Veranstaltungshinweise

«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
September
1
2
  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    02.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

3
  • Buchdiskussion: „Degrowth/Postwachstum zur Einführung“ / 18:30
    18:30 -21:30
    03.10.2019

    Rämistrasse 71, 8006 Zürich

    Rämistrasse 71, 8006 Zürich

     

    Die Wissenschaftler*innen Matthias Schmelzer und Andrea Vetter präsentieren ihr Buch „Degrowth/Postwachstum zur Einführung“ im Rahmen einer Buchdiskussion. Die Autor*innen diskutieren mit dem Journalisten Marcel Hänggi.

    Anschliessend an die Buchdiskussion laden wir zu einem Apéro.

    Wo? Universität Zürich, Rämistrasse 71, KOL-F-117

    Mehr Informationen zum Buch

  • Insekten: Protein der Zukunft (Besuch bei Essento) / 18:45 – 20:30
    18:45 -20:30
    03.10.2019

    Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich, Schweiz

    Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich, Schweiz

     

    Programm

    Erlebe mit allen Sinnesorganen die Welt der essbaren Insekten und erfahre alles, was es darüber zu wissen gibt. Franzi von Essento präsentiert dir die wunderbare Welt deressbaren Insekten: Du erfährst viel über die lange Tradition, über die riesige Vielfalt, aber auch zu weiteren Aspekten wie Gesundheit, Geschmack und Nachhaltigkeit. Nicht zuletzt geht es auch um den Stand der Insekten als Lebensmittel in der Schweiz.

    Zwischendurch kannst du in mehreren Degustationsrunden verschiedene Spezialitäten aus Insekten degustieren. Des Weiteren lernst du, wie du Insekten ganz einfach zu Hause in deiner Küche verwenden kannst und bereitest mit der Gruppe ein Gericht zu.

    Preis: CHF 40.- für Mitglieder, CHF 55.- für Nichtmitglieder
    Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen

    Die Anmeldung ist obligatorisch und verbindlich.

    Bitte bezahle den passenden Betrag auf unser Konto. Verwende dabei bitte den Vermerk «Insekten» und das Konto IBAN CH66 0900 0000 6024 6624 9, lautend auf Slow Food Schweiz, CV Zürich Stadt, Kornhausplatz 11, 3011 Bern. Sobald du den Betrag auf unser Konto überwiesen hast, ist deine Teilnahme definitiv gesichert.

    Anmeldeschluss: 15. September 2019

    Bei zu wenigen Anmeldungen behalten wir uns vor, den Anlass abzusagen.

     

4
5
  • Ploggen – Züri rännt / 8:30
    08:30 -10:00
    05.10.2019

    Josefswiese, Josefstrasse 197, 8005 Zürich, Schweiz

    Josefswiese, Josefstrasse 197, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Züri rännt Ploggingserie durch die 12 Zürcher Stadtkreise
    jeden ersten Samstag im Monat um 8:30 Uhr

    Mehr als eine Tonne Müll hat Züri rännt seit der Ploggingpremiere im Juni 2018 als freiwilliges Umwelt-Engagement in der Zürcher City gesammelt und entsorgt!

    Die 2. Züri rännt Ploggingserie findet jeden 1. Samstag im Monat in einem anderen der zwölf Zürcher Stadtkreise statt und bietet Dir damit viele neue Treffpunkte und Erfahrungen!

    Fürs Mitmachen musst Du keine Sportskanone sein! Das Tempo ist gemütlich und die Stimmung exzellent; am Schluss entsorgen wir den gesammelten Müll an einer Recyclingstelle.

    Als Plogger/in leistet Du einen praktischen Beitrag für den Umweltschutz und dienst als Vorbild – die beste Littering-Prävention!

    Bitte mitnehmen:
    Haushalt-Handschuhe
    Abfallsäcke

    Termine und Treffpunkte:
    1. Juni – Münsterhof Stadtkreis 1
    6. Juli – Tessinerplatz Stadtkreis 2
    3. August – Idaplatz Stadtkreis 3
    7. September – Helvetiaplatz Stadtkreis 4
    5. Oktober – Josefwiese Stadtkreis 5
    2. November – Rigiplatz Stadtkreis 6
    7. Dezember – Hottingerplatz Stadtkreis 7
    4. Januar – Zürichhorn – Stadtkreis 8
    1. Februar – Bahnhof Altstetten Stadtkreis 9
    7. März – Wipkingerpark Stadtkreis 10
    4. April – Marktplatz Oerlikon Stadtkreis 11
    2. Mai – Schwamendingerplatz Stadtkreis 12

    Die Züri rännt Ploggingserie wird von Generali unterstützt. Mehr zum Engagement von Generali im Laufsport und in den Themen Nachhaltigkeit, Gesundheit und Bewegung:
    Run for it!

     

    Links:
    Resumeee nach 1 Jahr Plogging – 3.6.2019
    https://zueriraennt.ch/resuemee-nach-1-jahr-plogging/

    Fragen/Antworten rund ums Ploggen – 29.10.2018
    https://zueriraennt.ch/fragen-und-antworten-rund-ums-ploggen/

    TV Berichte von der Premiere am 2.6.2018:
    https://zueriraennt.ch/ein-erlebnis/

     

    Facebook

6
  • GrauBunte Sonntage / 12:00 – 17:00
    12:00 -17:00
    06.10.2019

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Für Menschen mit Kindern

    In den grauen Monaten öffnet OFFCUT Zürich jeweils am Sonntag speziell für Menschen mit Kindern seine Türen. In einem offenen und ungezwungenen Rahmen kann zusammen gemalt, geklebt, gekleistert, gebastelt und mit unterschiedlichen Materialien experimentiert werden.

    Für 5.- CHF pro Person dürfen Gross & Klein sich aus einer bunten Auswahl von bereitgestelltem OFFCUT-Material bedienen und in unseren schönen Räumlichkeiten verweilen. Für die Kreativpausen in der Sofaecke gibt es Kaffee, Tee, Sirup und Popcorn.

    Wann: Ab 29. September, jeweils sonntags von 12 – 17 Uhr, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.
    Wo: OFFCUT Zürich, Hohlstrasse 418, 8048 Zürich

7
  • Zero Waste Workshop Essen und trinken / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    07.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Bist du bereit die neue «Zero Waste» Herausforderung anzunehmen?

    Wir organisieren einen interaktiven Workshop für Leute, die nachhaltige und umweltfreundliche Lösungen finden und eine gesündere Lebensart annehmen möchten. Wir zeigen dir verschiedene konkrete Tipps zur Abfallreduktion und wie man nachhaltige Alternativen in den Bereichen Ernährung, Trinken und Auswärtsessen findet. Du wirst praktische Gewohnheiten lernen, um deinen Abfall zu reduzieren und Adressen für Geschäfte, Websites und Märkte in deiner Nähe entdecken.

    Wenn Sie sehen möchten, wie die Workshops aussehen und aus was sie bestehen, schauen Sie sich das Video auf diesem Link an.

    Die Plätze sind begrenzt, also melden Sie sich jetzt hier an.

8
9
  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    09.10.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Workshop- Towards Circular Food Systems / 18:00 – 21:30
    18:00 -21:30
    09.10.2019

    Die Cuisine, Geerenweg 2, 8048 Zürich, Schweiz

    Die Cuisine, Geerenweg 2, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Concept

    Cities have the power to make tremendous contributions towards diminishing greenhouse gas emissions and global food waste. Radical, circular and systemic changes are urgently needed to achieve a net-zero carbon emissions by 2030. Food Security, and therefore adequate transformation of the food systems, is one of the greatest challenges of mankind. On a global level, collaboration across the entire food value chain is needed to develop real world solutions.

    However, how can you act locally? How can you concretely create an impactful project with intend is to transform food systems? How can you include societal and environmental dimensions into it? The intend of this inspiring event is to engage participants in developing actionable plans to make significant changes towards current food systems within a local & urban context. This event is a collaboration between the EIT Climate-KIC & EIT Food, as well with the ETH Sustainability.

    Program

    18:00-18:15: Introduction EIT Climate-KIC, EIT Food, ETH Sustainability, DieCuisine

    18:15-18:30: Dr. Martijn Sonnevelt – Transformation Food systems (World Food System Center)

    18:30-18:45: Dr. Pius Krütli – Circular Food systems (USYS TdLab)

    18:45-18:55: Time for questions

    18:55-19:15: Dr. Evelyne Zürcher (Rethink Ressources), Patrick Honauer (POT), Mareike Biegert (Cuisine Sans Frontieres), Mark E. Zahran (Yasai)

    19:15-19:35: Parallel Sessions: DieCuisine Tour 1 & World Cafes

    19:35-19:55: Parallel Sessions: DieCuisine Tour 2 & World Cafes

    19:55-21:30: Networking (including Apero)

    Registration

10
11
12
13
  • GrauBunte Sonntage / 12:00 – 17:00
    12:00 -17:00
    13.10.2019

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Für Menschen mit Kindern

    In den grauen Monaten öffnet OFFCUT Zürich jeweils am Sonntag speziell für Menschen mit Kindern seine Türen. In einem offenen und ungezwungenen Rahmen kann zusammen gemalt, geklebt, gekleistert, gebastelt und mit unterschiedlichen Materialien experimentiert werden.

    Für 5.- CHF pro Person dürfen Gross & Klein sich aus einer bunten Auswahl von bereitgestelltem OFFCUT-Material bedienen und in unseren schönen Räumlichkeiten verweilen. Für die Kreativpausen in der Sofaecke gibt es Kaffee, Tee, Sirup und Popcorn.

    Wann: Ab 29. September, jeweils sonntags von 12 – 17 Uhr, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.
    Wo: OFFCUT Zürich, Hohlstrasse 418, 8048 Zürich

14
15
16
17
  • Zero Waste Workshop Schönheit, Hygiene, Reinigung & Co / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    17.10.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Bist du bereit die neue «Zero Waste» Herausforderung anzunehmen?

    Ein inspirierender Workshop im Bereich Schönheit, Hygiene, Reinigung, Kleidung und Haushalt. Sie werden praktische Gewohnheiten entdecken, wie man besser und weniger einkaufen kann – ohne Verpackung, Second Hand, wiederverwenden / reparieren, teilen / austauschen und auch wie in allen obengenannten Kategorien reduzieren. Sie werden lokale Geschäfte, Websites und Produkte entdecken sowie Tipps, Tricks und Fragen mit Menschen austauschen, die die gleichen Werte teilen wie Sie.

    Wenn Sie sehen möchten, wie die Workshops aussehen und aus was sie bestehen, schauen Sie sich das Video auf diesem Link an.

    Die Plätze sind begrenzt, also melden Sie sich frühzeitig hier an.

18
19
  • Verdrängte Vielfalt – Invasive Arten 2019 / 9:00 – 12:00
    09:00 -12:00
    19.10.2019

    Nansenstrasse 21, 8050 Zürich, Schweiz

    Nansenstrasse 21, 8050 Zürich, Schweiz

     

    Haben Sie gewusst, dass der Sommerflieder, auch Schmetterlingsstrauch genannt, ursprünglich aus China stammt und zwar eine beliebte Nektarpflanze für Schmetterlinge ist, jedoch kaum eine Raupe daran Nahrung findet? Einige Pflanzen- und Tierarten, die durch den Menschen von verschiedenen Erdteilen in die Schweiz eingeführt wurden, haben bei uns keine natürlichen Feinde. Sie breiten sich schnell aus und verdrängen einheimische Arten. Solche invasive Neophyten gelten als zweitgrösster Gefährdungsfakor für die biologische Vielfalt der Erde – unmittelbar nach dem Verlust von Lebensräumen.

    Vor Ort zeigen wir die wichtigsten Vertreter der invasiven Straucharten und ihre Erkennungsmerkmale. In persönlichen Beratungen erfahren Sie, welche Art wie bekämpft und wie sie korrekt entsorgt wird.
    Wir stellen einheimische Wildsträucher als Alternativen vor und mit ein bisschen Glück nehmen Sie gleich einen mit nach Hause.

20
  • GrauBunte Sonntage / 12:00 – 17:00
    12:00 -17:00
    20.10.2019

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Für Menschen mit Kindern

    In den grauen Monaten öffnet OFFCUT Zürich jeweils am Sonntag speziell für Menschen mit Kindern seine Türen. In einem offenen und ungezwungenen Rahmen kann zusammen gemalt, geklebt, gekleistert, gebastelt und mit unterschiedlichen Materialien experimentiert werden.

    Für 5.- CHF pro Person dürfen Gross & Klein sich aus einer bunten Auswahl von bereitgestelltem OFFCUT-Material bedienen und in unseren schönen Räumlichkeiten verweilen. Für die Kreativpausen in der Sofaecke gibt es Kaffee, Tee, Sirup und Popcorn.

    Wann: Ab 29. September, jeweils sonntags von 12 – 17 Uhr, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.
    Wo: OFFCUT Zürich, Hohlstrasse 418, 8048 Zürich

21
22
23
24
  • Vortragsabend – Vegane Ernährung / 19:00 – 21:00
    19:00 -21:00
    24.10.2019

    Löwenstrasse 31, 8001 Zürich, Schweiz

    Löwenstrasse 31, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Der Alnatura Bio Super Markt Zürich-City lädt Sie in Zusammenarbeit mit der Veganen Gesellschaft Schweiz herzlich ein zum Vortragsabend Vegan: Eine bewusste Ernährung – gesund und mit viel Genuss.

    Öko-Hype oder realistisches Zukunftsszenario? Veganismus erhält als Ernährungs- und Lebensform immer mehr Zuspruch. Fast wöchentlich ziehen neue Produkte in die Regale der Grossverteiler ein. Und doch bleiben bei vielen Konsumentinnen und Konsumenten Fragen offen: Ist Veganismus nicht viel zu extrem, zu einseitig, ungesund, ja sogar gefährlich? Im Vortrag wird sachlich und praktikabel unter die Lupe genommen, wie eine genussvolle pflanzliche Ernährung aussieht, was grundlegend bei Ernährungsfragen beachtet werden muss und warum «vegan» uns allen gut tut.


    Astrid Marquardt, 35, ist Masseurin, (vegane) Ernährungsberaterin und erfahrene Medienschaffende. In der Beratung versucht sie aufzuklären, zu sensibilisieren sowie Freude und Spass am Genuss zu wecken.

    Preis: CHF 15.00

    Anmeldung: hier
    Anmeldeschluss: 23.10.2019

25
  • Climathon 2019 – 24-stündiger Klima-Hackathon
    10:00 -13:30
    25.10.2019-26.10.2019

    Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz

    Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Climathon 2019 – 25. Oktober – Jetzt anmelden!  

    Climathons sind 24-stündige Klima-Hackathons. Dieses Jahr werden sie weltweit in 110 Städten stattfinden, auch in Zürich. Die Stadt Zürich stellt dafür reale Klima-Challenges zur Verfügung, welche Teilnehmende – Studierende, Professionals, Wissenschaftler*innen, Policy makers und Kreative Denker*innen – dann in Teams gemeinsam bearbeiten. 

    Bereit für die Challenge? Melde dich jetzt an: http://bit.ly/climathonzurich 

     

    Climathon 2019 – 25 October Register now! 

    Climathons are 24-hour climate hackathons. This year they will take place in 110 cities worldwide, including Zurich. The city of Zurich has defined real climate challenges for this purpose and the participants – students, professionals, scientists, policy makers and creative thinkers – will work on solutions together. 

    Ready for the challenge? Register now:  http://bit.ly/climathonzurich 

  • Critical Mass – Gemeinsam Velofahren / 18:45
    18:45 -21:00
    25.10.2019

    Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz

    Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Gemeinsam Velofahren, immer am letzten Freitag im Monat

    Die erste Critical Mass hat sich in San Fransisco im Jahr 1992 gebildet. Die Idee hat sich schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Heute gibt es in über 300 Städten weltweit eine monatliche Critical Mass.

    Die Critical Mass hat keinen Organisator. Wenn am vereinbarten Treffpunkt die kritische Masse erreicht ist, fährt die Masse los. Es ist keine Route vorbestimmt. Wer zuvorderst fährt, bestimmt die Richtung.

    Wer sich mit seinem Fahrrad in den Verkehr begibt, setzt sich täglich grossen Gefahren aus und wird als minderwärtiger Verkehrsteilnehmer marginalisiert. Finden sich jedoch hunderte von Velofahrer*innen, um gemeinsam eine Rundfahrt zu machen, so können sie dem motorisierten Verkehr auf Augenhöhe begegnen.

    Die Critical Mass blockiert die Strasse nicht absichtlich. Durch die hohe Anzahl Teilnehmer*innen entsteht kurzfristig ein Stau. Im Gegensatz zum motorisierten Verkehr, der tagtäglich unsere Strassen versperrt, handelt es sich hierbei um einen Stau ohne jegliche Umweltverschmutzung. Zudem erlaubt dieser Stau eine soziale Interaktion zwischen den Verkehrsteilnehmer*innen, da sie sich nicht durch eine Karosserie isoliert sind.

    Wo die Critical Mass auftaucht, erfahren die Autofahrenden, was den Velofahrenden täglich widerfährt: Das Auto wird zum machtlosen Gefährt, das sich den anderen Verkehrsteilnehmer*innen (hier Velos) unterordnen muss.

    Während der Critical Mass wird der öffentliche Raum vorübergehend zurückerobert und wird zum Ort des sozialen Austauschs. Dadurch wird der Gesellschaft gezeigt, dass es sinnvollere Verkehrsmöglichkeiten gibt als den motorisierten Individualverkehr. Die Critical Mass ist eine friedliche Veranstaltung.

    “Wir blockieren nicht den Verkehr – wir sind der Verkehr!”

26
  • Climathon 2019 – 24-stündiger Klima-Hackathon
    10:00 -13:30
    26.10.2019-26.10.2019

    Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz

    Selnaustrasse 25, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Climathon 2019 – 25. Oktober – Jetzt anmelden!  

    Climathons sind 24-stündige Klima-Hackathons. Dieses Jahr werden sie weltweit in 110 Städten stattfinden, auch in Zürich. Die Stadt Zürich stellt dafür reale Klima-Challenges zur Verfügung, welche Teilnehmende – Studierende, Professionals, Wissenschaftler*innen, Policy makers und Kreative Denker*innen – dann in Teams gemeinsam bearbeiten. 

    Bereit für die Challenge? Melde dich jetzt an: http://bit.ly/climathonzurich 

     

    Climathon 2019 – 25 October Register now! 

    Climathons are 24-hour climate hackathons. This year they will take place in 110 cities worldwide, including Zurich. The city of Zurich has defined real climate challenges for this purpose and the participants – students, professionals, scientists, policy makers and creative thinkers – will work on solutions together. 

    Ready for the challenge? Register now:  http://bit.ly/climathonzurich 

  • Chunsch Vögel über – Wildsträucher-Verschenkaktion 2019 / 17:00
    17:00 -18:00
    26.10.2019

    Usterstrasse 31, 8330 Pfäffikon, Schweiz

    Usterstrasse 31, 8330 Pfäffikon, Schweiz

    Mit dem Pflanzen von einheimischen Wildsträuchern im Siedlungsraum leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Biodiversität in Ihrer Wohnumgebung. Starten Sie mit uns!

    Wir verschenken Heckenrose, Holunder, Schneeball & Co. Diese einheimischen Wildsträucher sind im Siedlungsraum immer noch selten. Für Vögel, Insekten und Säugetiere sind sie lebenswichtig. Und am Degustationsstand kosten Sie die Produkte aus Wildfrüchten. Wir beantworten Ihre Fragen über unsere Wildsträucher, deren Bedeutung, Standort-Ansprüche und Pflege.

27
  • GrauBunte Sonntage / 12:00 – 17:00
    12:00 -17:00
    27.10.2019

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

    Hohlstrasse 418, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Für Menschen mit Kindern

    In den grauen Monaten öffnet OFFCUT Zürich jeweils am Sonntag speziell für Menschen mit Kindern seine Türen. In einem offenen und ungezwungenen Rahmen kann zusammen gemalt, geklebt, gekleistert, gebastelt und mit unterschiedlichen Materialien experimentiert werden.

    Für 5.- CHF pro Person dürfen Gross & Klein sich aus einer bunten Auswahl von bereitgestelltem OFFCUT-Material bedienen und in unseren schönen Räumlichkeiten verweilen. Für die Kreativpausen in der Sofaecke gibt es Kaffee, Tee, Sirup und Popcorn.

    Wann: Ab 29. September, jeweils sonntags von 12 – 17 Uhr, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.
    Wo: OFFCUT Zürich, Hohlstrasse 418, 8048 Zürich

28
29
  • Thematic Evening: Addressing the Energy Transition – Filling the Gap / 18:00 – 21:30
    18:00 -21:30
    29.10.2019

    Hohlstrasse 110, 8004 Zürich, Switzerland

    Hohlstrasse 110, 8004 Zürich, Switzerland

     

     

    In order to meet targets set out in the Paris agreement, we need to make a global transition to low carbon energy systems. Many countries are facing the same challenges: capping or reducing energy demand, while decarbonizing their energy systems.

    European countries including Switzerland are phasing out nuclear energy, which will eliminate a significant source of low carbon electricity and result in a power capacity deficit. How can this energy gap be filled?

    Models suggest that the only viable possibilities to fill the gap in Switzerland are to expand electricity production through natural gas, import electricity from neighbouring countries or shift the future overproduction of solar energy from the summer to the winter season through storage – a solution that requires additional research and cost-reductions. The first two solutions are sub-optimal as they decrease Swiss energy security. The first also drives up national greenhouse gas emissions making it challenging for Switzerland to meet its climate targets.

    The following are some of the questions that will be addressed during this event:

    • What will be the scale of the electricity gap after the nuclear power plants are phased out? Electricity consumption is expected to grow, but it is uncertain by how much. To what extent can demand-reduction measures close this gap?
    • To what extent can renewables cover the future electricity demand in Switzerland? After renewable sources are exhausted, what technologies will fill the remaining gap?
    • Will the transition require investment in transmission and distribution infrastructure? If yes, who will pay?
    • To what extent will sector coupling (power-to-X) and storage play a role in the future electricity market in Switzerland?
    • How can utilities balance their needs to provide energy to the public, make profit, maintain positive public perception, and reduce their CO2 outputs?
    • International conventions follow the territorial principle, meaning that only direct emissions of fossil fuels burned within national borders are counted as part of the national carbon budget. Is it therefore, the “easy way out” for Switzerland to import CO2 intensive electricity from other countries to fill the electricity gap?
    • What role do / can government bodies, utilities, NGOs and corporations play in the energy transition?

    Join GreenBuzz Zurich to participate in the discussion about the energy transition in Switzerland and abroad.

    Who is it for?

    Researchers working on energy topics, public sector professionals working on energy policy and strategy implementation, professionals working at utilities, corporate professionals from different sectors who are working on topics related to energy supply and demand. Also for sustainability professionals who are not working on energy topics but who could contribute new perspectives to the topic.

    Programme

    18:00 – 18:30 Registration

    18:30 – 18:45 Welcome by GreenBuzz, By host / sponsor

    18:45 – 19:45 Speakers from research and the industry, including Franziska Steidle-Sailer from EWZ and Martin Rüdisüli from EMPA

    19:45 – 19:55 Wrap up

    19:55 – 21:30 Apero / Buzzing

     

    Costs: 60CHF

    Tickets: here

30
31
  • Regelmässige Treffen – Netzwerk Mehrgenerationen Riesbach (NeMeRi) / 19:30
    19:30 -21:30
    31.10.2019

    Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich, Switzerland

    Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich, Switzerland

     

    Ausgangslage
    Das Quartier Riesbach ist stark von der Gentrifizierung betroffen. Stehen Häuser zum
    Verkauf, werden meist Höchstpreise erzielt. So verschwindet immer mehr erschwinglicher
    Wohnraum. Die gesellschaftliche Durchmischung des Quartiers und die damit verbundene
    Lebendigkeit nehmen ab.

    Die Idee
    Als Genossenschaft wollen wir ein Netzwerk von Mehrgenerationenhäusern in Riesbach
    (NeMeRi) schaffen und damit zu einem sozial durchmischten Quartier beitragen. Neben
    Wohnraum für Hausgemeinschaften können Läden entstehen, die Güter des täglichen
    Gebrauchs und soziale Dienstleistungen anbieten. Mit einer Durchmischung der
    Generationen in den Häusern und der nachhaltigen Dienstleistungen in den
    Gewerberäumen zeigt das Projekt einen Netzwerkcharakter mit städtebaulich neuen
    Möglichkeiten auf. Ungewöhnliche Grundstücke oder schwierig zu nutzende
    Bestandsgebäude können so aktiviert und stabil genutzt werden. Partizipative Strukturen und
    die Förderung eines nachhaltigen Lebensstils sind Teil des Projekts.

    mehr

    Regelmässige Treffen 2019
    MI 29. Mai / DO 27. Juni / DI 27. August / MI 25. September / DO 31. Oktober / DI 26. November.
    ​Die Treffen finden im GZ Riesbach statt. Für neue Teilnehmer/-innen um 19.30 Uhr mit Informationen zu den Zielsetzungen von NeMeRi. Für alle anderen um 20 Uhr mit aktuellen News aus dem Vorstand und den Arbeitsgruppen sowie Diskussionen und Mitbestimmung bei wichtigen Fragen zur Weiterentwicklung der Genossenschaft.

November
November
November


Regelmäßig

Wochenmärkte in Zürich

Zürich bietet verschiedene Märkte, um regional und saisonal einzukaufen:

Altstetten:             Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Bürkliplatz:          Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Helvetiaplatz:      Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Milchbuck:           Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Oerlikon:              Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Rathausbrücke:   Samstag  6–12 Uhr

Röschibachplatz (Wipkingen): Dienstag 16-20 Uhr & Samstag 8-16 Uhr

Brache Guggach (Prix Libre Markt): Mittwoch 17:00 – 19:00 mit nicht-konformem Biogemüse, Biopilzen und frischen Bio-Kräuter

Marktschwärmereien

Aussersihl:           Dienstag 18-19 Uhr

Unterstrass:         Donnerstag 18-19 Uhr

Jederzeit

Der offene Bücherschrank des Verein Hochneun

Jeder kann gut erhaltene Bücher zeitgenössischer Literatur hineinstellen und mitnehmen. Der Bücherschrank wird vom Verein Hochneun betreut und befindet sich Bei der Alten Mühle, Wydlerweg 19, 8047 Zürich.

Fairteiler

Am Sihlquai 131 gibt es einen Fairteiler zur Vermeidung von Essensabfällen. Noch verwertbare Lebensmittel können hier mitgenommen und abgegeben werden. Die genauen Regeln findest du hier. Der Fairteiler ist 24/7 zugänglich. Er befindet sich links vom Café Auer, hinter dem Holztor.

Austellungen

ewz-Ausstellung «Solarstrom für alle»

25. April 2019 – 26. Januar 2020, Stadtgärtnerei Zürich

Wissen Sie, wann der erste Satellit mit Solarstrom-Modulen ins Weltall flog?

Oder wie einfach es ist eine Solaranlage auf dem eigenen Haus zu installieren? Die neue ewz-Ausstellung «Solarstrom für alle» klärt auf.

Mehr Information hier.

Ausstellung «Saatgut»

16. Mai – 15. September 2019, Lokstadt Hallen, Zürcherstrasse 41, 8400 Winterthur

Unser Saatgut – die Basis unserer Zivilisation und unser gemeinsames Erbe – ist heute stark in seiner Vielfalt und Zugänglichkeit bedroht.

Die Ausstellung «Saatgut» bietet einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Saatgutes, die Probleme der heutigen Saatgutindustrie und die Bedeutung der lokalen Saatgutzucht.

Mehr Information hier.