebensstil.

    Hallo Du! Wir sind VeggieWorld. Wir sind Messemacher mit Spaß am veganen Lebensstil. Weil alles, was wir konsumieren, Auswirkungen hat – auf unseren Körper, auf Tiere, andere Menschen und auf die Umwelt – haben wir uns eine Messe und Plattform ausgedacht, die Lust auf einen pflanzlichen Lebensstil macht. Bei der VeggieWorld geht es also nicht um Verzicht, sondern um Gewinn. Nicht um Dogmatismus, sondern um Vielfalt. Nicht um Moralpredigten, sondern um die Freude an neuen Möglichkeiten. Hier entdeckst Du Produkte, die es in deinem Supermarkt nicht gibt und lernst veganen Genuss kennen. Angereichert mit Tipps und Tricks von Machern, Produzenten, Köchen und Gesichtern der Szene. Auch pflanzlich produzierte Kleidung und Kosmetik, die keinen Kompromiss mehr in Sachen Form, Farbe und Style machen, findest Du bei uns. Du triffst auf Einsteiger, Aussteiger, Querdenker, Anders- und Möglichmacher. Auf Menschen, die ausschließlich vegan leben und Leute, die sich pflanzlich ausprobieren und rantasten wollen. Auch Metzger in der 5. Generation sind bei uns willkommen. Denn wir möchten so viele Menschen wie möglich erreichen. Nicht nur in Deutschland. Sondern überall. Wir sind offen für Neues. Du auch?

    Swissveg ist offizieller Partner der VeggieWorld Zurüch.

    Ausstellerliste und Rahmenprogramm sind rund zwei Monate vor der Messe online: https://veggieworld.de/event/zuerich/

    Öffnungszeiten
    Samstag, 19.10.2019 | 10 – 18 Uhr
    Sonntag, 20.10.2019 | 10 – 18 Uhr

    Eintrittspreise
    Tagesticket: 11,00-15,00 CHF inkl. Mwst.

    Tickets
    Der Online-Vorverkauf startet bereits einige Monate vor der Messe. Die Tickets sind dann hier im VeggieWorld Onlineshop erhältlich: https://tickets.wellfairs.de/de
    Tickets gibt es auch an der Tageskasse.

  • Verdrängte Vielfalt – Invasive Arten 2019 / 9:00 – 12:00
    09:00 -12:00
    19.10.2019

    Nansenstrasse 21, 8050 Zürich, Schweiz

    Nansenstrasse 21, 8050 Zürich, Schweiz

     

    Haben Sie gewusst, dass der Sommerflieder, auch Schmetterlingsstrauch genannt, ursprünglich aus China stammt und zwar eine beliebte Nektarpflanze für Schmetterlinge ist, jedoch kaum eine Raupe daran Nahrung findet? Einige Pflanzen- und Tierarten, die durch den Menschen von verschiedenen Erdteilen in die Schweiz eingeführt wurden, haben bei uns keine natürlichen Feinde. Sie breiten sich schnell aus und verdrängen einheimische Arten. Solche invasive Neophyten gelten als zweitgrösster Gefährdungsfakor für die biologische Vielfalt der Erde – unmittelbar nach dem Verlust von Lebensräumen.

    Vor Ort zeigen wir die wichtigsten Vertreter der invasiven Straucharten und ihre Erkennungsmerkmale. In persönlichen Beratungen erfahren Sie, welche Art wie bekämpft und wie sie korrekt entsorgt wird.
    Wir stellen einheimische Wildsträucher als Alternativen vor und mit ein bisschen Glück nehmen Sie gleich einen mit nach Hause.

  • Vorpremiere «WELCOME TO SODOM» / 11:00
    11:00 -13:00
    19.10.2019

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Im Anschluss an die Vorpremiere gibt es ein Gespräch mit Salome Erhardt, die im Einsatz für die NGO «Chance for Children» die Elektroschrottdeponie in Accra besucht hat und von den Lebensumständen der Menschen dort berichten wird, und Sara Stadler, Geschäftsleiterin der Stiftung für Konsumentenschutz. Moderation: Matthias Fässler.

    11.00 Uhr Vorpremiere «Welcome to Sodom» (Kino 1), Tickets
    Im Anschluss Gespräch mit Salome Erhardt und Sara Stadler, (Kino 1)

    Tipp: Vor oder nach dem Film ins Repair Café!

    Ob Kleidung, Spielsachen, Velos, Haushaltgeräte, kleine Möbel oder Computer: im Repair Café flicken die Besucherinnen und Besucher zusammen mit Reparatur-Fachleuten kostenlos ihre kaputten Dinge. Von 10.00 bis 14.00 Uhr. Ein Projekt von GZ Heuried und Quartiernetz Friesenberg in Zusammenarbeit mit der Stiftung Konsumentenschutz und www.repair-cafe.ch

    Über «Welcome to Sodom»:
    Dunkle Rauchschwaden und flackernde Feuerzungen winden sich an einem kaum erkennbaren, grauen Horizont. Hier, am Rande der Millionenmetropole Accra in Ghana, leben und arbeiten etwa 6’000 Frauen, Männer und Kinder auf der grössten Elektro-Müllhalde der Welt. Rund 250’000 Tonnen ausrangierte Computer, Smartphones und andere Geräte aus einer weit entfernten, elektrifizierten und digitalisierten Welt gelangen Jahr für Jahr hierher. Dennoch ist der apokalyptisch anmutende Schauplatz für die Bewohner ein Ort voller Perspektiven und verspricht ein bescheidenes Auskommen. «Welcome to Sodom» wirft einen Blick hinter die Kulissen dieses lebensfeindlichen Ortes und porträtiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen.

    Über «Chance for Children»:
    Chance for Children ist über die Jahre zu einer grossen Hilfsorganisation gewachsen, die derzeit über 160 Strassenkinder dabei unterstützt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Inzwischen arbeiten etwa 60 ghanaische und 3 europäische Frauen und Männer hauptberuflich für CFC, zusätzlich zu vielen ehrenamtlichen Helfern.

    Sa. 19.10., 11.00 Uhr*Kino 1
    * Vorpremiere
20
  • VeggieWorld Zürich 2019
    Den ganzen Tag
    20.10.2019-20.10.2019

    Therese-Giehse-Strasse 11, 8050 Zürich, Switzerland

    Therese-Giehse-Strasse 11, 8050 Zürich, Switzerland

     

    VeggieWorld. Die Messe für den veganen Lebensstil.

    Hallo Du! Wir sind VeggieWorld. Wir sind Messemacher mit Spaß am veganen Lebensstil. Weil alles, was wir konsumieren, Auswirkungen hat – auf unseren Körper, auf Tiere, andere Menschen und auf die Umwelt – haben wir uns eine Messe und Plattform ausgedacht, die Lust auf einen pflanzlichen Lebensstil macht. Bei der VeggieWorld geht es also nicht um Verzicht, sondern um Gewinn. Nicht um Dogmatismus, sondern um Vielfalt. Nicht um Moralpredigten, sondern um die Freude an neuen Möglichkeiten. Hier entdeckst Du Produkte, die es in deinem Supermarkt nicht gibt und lernst veganen Genuss kennen. Angereichert mit Tipps und Tricks von Machern, Produzenten, Köchen und Gesichtern der Szene. Auch pflanzlich produzierte Kleidung und Kosmetik, die keinen Kompromiss mehr in Sachen Form, Farbe und Style machen, findest Du bei uns. Du triffst auf Einsteiger, Aussteiger, Querdenker, Anders- und Möglichmacher. Auf Menschen, die ausschließlich vegan leben und Leute, die sich pflanzlich ausprobieren und rantasten wollen. Auch Metzger in der 5. Generation sind bei uns willkommen. Denn wir möchten so viele Menschen wie möglich erreichen. Nicht nur in Deutschland. Sondern überall. Wir sind offen für Neues. Du auch?

    Swissveg ist offizieller Partner der VeggieWorld Zurüch.

    Ausstellerliste und Rahmenprogramm sind rund zwei Monate vor der Messe online: https://veggieworld.de/event/zuerich/

    Öffnungszeiten
    Samstag, 19.10.2019 | 10 – 18 Uhr
    Sonntag, 20.10.2019 | 10 – 18 Uhr

    Eintrittspreise
    Tagesticket: 11,00-15,00 CHF inkl. Mwst.

    Tickets
    Der Online-Vorverkauf startet bereits einige Monate vor der Messe. Die Tickets sind dann hier im VeggieWorld Onlineshop erhältlich: https://tickets.wellfairs.de/de
    Tickets gibt es auch an der Tageskasse.

  • Vote for climate 2019 / 11:00 – 18:00
    11:00 -18:00
    20.10.2019

     

    Wir rufen alle dazu auf, sich bei der Wahl zu beteiligen. Die Schweiz wählt National- und Ständerat im Herbst 2019. Die Wahlen sind das Fundament der politischen Veränderung der nächsten vier Jahre. Veränderungen, welche wir brauchen – die Klimakrise braucht eine angemessene Antwort! Viele von den Streikenden dürfen noch nicht wählen – deshalb sind wir auf euch alle angewiesen.

    Klimastreik Schweiz sieht sich als eine politische Jugend-Bewegung, welche neutral gegenüber Parteien ist. Deshalb empfehlen wir keine Parteien. Wir bitten euch wählen zu gehen und zu selber zu überlegen, welche Partei ihr wählt, um die Klimakrise zu bekämpfen.

    Wählt für die Zukunft unserer Generation und allen Folgenden!

    Vielen Dank!

    —————————

    Nous appelons tout le monde à participer aux élections. En automne 2019, la Suisse élira le Conseil national et le Conseil des Etats, qui constitueront la base du changement politique au cours des quatre prochaines années. Du changement dont nous avons besoin – la crise climatique exige une réponse appropriée ! Beaucoup de grévistes n’ont pas encore le droit de vote – C’est pourquoi nous dépendons de vous.

    La grève du climat se considère comme un mouvement de jeunesse politique neutre vis-à-vis des partis politiques. C’est pourquoi nous ne recommandons pas de partis. Nous vous demandons de voter et de penser par vous-même, choisissez le parti que vous souhaitez soutenir pour lutter contre la crise climatique..

    Votez pour l’avenir de notre génération et de toutes celles qui suivront !

    Merci beaucoup !

    —————————

    Chiediamo a tutti di partecipare alle elezioni. La Svizzera eleggerà il Consiglio nazionale e il Consiglio degli Stati nell’autunno 2019. Le elezioni costituiranno la base per un cambiamento politico nei prossimi quattro anni. Un cambiamento di cui abbiamo bisogno – la crisi climatica ha bisogno di una risposta adeguata! Molti degli/delle scioperanti*e non sono ancora ammessi al voto – ecco perché dipendiamo da tutti voi.

    Sciopero per il clima si considera un movimento politico giovanile neutrale nei confronti dei partiti politici. Per questo motivo non raccomandiamo dei partiti. Vi chiediamo di votare e di pensare voi stessi a quale partito votare per combattere la crisi climatica.

    Votate per il futuro della nostra generazione e tutto ciò che segue!

    Grazie mille!

  • GrauBunte Sonntage / 12:00 – 17:00
    12:00 -17:00
    20.10.2019

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Für Menschen mit Kindern

    In den grauen Monaten öffnet OFFCUT Zürich jeweils am Sonntag speziell für Menschen mit Kindern seine Türen. In einem offenen und ungezwungenen Rahmen kann zusammen gemalt, geklebt, gekleistert, gebastelt und mit unterschiedlichen Materialien experimentiert werden.

    Für 5.- CHF pro Person dürfen Gross & Klein sich aus einer bunten Auswahl von bereitgestelltem OFFCUT-Material bedienen und in unseren schönen Räumlichkeiten verweilen. Für die Kreativpausen in der Sofaecke gibt es Kaffee, Tee, Sirup und Popcorn.

    Wann: Ab 29. September, jeweils sonntags von 12 – 17 Uhr, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.
    Wo: OFFCUT Zürich, Hohlstrasse 418, 8048 Zürich

21
  • Klima-Energie-Erlebnistage
    Den ganzen Tag
    21.10.2019-23.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Die Klima- und Energie-Erlebnistage begeistern junge Menschen für die Themen Energie und Klima und befähigen sie, Ressourcenschonung im eigenen Alltag umzusetzen. Kernstück unseres Angebots ist ein Parcours mit vielfältigen und stufengerechten Aktivitäten rund um die Themen Energie und Klima. Dank der Unterstützung durch EnergieSchweiz, den Kulturpark und weitere Stiftungen können Schulklassen der Stadt Zürich und Umgebung (Unterstufe bis Oberstufe) kostenlos zwei bis drei Posten besuchen, die von Fachpersonen des Ökozentrums geleitet werden.

    Zeiten: 14.00-16.30

    Die Anmeldung durch Lehrpersonen geschieht über www.klima-energie-erlebnistage.ch

22
  • Klima-Energie-Erlebnistage
    Den ganzen Tag
    22.10.2019-23.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Die Klima- und Energie-Erlebnistage begeistern junge Menschen für die Themen Energie und Klima und befähigen sie, Ressourcenschonung im eigenen Alltag umzusetzen. Kernstück unseres Angebots ist ein Parcours mit vielfältigen und stufengerechten Aktivitäten rund um die Themen Energie und Klima. Dank der Unterstützung durch EnergieSchweiz, den Kulturpark und weitere Stiftungen können Schulklassen der Stadt Zürich und Umgebung (Unterstufe bis Oberstufe) kostenlos zwei bis drei Posten besuchen, die von Fachpersonen des Ökozentrums geleitet werden.

    Zeiten: 14.00-16.30

    Die Anmeldung durch Lehrpersonen geschieht über www.klima-energie-erlebnistage.ch

23
  • Klima-Energie-Erlebnistage
    Den ganzen Tag
    23.10.2019-23.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Die Klima- und Energie-Erlebnistage begeistern junge Menschen für die Themen Energie und Klima und befähigen sie, Ressourcenschonung im eigenen Alltag umzusetzen. Kernstück unseres Angebots ist ein Parcours mit vielfältigen und stufengerechten Aktivitäten rund um die Themen Energie und Klima. Dank der Unterstützung durch EnergieSchweiz, den Kulturpark und weitere Stiftungen können Schulklassen der Stadt Zürich und Umgebung (Unterstufe bis Oberstufe) kostenlos zwei bis drei Posten besuchen, die von Fachpersonen des Ökozentrums geleitet werden.

    Zeiten: 14.00-16.30

    Die Anmeldung durch Lehrpersonen geschieht über www.klima-energie-erlebnistage.ch

  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    23.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Einmach Werkstatt – 18:30 – ca. 21:30
    18:30 -21:30
    23.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    jeweils jeden 3ten Mittwoch im Monat 18:30 bis 21:30.
    Wir verarbeiten verschiedene Gemüse und Obstsorten, die Saison haben. Wir kochen Marmeladen, Gelees, Pesto, Sauerkraut, Piccalilli etc.
    Das Eingemachte wird zwischen den Teilnehmenden (max. 5 Gläser) aufgeteilt.

    Anmeldung per Mail unter mail@einmach.ch

    Die Werkstatt ist an den folgenden Daten geöffnet:

    . 30. Januar 2019 – Die Karotte kann auch süss
    . 20 Februar 2019 – Wurzel Power Bauer
    . 27. Februar 2019 – Einmach Kohlköpfe
    .13. März 2019 – Seitan selber machen
    . 27. März 2019 – Salzzitronen
    . 24. April 2019 – Kräuterwerk
    . 22. Mai 2019 – Rheum-Rhabarbarum
    .5. Juni 2019 – Aroma Königin des Sommers
    .19. Juni 2019 – Rrrumtopf
    .24. Juli 2019 – Lemon Sweet and Sour

    weitere Infos  zu den jeweiligen Werkstätten folgen:

    . 21. August 2019
    . 25. September 2019
    . 23. Oktober 2019
    . 27. Novmeber 2019
    . 18. Dezember 2019

    Kosten:
    Es wird ein Teilnahmebeitrag inkl. Material von CHF 25 erhoben (Nichtmitglieder), CHF 20 (Mitglieder).

  • Feierabend am Fluss / 19:00
    19:00 -21:00
    23.10.2019

    Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz

    Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz

     

    Was immer Du übers Tauschen wissen wolltest
    Wir geben Zeit und nehmen Zeit. Wir tauschenteilen, leihen und verschenken.
    Am Feierabend informieren sich Interessierte unverbindlich über das Netzwerk.
    Bei einer BlitzLichtRunde oder einem Slowdating werden Tauschkontakte geknüpft.
    Und es gibt viel Raum um in den Austausch zu kommen und über die Welt und das Tauschen zu philosophieren.
    www.tauschenamfluss.ch

  • Weitere Veranstaltungen
    • Klima-Energie-Erlebnistage
      Den ganzen Tag
      23.10.2019-23.10.2019
      Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz
      Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

       

      Die Klima- und Energie-Erlebnistage begeistern junge Menschen für die Themen Energie und Klima und befähigen sie, Ressourcenschonung im eigenen Alltag umzusetzen. Kernstück unseres Angebots ist ein Parcours mit vielfältigen und stufengerechten Aktivitäten rund um die Themen Energie und Klima. Dank der Unterstützung durch EnergieSchweiz, den Kulturpark und weitere Stiftungen können Schulklassen der Stadt Zürich und Umgebung (Unterstufe bis Oberstufe) kostenlos zwei bis drei Posten besuchen, die von Fachpersonen des Ökozentrums geleitet werden.

      Zeiten: 14.00-16.30

      Die Anmeldung durch Lehrpersonen geschieht über www.klima-energie-erlebnistage.ch

    • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 - 19:00
      17:00 -19:00
      23.10.2019
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

      Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

      • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
      • Veranstalter: Einmachbibliothek
      Liebe RetterInnen
      Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

      Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
      Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

      Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
      Wir freuen uns auf dich  🙂

      Herzlich
      Dein Einmach Team
      mail@einmach.ch

    • Einmach Werkstatt – 18:30 - ca. 21:30
      18:30 -21:30
      23.10.2019
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

      jeweils jeden 3ten Mittwoch im Monat 18:30 bis 21:30.
      Wir verarbeiten verschiedene Gemüse und Obstsorten, die Saison haben. Wir kochen Marmeladen, Gelees, Pesto, Sauerkraut, Piccalilli etc.
      Das Eingemachte wird zwischen den Teilnehmenden (max. 5 Gläser) aufgeteilt.

      Anmeldung per Mail unter mail@einmach.ch

      Die Werkstatt ist an den folgenden Daten geöffnet:

      . 30. Januar 2019 – Die Karotte kann auch süss
      . 20 Februar 2019 – Wurzel Power Bauer
      . 27. Februar 2019 – Einmach Kohlköpfe
      .13. März 2019 – Seitan selber machen
      . 27. März 2019 – Salzzitronen
      . 24. April 2019 – Kräuterwerk
      . 22. Mai 2019 – Rheum-Rhabarbarum
      .5. Juni 2019 – Aroma Königin des Sommers
      .19. Juni 2019 – Rrrumtopf
      .24. Juli 2019 – Lemon Sweet and Sour

      weitere Infos  zu den jeweiligen Werkstätten folgen:

      . 21. August 2019
      . 25. September 2019
      . 23. Oktober 2019
      . 27. Novmeber 2019
      . 18. Dezember 2019

      Kosten:
      Es wird ein Teilnahmebeitrag inkl. Material von CHF 25 erhoben (Nichtmitglieder), CHF 20 (Mitglieder).

    • Feierabend am Fluss / 19:00
      19:00 -21:00
      23.10.2019
      Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz
      Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz

       

      Was immer Du übers Tauschen wissen wolltest
      Wir geben Zeit und nehmen Zeit. Wir tauschenteilen, leihen und verschenken.
      Am Feierabend informieren sich Interessierte unverbindlich über das Netzwerk.
      Bei einer BlitzLichtRunde oder einem Slowdating werden Tauschkontakte geknüpft.
      Und es gibt viel Raum um in den Austausch zu kommen und über die Welt und das Tauschen zu philosophieren.
      www.tauschenamfluss.ch

24
  • Vortragsabend – Vegane Ernährung / 19:00 – 21:00
    19:00 -21:00
    24.10.2019

    Löwenstrasse 31, 8001 Zürich, Schweiz

    Löwenstrasse 31, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Der Alnatura Bio Super Markt Zürich-City lädt Sie in Zusammenarbeit mit der Veganen Gesellschaft Schweiz herzlich ein zum Vortragsabend Vegan: Eine bewusste Ernährung – gesund und mit viel Genuss.

    Öko-Hype oder realistisches Zukunftsszenario? Veganismus erhält als Ernährungs- und Lebensform immer mehr Zuspruch. Fast wöchentlich ziehen neue Produkte in die Regale der Grossverteiler ein. Und doch bleiben bei vielen Konsumentinnen und Konsumenten Fragen offen: Ist Veganismus nicht viel zu extrem, zu einseitig, ungesund, ja sogar gefährlich? Im Vortrag wird sachlich und praktikabel unter die Lupe genommen, wie eine genussvolle pflanzliche Ernährung aussieht, was grundlegend bei Ernährungsfragen beachtet werden muss und warum «vegan» uns allen gut tut.


    Astrid Marquardt, 35, ist Masseurin, (vegane) Ernährungsberaterin und erfahrene Medienschaffende. In der Beratung versucht sie aufzuklären, zu sensibilisieren sowie Freude und Spass am Genuss zu wecken.

    Preis: CHF 15.00

    Anmeldung: hier
    Anmeldeschluss: 23.10.2019

25
  • Climathon 2019 – 24-stündiger Klima-Hackathon
    10:00 -13:30
    25.10.2019-26.10.2019

    Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz

    Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Climathon 2019 – 25. Oktober – Jetzt anmelden!  

    Climathons sind 24-stündige Klima-Hackathons. Dieses Jahr werden sie weltweit in 110 Städten stattfinden, auch in Zürich. Die Stadt Zürich stellt dafür reale Klima-Challenges zur Verfügung, welche Teilnehmende – Studierende, Professionals, Wissenschaftler*innen, Policy makers und Kreative Denker*innen – dann in Teams gemeinsam bearbeiten. 

    Bereit für die Challenge? Melde dich jetzt an: http://bit.ly/climathonzurich 

     

    Climathon 2019 – 25 October Register now! 

    Climathons are 24-hour climate hackathons. This year they will take place in 110 cities worldwide, including Zurich. The city of Zurich has defined real climate challenges for this purpose and the participants – students, professionals, scientists, policy makers and creative thinkers – will work on solutions together. 

    Ready for the challenge? Register now:  http://bit.ly/climathonzurich 

  • Visionen der Reduktion – Suffizienz für Städte/Gemeinden / 13:00‐18:00
    13:00 -18:00
    25.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Veranstalter: Massfabrik

    Eine wirksame Klimapolitik ist dringend gefordert. Sie ist aber nur möglich, wenn neben Effizienz- und Konsistenzmassnahmen auch die Suffizienz eine grosse Rolle spielt. In diesem zweiten Seminar zeigen wir auf, wie Erkenntnisse aus der Suffizienz-Forschung den Weg in die Politik finden: Jonas Lage (Europa-Universität Flensburg) weist auf die Chancen und Hemmnisse einer suffizienten Stadtentwicklung hin. Und Sylvia Lorek vom Sustainable Europe Research Institute Germany skizziert politische Instrumente für die Reduzierung der Wohnfläche. Wie Gemeinden in Zusammenarbeit mit Vereinen und Quartiergruppen suffizientes Verhalten fördern können, zeigt Yann Blumer (ZHAW Winterthur). Und Christoph Bader (Universität Bern) bringt seine Erfahrungen mit der Suffizienzberatung ein.

    Ein Seminar für WissenschaftlerInnen, EntscheidungsträgerInnen aus Gemeinden und Kantonen und weitere Interessierte.

    Programm und Anmeldung

  • achtes Suffizienz Netzwerk Schweiz Treffen 2019 / 13:00 – 16:00
    13:00 -16:00
    25.10.2019

    Rheinsprung 9, 4051 Basel, Schweiz

    Rheinsprung 9, 4051 Basel, Schweiz

     

    Die gemeinsame Veranstaltung von sun21 und dem Fachbereich Nachhaltigkeitsforschung der Universität Basel, findet am Freitag, 25. Oktober von 13:00 bis 16:00 Uhr in Basel statt.

    Im Rahmen des Projektes wurden zwei Massnahmen mit Suffizienzpotenzial untersucht und ein Governanceansatz erarbeitet, mit dem Suffizienz in die Stadtentwicklung integriert werden könnte. Bei den Massnahmen handelt es sich um eine vom Amt für Umwelt und Energie des Kantons Basel-Stadt unterstützte Energieberatung in Basler Haushalten sowie um eine Analyse des schweizweit aktiven Cargobike Sharing Angebots carvelo2go.
    Bei der Veranstaltung erhalten Sie einen Einblick in die Ergebnisse, über die wir gerne mit Ihnen diskutieren möchten. Das Ergebnis der Diskussion soll in den Abschlussbericht des Projekts einfliessen.

    Veranstaltungsort – Anfahrt
    Alte Universität Basel, Rheinsprung 9 / Seminarraum -201
    Anfahrt mit Tram: 6, 8, 11 oder 14, bis Haltestelle Schifflände. Fussweg ca. 5 Minuten

    MeldenSie sich bis spätestens am 16.10.2019 an. Online oder mit dem Anmeldeformular per Post oder Fax 061 227 50 52 oder an E-Mail anmeldung@sun21.ch

    Programm

    Der Anlass ist für die Teilnehmenden kostenlos, dank der Unterstützung durch das

    aue

    Das Projekt «Suffizienz als Mehrwert im Alltag» wird von der Stiftung Mercator Schweiz unterstützt stiftung mercator schweiz

     

  • Critical Mass – Gemeinsam Velofahren / 18:45
    18:45 -21:00
    25.10.2019

    Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz

    Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Gemeinsam Velofahren, immer am letzten Freitag im Monat

    Die erste Critical Mass hat sich in San Fransisco im Jahr 1992 gebildet. Die Idee hat sich schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Heute gibt es in über 300 Städten weltweit eine monatliche Critical Mass.

    Die Critical Mass hat keinen Organisator. Wenn am vereinbarten Treffpunkt die kritische Masse erreicht ist, fährt die Masse los. Es ist keine Route vorbestimmt. Wer zuvorderst fährt, bestimmt die Richtung.

    Wer sich mit seinem Fahrrad in den Verkehr begibt, setzt sich täglich grossen Gefahren aus und wird als minderwärtiger Verkehrsteilnehmer marginalisiert. Finden sich jedoch hunderte von Velofahrer*innen, um gemeinsam eine Rundfahrt zu machen, so können sie dem motorisierten Verkehr auf Augenhöhe begegnen.

    Die Critical Mass blockiert die Strasse nicht absichtlich. Durch die hohe Anzahl Teilnehmer*innen entsteht kurzfristig ein Stau. Im Gegensatz zum motorisierten Verkehr, der tagtäglich unsere Strassen versperrt, handelt es sich hierbei um einen Stau ohne jegliche Umweltverschmutzung. Zudem erlaubt dieser Stau eine soziale Interaktion zwischen den Verkehrsteilnehmer*innen, da sie sich nicht durch eine Karosserie isoliert sind.

    Wo die Critical Mass auftaucht, erfahren die Autofahrenden, was den Velofahrenden täglich widerfährt: Das Auto wird zum machtlosen Gefährt, das sich den anderen Verkehrsteilnehmer*innen (hier Velos) unterordnen muss.

    Während der Critical Mass wird der öffentliche Raum vorübergehend zurückerobert und wird zum Ort des sozialen Austauschs. Dadurch wird der Gesellschaft gezeigt, dass es sinnvollere Verkehrsmöglichkeiten gibt als den motorisierten Individualverkehr. Die Critical Mass ist eine friedliche Veranstaltung.

    “Wir blockieren nicht den Verkehr – wir sind der Verkehr!”

  • Weitere Veranstaltungen
    • Climathon 2019 - 24-stündiger Klima-Hackathon
      10:00 -13:30
      25.10.2019-26.10.2019
      Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz
      Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz

       

      Climathon 2019 – 25. Oktober – Jetzt anmelden!  

      Climathons sind 24-stündige Klima-Hackathons. Dieses Jahr werden sie weltweit in 110 Städten stattfinden, auch in Zürich. Die Stadt Zürich stellt dafür reale Klima-Challenges zur Verfügung, welche Teilnehmende – Studierende, Professionals, Wissenschaftler*innen, Policy makers und Kreative Denker*innen – dann in Teams gemeinsam bearbeiten. 

      Bereit für die Challenge? Melde dich jetzt an: http://bit.ly/climathonzurich 

       

      Climathon 2019 – 25 October Register now! 

      Climathons are 24-hour climate hackathons. This year they will take place in 110 cities worldwide, including Zurich. The city of Zurich has defined real climate challenges for this purpose and the participants – students, professionals, scientists, policy makers and creative thinkers – will work on solutions together. 

      Ready for the challenge? Register now:  http://bit.ly/climathonzurich 

    • Visionen der Reduktion - Suffizienz für Städte/Gemeinden / 13:00‐18:00
      13:00 -18:00
      25.10.2019
      Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz
      Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

      Veranstalter: Massfabrik

      Eine wirksame Klimapolitik ist dringend gefordert. Sie ist aber nur möglich, wenn neben Effizienz- und Konsistenzmassnahmen auch die Suffizienz eine grosse Rolle spielt. In diesem zweiten Seminar zeigen wir auf, wie Erkenntnisse aus der Suffizienz-Forschung den Weg in die Politik finden: Jonas Lage (Europa-Universität Flensburg) weist auf die Chancen und Hemmnisse einer suffizienten Stadtentwicklung hin. Und Sylvia Lorek vom Sustainable Europe Research Institute Germany skizziert politische Instrumente für die Reduzierung der Wohnfläche. Wie Gemeinden in Zusammenarbeit mit Vereinen und Quartiergruppen suffizientes Verhalten fördern können, zeigt Yann Blumer (ZHAW Winterthur). Und Christoph Bader (Universität Bern) bringt seine Erfahrungen mit der Suffizienzberatung ein.

      Ein Seminar für WissenschaftlerInnen, EntscheidungsträgerInnen aus Gemeinden und Kantonen und weitere Interessierte.

      Programm und Anmeldung

    • achtes Suffizienz Netzwerk Schweiz Treffen 2019 / 13:00 - 16:00
      13:00 -16:00
      25.10.2019
      Rheinsprung 9, 4051 Basel, Schweiz
      Rheinsprung 9, 4051 Basel, Schweiz

       

      Die gemeinsame Veranstaltung von sun21 und dem Fachbereich Nachhaltigkeitsforschung der Universität Basel, findet am Freitag, 25. Oktober von 13:00 bis 16:00 Uhr in Basel statt.

      Im Rahmen des Projektes wurden zwei Massnahmen mit Suffizienzpotenzial untersucht und ein Governanceansatz erarbeitet, mit dem Suffizienz in die Stadtentwicklung integriert werden könnte. Bei den Massnahmen handelt es sich um eine vom Amt für Umwelt und Energie des Kantons Basel-Stadt unterstützte Energieberatung in Basler Haushalten sowie um eine Analyse des schweizweit aktiven Cargobike Sharing Angebots carvelo2go.
      Bei der Veranstaltung erhalten Sie einen Einblick in die Ergebnisse, über die wir gerne mit Ihnen diskutieren möchten. Das Ergebnis der Diskussion soll in den Abschlussbericht des Projekts einfliessen.

      Veranstaltungsort – Anfahrt
      Alte Universität Basel, Rheinsprung 9 / Seminarraum -201
      Anfahrt mit Tram: 6, 8, 11 oder 14, bis Haltestelle Schifflände. Fussweg ca. 5 Minuten

      MeldenSie sich bis spätestens am 16.10.2019 an. Online oder mit dem Anmeldeformular per Post oder Fax 061 227 50 52 oder an E-Mail anmeldung@sun21.ch

      Programm

      Der Anlass ist für die Teilnehmenden kostenlos, dank der Unterstützung durch das

      aue

      Das Projekt «Suffizienz als Mehrwert im Alltag» wird von der Stiftung Mercator Schweiz unterstützt stiftung mercator schweiz

       

    • Critical Mass - Gemeinsam Velofahren / 18:45
      18:45 -21:00
      25.10.2019
      Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz
      Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz

       

      Gemeinsam Velofahren, immer am letzten Freitag im Monat

      Die erste Critical Mass hat sich in San Fransisco im Jahr 1992 gebildet. Die Idee hat sich schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Heute gibt es in über 300 Städten weltweit eine monatliche Critical Mass.

      Die Critical Mass hat keinen Organisator. Wenn am vereinbarten Treffpunkt die kritische Masse erreicht ist, fährt die Masse los. Es ist keine Route vorbestimmt. Wer zuvorderst fährt, bestimmt die Richtung.

      Wer sich mit seinem Fahrrad in den Verkehr begibt, setzt sich täglich grossen Gefahren aus und wird als minderwärtiger Verkehrsteilnehmer marginalisiert. Finden sich jedoch hunderte von Velofahrer*innen, um gemeinsam eine Rundfahrt zu machen, so können sie dem motorisierten Verkehr auf Augenhöhe begegnen.

      Die Critical Mass blockiert die Strasse nicht absichtlich. Durch die hohe Anzahl Teilnehmer*innen entsteht kurzfristig ein Stau. Im Gegensatz zum motorisierten Verkehr, der tagtäglich unsere Strassen versperrt, handelt es sich hierbei um einen Stau ohne jegliche Umweltverschmutzung. Zudem erlaubt dieser Stau eine soziale Interaktion zwischen den Verkehrsteilnehmer*innen, da sie sich nicht durch eine Karosserie isoliert sind.

      Wo die Critical Mass auftaucht, erfahren die Autofahrenden, was den Velofahrenden täglich widerfährt: Das Auto wird zum machtlosen Gefährt, das sich den anderen Verkehrsteilnehmer*innen (hier Velos) unterordnen muss.

      Während der Critical Mass wird der öffentliche Raum vorübergehend zurückerobert und wird zum Ort des sozialen Austauschs. Dadurch wird der Gesellschaft gezeigt, dass es sinnvollere Verkehrsmöglichkeiten gibt als den motorisierten Individualverkehr. Die Critical Mass ist eine friedliche Veranstaltung.

      “Wir blockieren nicht den Verkehr – wir sind der Verkehr!”

26
  • Climathon 2019 – 24-stündiger Klima-Hackathon
    10:00 -13:30
    26.10.2019-26.10.2019

    Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz

    Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Climathon 2019 – 25. Oktober – Jetzt anmelden!  

    Climathons sind 24-stündige Klima-Hackathons. Dieses Jahr werden sie weltweit in 110 Städten stattfinden, auch in Zürich. Die Stadt Zürich stellt dafür reale Klima-Challenges zur Verfügung, welche Teilnehmende – Studierende, Professionals, Wissenschaftler*innen, Policy makers und Kreative Denker*innen – dann in Teams gemeinsam bearbeiten. 

    Bereit für die Challenge? Melde dich jetzt an: http://bit.ly/climathonzurich 

     

    Climathon 2019 – 25 October Register now! 

    Climathons are 24-hour climate hackathons. This year they will take place in 110 cities worldwide, including Zurich. The city of Zurich has defined real climate challenges for this purpose and the participants – students, professionals, scientists, policy makers and creative thinkers – will work on solutions together. 

    Ready for the challenge? Register now:  http://bit.ly/climathonzurich 

  • Einladung zur Genossenschaftsgründung Pura Verdura / 13:00 – 17:00
    13:00 -17:00
    26.10.2019

    Freiestrasse 221, 8032 Zürich, Schweiz

    Freiestrasse 221, 8032 Zürich, Schweiz

     

    Wir laden euch zur Genossenschaftsgründung von Pura Verdura ein! An dieser werden wir euch das Startkonzept vorstellen und informieren, wie ihr zu eurem Gemüseabo kommt! Anschliessend gründen wir gemeinsam die Genossenschaft und ihr könnt mit uns die Statuten verabschieden.

    • Wann: 26. Oktober 2019, 13-17 Uhr
    • Wo: Restaurant Wilder Mann, Freiestr. 221, Zürich
    • Programm: Zu den Traktanden
    • Abschluss: Apéro am Mostfest auf dem Quartierhof Wynegg mit einem Gratisgetränk

    Es sind alle Interessierten willkommen! Um uns die Organisation zu erleichtern, sind wir froh um eine Anmeldung.

    Wir bitten dich, deine Inputs und Änderungen zu den Statuten bis am 22. Oktober zu mailen.

    Nach der Genossenschaftsgründung werden wir dich per Newsletter benachrichtigen, sobald das Anmeldefenster für die Gemüseabos offen ist.

    Willst du uns unterstützen?

    Mit Pura Verdura haben wir Grosses vor: Wir möchten einen Raum im Kreis 8 schaffen, an dem nicht nur gemeinschaftlich Bio-Gemüse angebaut wird, sondern auch ein engagierter Austausch stattfindet. Dazu benötigen wir finanzielle Starthilfe. Willst du in ein nachhaltiges Projekt mitten in deinem Quartier investieren? Dann melde dich bei uns! Wir freuen uns über jede Unterstützung!

  • Chunsch Vögel über – Wildsträucher-Verschenkaktion 2019 / 17:00
    17:00 -18:00
    26.10.2019

    Usterstrasse 31, 8330 Pfäffikon, Schweiz

    Usterstrasse 31, 8330 Pfäffikon, Schweiz

    Mit dem Pflanzen von einheimischen Wildsträuchern im Siedlungsraum leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Biodiversität in Ihrer Wohnumgebung. Starten Sie mit uns!

    Wir verschenken Heckenrose, Holunder, Schneeball & Co. Diese einheimischen Wildsträucher sind im Siedlungsraum immer noch selten. Für Vögel, Insekten und Säugetiere sind sie lebenswichtig. Und am Degustationsstand kosten Sie die Produkte aus Wildfrüchten. Wir beantworten Ihre Fragen über unsere Wildsträucher, deren Bedeutung, Standort-Ansprüche und Pflege.

27
  • GrauBunte Sonntage / 12:00 – 17:00
    12:00 -17:00
    27.10.2019

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Für Menschen mit Kindern

    In den grauen Monaten öffnet OFFCUT Zürich jeweils am Sonntag speziell für Menschen mit Kindern seine Türen. In einem offenen und ungezwungenen Rahmen kann zusammen gemalt, geklebt, gekleistert, gebastelt und mit unterschiedlichen Materialien experimentiert werden.

    Für 5.- CHF pro Person dürfen Gross & Klein sich aus einer bunten Auswahl von bereitgestelltem OFFCUT-Material bedienen und in unseren schönen Räumlichkeiten verweilen. Für die Kreativpausen in der Sofaecke gibt es Kaffee, Tee, Sirup und Popcorn.

    Wann: Ab 29. September, jeweils sonntags von 12 – 17 Uhr, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.
    Wo: OFFCUT Zürich, Hohlstrasse 418, 8048 Zürich

  • Bringen&Holen / 14.30 – 16.30
    14:30 -16:30
    27.10.2019

    Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz

    Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz

     

    Kleider, Schuhe, Schmuck, Taschen und kleine Überraschungen suchen neue InhaberInnen, die sich für sie begeistern mögen. Ihr seid eingeladen, zu bringen worüber sich andere freuen – und beherzt zu nehmen, wie es euch gefällt. Keine AbnehmerInnen gefunden? Über Kleider und Schuhe freut sich der Kleider-Container hinter dem GZ. Alles andere nehmen die Bringenden wieder mit.
    www.tauschenamfluss.ch

28
29
  • Thematic Evening: Addressing the Energy Transition – Filling the Gap / 18:00 – 21:30
    18:00 -21:30
    29.10.2019

    Hohlstrasse 110, 8004 Zürich, Switzerland

    Hohlstrasse 110, 8004 Zürich, Switzerland

     

     

    In order to meet targets set out in the Paris agreement, we need to make a global transition to low carbon energy systems. Many countries are facing the same challenges: capping or reducing energy demand, while decarbonizing their energy systems.

    European countries including Switzerland are phasing out nuclear energy, which will eliminate a significant source of low carbon electricity and result in a power capacity deficit. How can this energy gap be filled?

    Models suggest that the only viable possibilities to fill the gap in Switzerland are to expand electricity production through natural gas, import electricity from neighbouring countries or shift the future overproduction of solar energy from the summer to the winter season through storage – a solution that requires additional research and cost-reductions. The first two solutions are sub-optimal as they decrease Swiss energy security. The first also drives up national greenhouse gas emissions making it challenging for Switzerland to meet its climate targets.

    The following are some of the questions that will be addressed during this event:

    • What will be the scale of the electricity gap after the nuclear power plants are phased out? Electricity consumption is expected to grow, but it is uncertain by how much. To what extent can demand-reduction measures close this gap?
    • To what extent can renewables cover the future electricity demand in Switzerland? After renewable sources are exhausted, what technologies will fill the remaining gap?
    • Will the transition require investment in transmission and distribution infrastructure? If yes, who will pay?
    • To what extent will sector coupling (power-to-X) and storage play a role in the future electricity market in Switzerland?
    • How can utilities balance their needs to provide energy to the public, make profit, maintain positive public perception, and reduce their CO2 outputs?
    • International conventions follow the territorial principle, meaning that only direct emissions of fossil fuels burned within national borders are counted as part of the national carbon budget. Is it therefore, the “easy way out” for Switzerland to import CO2 intensive electricity from other countries to fill the electricity gap?
    • What role do / can government bodies, utilities, NGOs and corporations play in the energy transition?

    Join GreenBuzz Zurich to participate in the discussion about the energy transition in Switzerland and abroad.

    Who is it for?

    Researchers working on energy topics, public sector professionals working on energy policy and strategy implementation, professionals working at utilities, corporate professionals from different sectors who are working on topics related to energy supply and demand. Also for sustainability professionals who are not working on energy topics but who could contribute new perspectives to the topic.

    Programme

    18:00 – 18:30 Registration

    18:30 – 18:45 Welcome by GreenBuzz, By host / sponsor

    18:45 – 19:45 Speakers from research and the industry, including Franziska Steidle-Sailer from EWZ and Martin Rüdisüli from EMPA

    19:45 – 19:55 Wrap up

    19:55 – 21:30 Apero / Buzzing

     

    Costs: 60CHF

    Tickets: here

30
  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    30.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Einmach Workshop – Fermentieren / 18:30 – ca. 22:30
    18:30 -22:30
    30.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

     

    Liebe EinmacherInnen

    Fermentieren ist eine der ältesten Konservierungsmethoden und macht Gemüse und Obst durch Milchsäure, Essig oder Alkoholgärung haltbar. Insbesondere durch Milchsäurebakterien fermentiertes Gemüse enthält viele Vitamine, Milchsäure sowie probiotischen Mikroorganismen und überrascht mit neuen und spannenden Aromen.

    In diesem Workshop experimentieren wir mit verschiedenen Sauerkraut- und Kimchi-Varianten. Wir lernen die positiven Eigenschaften von Fermentierten auf die Darmgesundheit und die neueste Forschung kennen. Ein Happening mit allen Sinnen: Hobeln, Salzen, Würzen, Kneten – neue überraschende Geschmackserlebnisse warten. Das Ganze wird abgerundet mit einer Degustationund einem überrraschenden Fermentationsgericht, welches wir gemeinsam kochen, um unsere Gaumen an die neuen Geschmackserlebnisse zu gewöhnen.

    Bitte bringt 3 Bügelgläser oder Schraubgläser mit einem Volumen von 0.5 l – maximal 0.75 l und einer Öffnung von mindestens 7 cm bis maximal 10 cm mit. Bügelgläser mit gläsernem Beschwerstein (6 cm) von Mason können bei uns für CHF 15 im Kombi bezogen werden. Unraffiniertes Natursolesalz (Luisental) für das Fermetieren daheim kann ebenfalls gekauft werden.

    Herzlich
    Dein Einmach Team

    Eine frühzeitige Anmeldung ist erforderlich und du kannst dein Ticket direkt bei Eventfrog unter folgedendem Link bestellen:
    https://eventfrog.ch/de/p/essen-trinken/einmach-workshop-fermentieren-6579996113737117861.html

    Mindestteilnehmerzahl: 5
    Zeit: 18:30 Uhr bis ca. 22.30 Uhr

    Leitung: Melanie Paschke (Biologin und Dozentin)
    Kosten für Workshops: CHF 70 (Nichtmitglieder), CHF 60 (Mitglieder), inkl. Gemüse und Zutaten.
    (Mitglieder bitte über mail@einmach.ch melden)

31
  • Fachtagung: Money and Sustainability – Neue Währungen als Schlüssel zu nachhaltiger Entwicklung und Klimaschutz / 13:00‐17:30
    13:00 -17:30
    31.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Wo steckt der Wurm drin bei nachhaltiger Entwicklung und Klimaschutz?

    Seit Jahrzehnten arbeiten Umwelt- und Entwicklungsorganisationen daran, ökologischen, sozialen und nachhaltigen Prozessen und Strukturen auf dieser Welt zum Durchbruch zu verhelfen, doch laufend treten neue Probleme auf. Vieles wurde schon versucht, um die überbordende Wirtschaft einzudämmen, doch nichts hat dauerhaft geholfen. Nur ein Bereich wurde bisher noch nicht angegangen: Das Geldsystem! Könnte es sein, dass es grundlegende strukturelle Fehler im derzeitigen Währungs- und Finanzsystem gibt, die alle aktuellen Probleme massiv verstärken und laufend neue Krisen befeuern, so dass konventionelle Lösungsversuche dadurch chancenlos bleiben?

    Wie kann das matchentscheidende Thema Geldsystem in die Arbeit für die Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele und des Klimaschutzes integriert werden?

    Gemeinsam mit namhaften Experten erweitern wir unseren Blickwinkel, unter anderen mit:

    Stefan Brunnhuber, Professor für Psychologie und Nachhaltigkeit, Sprecher Initative «Financing the Future – The Future of Finance», World Academy of Science and Arts

    Christian Gelleri, Gründer Chiemgauer Regionalwährung

    Will Ruddick, Gründer von erfolgreichen Regionalwährungen in Afrika

    Die Fachtagung präsentiert Möglichkeiten für erfolgreiche Massnahmen und Lösungen. In kleinen Gruppen wird eine intensive Diskussion mit den anwesenden Experten möglich sein.

    Die Tagung richtet sich an Fachleute aus Entwicklungs- und Umweltorganisationen, an Verantwortliche bei Gemeinden, Kantonen und Bund, sowie an interessierte Einzelpersonen. Es ist die erste Fachtagung zu diesem Thema in der deutschen Schweiz und vereint internationale Experten auf diesem Gebiet.

    Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt.

    Detailliertes Programm

    Regulärer Tarif 180.-Reduzierter Tarif: 90.- für Student/innen

    Tickets

  • Nachhaltiges Geld für eine nachhaltige Zukunft / 18:30‐20:30
    18:30 -20:30
    31.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Mit Geld wird die ganze Wirtschaft betrieben, in Geld werden alle wichtigen Wirtschaftsindikatoren gemessen und am Geld entscheidet sich, was möglich ist und was nicht. So ist zum Beispiel die Behauptung nicht haltbar, Nachhaltigkeit sei nicht finanzierbar.

    Geld selbst wird dabei nicht hinterfragt, ja sogar als «neutral» postuliert.

    Stefan Brunnhuber, Sprecher der Initiative «Financing the Future – The Future of Finance», hat diesen blinden Fleck der Ökonomie untersucht und schlägt neue Parallelwährungen vor, damit die Nachhaltigkeitsziele der UNO finanziert werden können. Die WIR-Bank in der Schweiz betreibt eine der ältesten und grössten Parallelwährungen. Wie da die Praxis aussieht, berichtet Claudio Gisler, Leiter Marketing & Produkte der Bank aus Basel. Und was hält ein Ökonom aus der Bankenwelt von solchen Ideen, die das Finanzwesen umpflügen würden? Domagoj Arapovic von Raiffeisen Schweiz, zeigt auf, wo die Finanzbranche bei der Finanzierung der Nachhaltigkeit heute steht. Moderation: Jens Martignoni, Experte für neue Währungen, FleXibles, Zürich

    Mehr zum Programm:
    www.kulturpark.ch/neuewirtschaft

    Die Veranstaltung dauert von 18.30 bis 20.30 Uhr, anschliessend wir ein Apéro serviert.

    Eintritt 15.-

    Tickets

  • Regelmässige Treffen – Netzwerk Mehrgenerationen Riesbach (NeMeRi) / 19:30
    19:30 -21:30
    31.10.2019

    Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich, Switzerland

    Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich, Switzerland

     

    Ausgangslage
    Das Quartier Riesbach ist stark von der Gentrifizierung betroffen. Stehen Häuser zum
    Verkauf, werden meist Höchstpreise erzielt. So verschwindet immer mehr erschwinglicher
    Wohnraum. Die gesellschaftliche Durchmischung des Quartiers und die damit verbundene
    Lebendigkeit nehmen ab.

    Die Idee
    Als Genossenschaft wollen wir ein Netzwerk von Mehrgenerationenhäusern in Riesbach
    (NeMeRi) schaffen und damit zu einem sozial durchmischten Quartier beitragen. Neben
    Wohnraum für Hausgemeinschaften können Läden entstehen, die Güter des täglichen
    Gebrauchs und soziale Dienstleistungen anbieten. Mit einer Durchmischung der
    Generationen in den Häusern und der nachhaltigen Dienstleistungen in den
    Gewerberäumen zeigt das Projekt einen Netzwerkcharakter mit städtebaulich neuen
    Möglichkeiten auf. Ungewöhnliche Grundstücke oder schwierig zu nutzende
    Bestandsgebäude können so aktiviert und stabil genutzt werden. Partizipative Strukturen und
    die Förderung eines nachhaltigen Lebensstils sind Teil des Projekts.

    mehr

    Regelmässige Treffen 2019
    MI 29. Mai / DO 27. Juni / DI 27. August / MI 25. September / DO 31. Oktober / DI 26. November.
    ​Die Treffen finden im GZ Riesbach statt. Für neue Teilnehmer/-innen um 19.30 Uhr mit Informationen zu den Zielsetzungen von NeMeRi. Für alle anderen um 20 Uhr mit aktuellen News aus dem Vorstand und den Arbeitsgruppen sowie Diskussionen und Mitbestimmung bei wichtigen Fragen zur Weiterentwicklung der Genossenschaft.

November
November
November


Regelmäßig

Wochenmärkte in Zürich

Zürich bietet verschiedene Märkte, um regional und saisonal einzukaufen:

Altstetten:             Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Bürkliplatz:          Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Helvetiaplatz:      Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Milchbuck:           Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Oerlikon:              Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Rathausbrücke:   Samstag  6–12 Uhr

Röschibachplatz (Wipkingen): Dienstag 16-20 Uhr & Samstag 8-16 Uhr

Brache Guggach (Prix Libre Markt): Mittwoch 17:00 – 19:00 mit nicht-konformem Biogemüse, Biopilzen und frischen Bio-Kräuter

Marktschwärmereien

Aussersihl:           Dienstag 18-19 Uhr

Unterstrass:         Donnerstag 18-19 Uhr

Jederzeit

Der offene Bücherschrank des Verein Hochneun

Jeder kann gut erhaltene Bücher zeitgenössischer Literatur hineinstellen und mitnehmen. Der Bücherschrank wird vom Verein Hochneun betreut und befindet sich Bei der Alten Mühle, Wydlerweg 19, 8047 Zürich.

Fairteiler

Am Sihlquai 131 gibt es einen Fairteiler zur Vermeidung von Essensabfällen. Noch verwertbare Lebensmittel können hier mitgenommen und abgegeben werden. Die genauen Regeln findest du hier. Der Fairteiler ist 24/7 zugänglich. Er befindet sich links vom Café Auer, hinter dem Holztor.

Austellungen

ewz-Ausstellung «Solarstrom für alle»

25. April 2019 – 26. Januar 2020, Stadtgärtnerei Zürich

Wissen Sie, wann der erste Satellit mit Solarstrom-Modulen ins Weltall flog?

Oder wie einfach es ist eine Solaranlage auf dem eigenen Haus zu installieren? Die neue ewz-Ausstellung «Solarstrom für alle» klärt auf.

Mehr Information hier.

Ausstellung «Saatgut»

16. Mai – 15. September 2019, Lokstadt Hallen, Zürcherstrasse 41, 8400 Winterthur

Unser Saatgut – die Basis unserer Zivilisation und unser gemeinsames Erbe – ist heute stark in seiner Vielfalt und Zugänglichkeit bedroht.

Die Ausstellung «Saatgut» bietet einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Saatgutes, die Probleme der heutigen Saatgutindustrie und die Bedeutung der lokalen Saatgutzucht.

Mehr Information hier.