Veranstaltungshinweise

«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Februar
Februar
Februar
Februar
1
  • Grün über Mittag: Blütenstauden und Küchenkräuter / 12:30 – 13:15
    12:30 -13:15
    01.03.2019

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

     

    Grün über Mittag: Blütenstauden und Küchenkräuter

    In diesem Grün über Mittag geht es um die Vermehrung von Blütenstauden und Küchenkräutern.

    Lernen Sie anhand von praktischen Beispielen verschiedene Vermehrungsarten wie Teilung, Stecklinge und Aussaat von Blütenstauden und Küchenkräutern kennen. Wir erklären, wie die Pflanzen weiterkultiviert und richtig gepflegt werden.

    Leitung: Rita Leuthard und Rahel Jordi

    Ort

    Stadtgärtnerei – Zentrum für Pflanzen und Bildung
    Sackzelg 27

    8047 Zürich

    Eintritt: Gratis
2
3
  • Repair Café Buchegg / 11:00 – 15:00
    11:00 -15:00
    03.03.2019

    Bucheggstrasse 93, 8057 Zürich, Switzerland

    Bucheggstrasse 93, 8057 Zürich, Switzerland

    Ob Kleidung, Spielsachen, Velos, Haushaltgeräte, kleine Möbel oder Computer: im Repair Café Buchegg flicken die Besucherinnen und Besucher zusammen mit ehrenamtlichen Reparatur-Fachleuten kostenlos ihre defekten Dinge. Dabei erfahren Sie eine Menge übers Reparieren, denn das Café ist Werkstätte, Treffpunkt und Austauschplattform in einem.

    Repair Café Buchegg ist ein Projekt des GZ Buchegg in Zusammenarbeit mit der Baugenossenschaft Freiblick und der Stiftung Konsumentenschutz.

4
  • Nachhaltigkeitswoche
    Den ganzen Tag
    04.03.2019-09.03.2019

    Nachhaltigkeitswoche

    Die Nachhaltigkeitswoche Zürich (NHW) ist ein Projekt von Studierenden von fünf Zürcher Hochschulen: ETHZ, UZH, ZHdK, ZHAW und PHZH.
    Die dritte Woche des Frühlingssemesters ist an den Hochschulen ganz der Nachhaltigkeit gewidmet.
    Im Rahmen von mehrere Veranstaltungen soll das Thema Nachhaltigkeit (ökologisch, sozial und ökonomisch) breit diskutiert und die Studierendenschaft gebildet und sensibilisiert werden.
    Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

5
  • Nachhaltigkeitswoche
    Den ganzen Tag
    05.03.2019-09.03.2019

    Nachhaltigkeitswoche

    Die Nachhaltigkeitswoche Zürich (NHW) ist ein Projekt von Studierenden von fünf Zürcher Hochschulen: ETHZ, UZH, ZHdK, ZHAW und PHZH.
    Die dritte Woche des Frühlingssemesters ist an den Hochschulen ganz der Nachhaltigkeit gewidmet.
    Im Rahmen von mehrere Veranstaltungen soll das Thema Nachhaltigkeit (ökologisch, sozial und ökonomisch) breit diskutiert und die Studierendenschaft gebildet und sensibilisiert werden.
    Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

6
  • Nachhaltigkeitswoche
    Den ganzen Tag
    06.03.2019-09.03.2019

    Nachhaltigkeitswoche

    Die Nachhaltigkeitswoche Zürich (NHW) ist ein Projekt von Studierenden von fünf Zürcher Hochschulen: ETHZ, UZH, ZHdK, ZHAW und PHZH.
    Die dritte Woche des Frühlingssemesters ist an den Hochschulen ganz der Nachhaltigkeit gewidmet.
    Im Rahmen von mehrere Veranstaltungen soll das Thema Nachhaltigkeit (ökologisch, sozial und ökonomisch) breit diskutiert und die Studierendenschaft gebildet und sensibilisiert werden.
    Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

  • Workshop: Zero Waste Alltag / 18:00 – 22:00
    18:00 -22:00
    06.03.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Zero Waste Alltag – Workshop

    Essen und Trinken

    • Mi 06.03.2019 | 18:00‐22:00 Uhr
    • Eintritt 0.-
    • Veranstalter: Zero Waste Switzerland
    • Anmeldung

    Bist du bereit die neue «Zero Waste*» Herausforderung anzunehmen? Wir organisieren einen praktischen Workshop für Leute, die nachhaltige und umweltfreundliche Lösungen finden und eine gesündere Lebensart annehmen möchten. Wir zeigen dir verschiedene konkrete Tipps zur Abfallreduktion und wie man nachhaltige Alternativen in den Bereichen Ernährung, Trinken und Auswärtsessen findet. Du wirst praktische Gewohnheiten lernen, um deinen Abfall zu reduzieren und Adressen für Geschäfte, Websites und Märkte in deiner Nähe entdecken.

    Mehr Informationen: www.zerowasteswitzerland.ch

    Kulturpark
    Pfingstweidstr. 16
    Zürich
7
  • Nachhaltigkeitswoche
    Den ganzen Tag
    07.03.2019-09.03.2019

    Nachhaltigkeitswoche

    Die Nachhaltigkeitswoche Zürich (NHW) ist ein Projekt von Studierenden von fünf Zürcher Hochschulen: ETHZ, UZH, ZHdK, ZHAW und PHZH.
    Die dritte Woche des Frühlingssemesters ist an den Hochschulen ganz der Nachhaltigkeit gewidmet.
    Im Rahmen von mehrere Veranstaltungen soll das Thema Nachhaltigkeit (ökologisch, sozial und ökonomisch) breit diskutiert und die Studierendenschaft gebildet und sensibilisiert werden.
    Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

  • Veranstaltungsreihe: Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    07.03.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Das Wirtschaftswachstum auf dem Prüfstand

    • Do 07.03.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 15.-
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung

     

    Das Wachstum soll die Wohlfahrtssysteme sichern, die weltweite Entwicklung vorantreiben und die Umwelt schützen. Die Empirie zeigt jedoch, dass das Wachstum diese Probleme nicht lösen kann, respektive sie sogar verstärkt. Am ersten Abend der Kulturpark-Reihe «Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft» zeigt Niko Paech, wie sich unsere Wirtschaft langfristig umwelt- und sozialverträglich ausgestalten lässt und wieso das nur geht, wenn sich die Menschheit vom Wachstum löst. Niko Paech ist Ökonom, Wachstumskritiker und Autor («Die Befreiung vom Überfluss» 2012, «All you need is less» 2019). Im anschliessenden Interview hinterfragt Thomas Fuster die Thesen und Rezepte von Niko Paech und prüft sie auf ihre Realisierbarkeit. Thomas Fuster ist Wirtschaftsredaktor bei der NZZ mit langjähriger internationaler Erfahrung und spezialisiert auf volkswirtschaftliche Fragen.

    Mit anschliessendem Apéro.

8
  • Nachhaltigkeitswoche
    Den ganzen Tag
    08.03.2019-09.03.2019

    Nachhaltigkeitswoche

    Die Nachhaltigkeitswoche Zürich (NHW) ist ein Projekt von Studierenden von fünf Zürcher Hochschulen: ETHZ, UZH, ZHdK, ZHAW und PHZH.
    Die dritte Woche des Frühlingssemesters ist an den Hochschulen ganz der Nachhaltigkeit gewidmet.
    Im Rahmen von mehrere Veranstaltungen soll das Thema Nachhaltigkeit (ökologisch, sozial und ökonomisch) breit diskutiert und die Studierendenschaft gebildet und sensibilisiert werden.
    Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

  • 8. IPU Kongress 2019: Intervention heute! Für die Umwelt von morgen / 9:00 – 18:00
    09:00 -18:00
    08.03.2019

    Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Schweiz

    Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Schweiz

     

    8. IPU Kongress 2019 – Intervention heute! Für die Umwelt von morgen.

    Die Initiative Psychologie im Umweltschutz (IPU) Schweiz organisiert regelmässig Kongresse, um aktuelle Fragen aus Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus der Perspektive der Umweltpsychologie zu behandeln.

    Die Nachhaltigkeit ist die wohl grösste Herausforderung unserer Zeit. Denn unser heutiger Lebensstil übersteigt die Ressourcen der Erde. Die Umweltbewegung diskutiert Ansätze für einen sozial-ökologischen Wandel, einer davon ist die Förderung umweltschonenden Verhaltens. Die Umsetzung gestaltet sich jedoch oft schwieriger als gedacht. Wo muss konkret angesetzt werden, um unseren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten?

    Genau dieser Frage widmet sich die Umweltpsychologie. Die Einsicht in menschliches Denken und Handeln hilft, umweltschädliches Verhalten besser zu verstehen. Mithilfe von Interventionen sollen Entscheidungen und Gewohnheiten von Menschen zugunsten der Umwelt verändert werden. Anwendung finden diese beispielsweise in den Bereichen nachhaltiger Konsum, Mobilität oder politisches Engagement.

    Am diesjährigen Kongress der Initiative Psychologie im Umweltschutz (IPU) setzen wir uns mit den Möglichkeiten, Potenzialen und Grenzen umweltpsychologischer Interventionen auseinander. Am Morgen finden drei Inputreferate und eine Podiumsdiskussion zu Themen wie Motivation, Nudging und „Gemeinsam Tun“ statt. Am Nachmittag folgen Workshops zu Themen wie nachhaltiges Reisen, individuelle Verhaltensänderung durch Coaching, Umsetzung eines eigenen Projektes, Kaufentscheidungen in Bezug auf die Ernährung usw. Der Abschluss bildet ein Infomarkt mit verschiedenen nachhaltigen Firmen, Organisationen und Vereinen.

    Wir freuen uns euch bald am Kongress zu sehen!

9
  • Nachhaltigkeitswoche
    Den ganzen Tag
    09.03.2019-09.03.2019

    Nachhaltigkeitswoche

    Die Nachhaltigkeitswoche Zürich (NHW) ist ein Projekt von Studierenden von fünf Zürcher Hochschulen: ETHZ, UZH, ZHdK, ZHAW und PHZH.
    Die dritte Woche des Frühlingssemesters ist an den Hochschulen ganz der Nachhaltigkeit gewidmet.
    Im Rahmen von mehrere Veranstaltungen soll das Thema Nachhaltigkeit (ökologisch, sozial und ökonomisch) breit diskutiert und die Studierendenschaft gebildet und sensibilisiert werden.
    Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

  • Plant-for-the-Planet Akademie – Kinder rettet Eure Zukunft! / 09:00‐17:30
    09:00 -17:30
    09.03.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Plant-for-the-Planet Akademie

    Kinder rettet Eure Zukunft!

    • Sa 09.03.2019 | 09:00‐17:30 Uhr
    • Eintritt 0.-
    • Kostenloser Aktionstag.
    • Veranstalter: Plant for the Planet / Club of Rome
    • Anmeldung

    Schülerinnen und Schüler setzen sich für weltweite Klimagerechtigkeit ein und pflanzen Bäume. Reden allein stoppt das Schmelzen der Gletscher nicht! Jeder spricht über die Klima-Krise, aber was passiert da eigentlich genau? Und was können wir Kinder tun? Antworten auf diese Fragen bekommst du bei einer Plant-for-the-Planet Akademie. Hier geben Kinder ihr Wissen an andere Kinder weiter und bilden sich so gegenseitig zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Heute machen bereits Kinder aus über 100 Ländern bei Plant-for-the-Planet mit. Als grosses Netzwerk von Botschaftern können wir gemeinsam viel erreichen!

    Mehr Informationen: www.plant-for-the-planet.org

10
11
12
13
14
15
16
  • Repair Café Friesenberg: Reparieren im März / 10:00 – 14:00
    10:00 -14:00
    16.03.2019

    Döltschiweg 130, 8055 Zürich, Switzerland

    Döltschiweg 130, 8055 Zürich, Switzerland

    Ob Kleidung, Spielsachen, Velos, Haushaltgeräte, kleine Möbel oder Computer: im Repair Café flicken die Besucherinnen und Besucher zusammen mit Reparatur-Fachleuten kostenlos ihre kaputten Dinge. Dabei erfahren Sie eine Menge übers Reparieren, denn das Café ist Werkstätte, Treffpunkt und Austauschplattform in einem. Zudem ist jeweils eine Person anwesend, die bei Softwareproblemen (Microsoft) helfen kann, Sie bei der Bedienung Ihres Smartphones unterstützt, Apps mit Ihnen installiert und Ihnen bei der Nutzung der Officeprogramme Hand bietet. Das Repair Café Friesenberg findet in der Regel am 3. Samstag im Monat statt von 10.00 bis 14.00 Uhr, detaillierte Infos finden Sie unter: www.gz-zh.ch/gz-heuried oder auf unserer Facebookseite. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Severin Egli: severin.egli@gz-zh.ch oder 043 268 60 88 (Di/Mi 14.30-18 Uhr, Do 15.30-18.00 Uhr).

    Das Repair Café Friesenberg ist ein Projekt von GZ Heuried und Quartiernetz Friesenberg in Zusammenarbeit mit der Stiftung Konsumentenschutz und www.repaircafe.org.

    Anmeldung für Linux-Installationen, Windows-Neuinstallationen und Strick-Hilfe:
    Für Hilfe bei der Installation und Nutzung von Linux, Neuinstallationen von Windows und weiterer lizenzierter Software sowie für Unterstützung bei Strickarbeiten melden Sie sich bitte bis am Montag vor dem Reparaturtermin bei Severin Egli an (Kontaktdetails siehe oben).

17
18
  • Kosmopolitics – Lebensmittel retten: Macht das Sinn? / 20:00
    20:00 -22:00
    18.03.2019

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Kosmopolitics – Lebensmittel retten: Macht das Sinn?

    Mit dem Ernährungsforum Zürich

    Lebensmittel wegwerfen will niemand – trotzdem landet, betrachtet über die gesamte Wertschöpfungskette, jedes dritte Nahrungsmittel nicht auf dem Teller. Da liegt es nahe, durch vielfältige Food Save-Aktionen die Lebensmittel vor der Tonne zu retten. Aber ist dies in jedem Fall zielführend? Ändern solche Aktionen das System oder ist es nur Pflästerli-Politik? Setzt es gar falsche Anreize? Falls ja, wie müsste denn ein besseres System aussehen – eines, in dem Food Waste nicht oder kaum entsteht? Welche Rolle sollte der Staat, die Unternehmen und die Bürger*innen zur effektiven Reduktion der Lebensmittelabfälle spielen?

    Podiumsdiskussion mit
    • Dominik Waser, Grassrooted
    • Claudio Beretta, Foodwaste.ch
    Mathias Binswanger, Professor für Volkswirtschaftslehre und Glücksforscher

    Moderiert von Monika Schärer, Moderatorin und Podiumsleiterin

    Dieser Abend wird unterstützt von der Stiftung Mercator Schweiz.

    ÜBER DAS ERNÄHRUNGSFORUM
    «Zu Tisch! Seit dem Frühling 2018 gibt es das «Ernährungsforum Zürich» – die Plattform der GestalterInnen, Förderer und Förderinnen eines nachhaltigen Ernährungssystems im Raum Zürich. Wir engagieren uns für gutes Essen und Trinken, sind offen für Neues und wollen eine positive Wirkungen für Mensch und Umwelt erzielen. Die Stadt Zürich hat ein gerechtes, zukunftsfähiges und innovatives Ernährungssystem, das den Bedürfnissen von Menschen, Tieren und dem Umweltschutz gleichermassen gerecht wird. Die StadtzürcherInnen sind informierte KonsumentInnen und haben überall Zugang zu nachhaltig erzeugten Nahrungsmitteln zu Bedingungen, die für Bauern und Bäuerinnen, LebensmittelherstellerInnen, HändlerInnen, GastronomInnen wie auch für KonsumentInnen fair sind.»

    Weitere Infos unter www.ernaehrungsforum-zueri.ch

    Mo. 18.03., 20.00 Uhr Forum
19
20
21
  • Veranstaltungsreihe: Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    21.03.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Wirtschaft für uns alle – Vision oder Utopie?

    • Do 21.03.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 15.-
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung

     

    Viele Staatswesen und ihre Politiker sind auf das Wirtschaftswachstum fixiert, obwohl ihre Verfassungen ein anderes Ziel vorsehen: das Wohlergehen ihrer Bürger/innen, das sich zeigt in funktionierenden Wohlfahrtssystemen und Infrastrukturen sowie in guter Bildung und guten Entwicklungschancen für die Bevölkerung.

    Der Kulturpark präsentiert drei Bewegungen, die das Wohl der Menschen in den Mittelpunkt stellen und nicht das Wachstum per se: die Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie (Christian Felber, Co-Initiator der Bewegung), Transition-Town-Bewegung (Jasmin Helg, Co-Präsidentin Transition Zürich) und Economie sociale et solidaire/CooperativeSuisse (Dominique Roten, Präsident/ Rahel Pfister, Geschäftsleiterin). In einer Einführung zeigt Bernd Nilles, Geschäftsleiter von Fastenopfer, welche Vorteile Gemeinwohl-Ansätze für uns alle bringen.

    In der Diskussion fragen wir, ob sich diese Modelle für den Grossteil der Menschen eignen.

    Mit anschliessendem Apéro.

     

    Zugehörige Veranstaltungen zur Veranstaltungsreihe „Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft“:

    Die Unternehmen der Zukunft 25.04.2019

    Die Lust auf weniger 22.05.2019

    Wann geben Schweizer Unis Gas? 12.06.2019

  • Diskussion: Wozu Wohnpolitik? / 19:00
    19:00 -21:00
    21.03.2019

    Kirchgasse 14, 8001 Zürich, Schweiz

    Kirchgasse 14, 8001 Zürich, Schweiz

    Diskussion: Wozu Wohnpolitik?

    Donnerstag 21. März, 19 Uhr
    Zentrum Karl der Grosse (Altstadt)
    Eintritt frei

    Veranstaltung von Tsüri.ch und Urban Equipe

    Wem gehören die Häuser in Zürich? Wer vermietet uns die Wohnungen? Wer profitiert von unseren Mieten? Warum ist eine Wohnpolitik so wichtig für die Stadt und was hat das alles auch mit Bodenpolitik zu tun?

    Boden ist eine begrenzte und hart umkämpfte Ressource. Darf Boden ein Gut sein, mit dem gehandelt und auf das spekuliert wird, oder müsste Boden zum Leben ein Menschenrecht sein?

    Wer macht mit Boden Gewinne, und welchen Einfluss haben wir darauf?

    Mit dir diskutieren: Sarah Grossenbacher, Stv. Leiterin der Stadtentwicklung Luzern; Albert Leiser, Direktor HEV Zürich; Niggi Scherr, Verein Noigass.

    Moderation: Helene Obrist, watson

    Anmeldung

22
23
24
25
26
27
28
  • Criterion Festival – Das grosse Festival für eine Zukunft mit Zukunft
    Den ganzen Tag
    28.03.2019-31.03.2019

    Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich, Schweiz

    Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich, Schweiz

     

    LÖSUNGEN FÜR EINE ZUKUNFT MIT ZUKUNFT

    Criterion ist Europas führende interdisziplinäre Plattform für Perspektivenwechsel: Hier wird vorgedacht, wie es erfolgreich anders geht.

    Criterion ist auch ein Markt der Vor-Macher: Mit über 180 Ständen und mit zukunftsweisenden Produkten aus Design, Technik, Handwerk und Esskultur. Von Herstellern und Händlern, die Verantwortung übernehmen.

    Criterion ist ein dreitägiges Erlebnis, das deine Neugierde auf Alternativen weckt und dir zeigt, dass Veränderungen möglich sind, wenn wir sie gemeinsam angehen und umsetzen. Für eine Zukunft mit Zukunft.

29
  • Criterion Festival – Das grosse Festival für eine Zukunft mit Zukunft
    Den ganzen Tag
    29.03.2019-31.03.2019

    Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich, Schweiz

    Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich, Schweiz

     

    LÖSUNGEN FÜR EINE ZUKUNFT MIT ZUKUNFT

    Criterion ist Europas führende interdisziplinäre Plattform für Perspektivenwechsel: Hier wird vorgedacht, wie es erfolgreich anders geht.

    Criterion ist auch ein Markt der Vor-Macher: Mit über 180 Ständen und mit zukunftsweisenden Produkten aus Design, Technik, Handwerk und Esskultur. Von Herstellern und Händlern, die Verantwortung übernehmen.

    Criterion ist ein dreitägiges Erlebnis, das deine Neugierde auf Alternativen weckt und dir zeigt, dass Veränderungen möglich sind, wenn wir sie gemeinsam angehen und umsetzen. Für eine Zukunft mit Zukunft.

30
  • Criterion Festival – Das grosse Festival für eine Zukunft mit Zukunft
    Den ganzen Tag
    30.03.2019-31.03.2019

    Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich, Schweiz

    Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich, Schweiz

     

    LÖSUNGEN FÜR EINE ZUKUNFT MIT ZUKUNFT

    Criterion ist Europas führende interdisziplinäre Plattform für Perspektivenwechsel: Hier wird vorgedacht, wie es erfolgreich anders geht.

    Criterion ist auch ein Markt der Vor-Macher: Mit über 180 Ständen und mit zukunftsweisenden Produkten aus Design, Technik, Handwerk und Esskultur. Von Herstellern und Händlern, die Verantwortung übernehmen.

    Criterion ist ein dreitägiges Erlebnis, das deine Neugierde auf Alternativen weckt und dir zeigt, dass Veränderungen möglich sind, wenn wir sie gemeinsam angehen und umsetzen. Für eine Zukunft mit Zukunft.

31
  • Criterion Festival – Das grosse Festival für eine Zukunft mit Zukunft
    Den ganzen Tag
    31.03.2019-31.03.2019

    Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich, Schweiz

    Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich, Schweiz

     

    LÖSUNGEN FÜR EINE ZUKUNFT MIT ZUKUNFT

    Criterion ist Europas führende interdisziplinäre Plattform für Perspektivenwechsel: Hier wird vorgedacht, wie es erfolgreich anders geht.

    Criterion ist auch ein Markt der Vor-Macher: Mit über 180 Ständen und mit zukunftsweisenden Produkten aus Design, Technik, Handwerk und Esskultur. Von Herstellern und Händlern, die Verantwortung übernehmen.

    Criterion ist ein dreitägiges Erlebnis, das deine Neugierde auf Alternativen weckt und dir zeigt, dass Veränderungen möglich sind, wenn wir sie gemeinsam angehen und umsetzen. Für eine Zukunft mit Zukunft.


Regelmäßig

Wochenmärkte in Zürich

Zürich bietet verschiedene Märkte, um regional und saisonal einzukaufen:

Altstetten:             Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Bürkliplatz:          Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Helvetiaplatz:      Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Milchbuck:           Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Oerlikon:              Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Rathausbrücke:   Samstag  6–12 Uhr

Marktschwärmereien

Aussersihl:           Dienstag 18-19 Uhr

Unterstrass:         Donnerstag 18-19 Uhr

Suppenzmittag

Immer am Donnerstag Mittag serviert SocialFood eine Suppe die mit Lebensmittelüberschüssen aus dem BachserMärt zubereitet wird. Um punkt 12 Uhr stehen 20 Gedecke bereit, Du bist herzlich eingeladen mit uns zu speisen.

Jederzeit

Der offene Bücherschrank des Verein Hochneun

Jeder kann gut erhaltene Bücher zeitgenössischer Literatur hineinstellen und mitnehmen. Der Bücherschrank wird vom Verein Hochneun betreut und befindet sich Bei der Alten Mühle, Wydlerweg 19, 8047 Zürich.

Fairteiler

Am Sihlquai 131 gibt es einen Fairteiler zur Vermeidung von Essensabfällen. Noch verwertbare Lebensmittel können hier mitgenommen und abgegeben werden. Die genauen Regeln findest du hier. Der Fairteiler ist 24/7 zugänglich. Er befindet sich links vom Café Auer, hinter dem Holztor.