Veranstaltungshinweise

«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
April
April
1
2
  • Gemüsesetzlingsmarkt / täglich von 10–17 Uhr
    Den ganzen Tag
    02.05.2019-02.05.2019

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

    No additional detail for this event.

  • Auf dem Todesstreifen blüht das Leben / 19:30
    19:30 -20:30
    02.05.2019

    Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich, Switzerland

    Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich, Switzerland

    • Do 2. Mai 2019, 19:30
    • Eintritt: frei
    • Veranstaltungsort: Zentrum Karl der Grosse, Erkerzimmer

    Gespräch mit Naturschützer Kai Frobel

    Wie sieht es aus, wenn eine Grenze niedergerissen wird? Wo früher der Todesstreifen zwischen Ost- und Westdeutschland war, blüht heute das «Grüne Band». Die Wissenschaftsjournalistin Martina Polek spricht mit Kai Frobel, dem Pionier des längsten Naturschutzprojekts Europas.

    Kai Frobel wuchs im Westen mit Sicht auf die innerdeutsche Grenze auf. Nach dem Mauerfall organisierte er das erste gemeinsame Treffen von Naturschützer*innen aus der Bundesrepublik und der DDR. Heute arbeitet er als Professor am Lehrstuhl für Biogeografie der Universität Bayreuth und erhielt 2017 den deutschen Umweltpreis.

    Gemeinsam sprechen sie übers Aufwachsen an der Grenze und deren Bedeutung für Mensch und Natur damals und heute.

    Eine Veranstaltung im Rahmen unserer Schwerpunktreihe «Grenzen»

3
4
5
6
7
8
  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    08.05.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Mi 8.05.2019 | 17:00‐19:00 Uhr
    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Zero Waste Workshop – Büro, Haushalt/Energie, Ferien/Geschenke / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    08.05.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Bist du bereit die neue «Zero Waste» Herausforderung anzunehmen?

    Bist du bereit die neue «Zero Waste*» Herausforderung anzunehmen? Wir organisieren einen interaktiven Workshop für Leute die nachhaltige und umweltfreundliche Lösungen finden und eine gesündere Lebensart annehmen möchten. Wir zeigen dir verschiedene konkrete Tipps zur Abfallreduktion und wie man nachhaltige Alternativen in den Bereichen Büro/Arbeit, Haus/Energie, Ferien/Feste und Geschenke findet. Du wirst praktische Gewohnheiten lernen, um deinen Abfall zu reduzieren und Adressen für Geschäfte, Websites und Märkte in deiner Nähe entdecken.

    Wenn du sehen möchtest, wie die Workshops aussehen und aus was sie bestehen, schau dir das Video auf diesem Link an.

    Anmeldung hier. Eintritt frei.

     

  • Znacht der Zukünfte: das Klima / 19:00
    19:00 -22:00
    08.05.2019

    Kirchgasse 14, 8001 Zürich, Schweiz

    Kirchgasse 14, 8001 Zürich, Schweiz

    Znacht der Zukünfte: das Klima

    Mi 08. Mai19.00 Barockzimmer

    Tickets

    Anmeldung via Ticketbutton obligatorisch

    Der Znacht der Zukünfte bringt Sie – hoppla! – ins Jahr 2030. Dieses aussergewöhnlich futuristische Stelldichein vereint eine intime Runde von vorausschauenden Bürger*innen sowie prominenten Vor- und Nachdenker*innen. Diesmal bitten wir die Klimaexpert*innen Gabriela Blatter und René Estermann zu Tisch. Gabriela vertritt die Schweiz bei internationalen Klimaverhandlungen und ist zuständig für Umweltfinanzierung beim Bundesamt für Umwelt. René hat die Stiftung Myclimate während 12 Jahren aufgebaut und arbeitet heute für das Klimafinanzierungsunternehmen South Pole.

    Mit ihnen schauen wir zurück auf wichtige Weggabelungen und Weichenstellungen der 2010er- und 2020er-Jahre. Wir sprechen über die wichtigsten Nachfolger*innen von Greta Thunberg, eingehaltene und verfehlte CO2-Reduktionsziele, Klimastreiks, innovative neue Technologien und natürlich viele weitere Klimagipfel. Aufgetischt werden auch bei diesem Znacht der Zukünfte viel Food for Thought sowie ein feines 3-Gang-Menü aus Karls Küche.

    Gastgeber: Nicola Forster, crstl.io, foraus

    Eintritt: CHF 40 (inkl. 3-Gang-Menü und Mineral), bitte Betrag in bar mitbringen

     

9
10
11
  • NeNa-Wochenende
    Den ganzen Tag
    11.05.2019-12.05.2019

    Rosenbergstrasse 2, 8492 Wila, Schweiz

    Rosenbergstrasse 2, 8492 Wila, Schweiz

    • Sa 11. – So 12. Mai 2019
    • Veranstalter: AG Sozial
    • Kosten: Je nachdem, wie viele mitmachen, kostet das Wochenende zwischen 70 und 110 CHF pro Person. Dazu kommt ein Beitrag von ca. 20 CHF fürs Essen. Wer sich den gesamten Beitrag nicht leisten kann, kann eine Ermässigung bekommen (s. Anmeldung). Die Rechnungen werden nach dem Wochenende versandt. Familien sind willkommen, Kinder nehmen gratis teil.
    • Anmeldung

    NeNa1 treibt grüne Knospen

    Wir wollen NeNa1-Feeling erleben und verraten nur soviel: Essen (Wildkräuterküche), Theater, Musik, gemütliches Lagerfeuer, Diskussionsforen, ein NeNa1-Fest und Spaziergänge sind geplant. Inhaltlich soll es um die sozialen Aspekte von NeNa1 gehen: Zusammenleben und -arbeiten, Gemeinschaftlichkeit, Partizipation und Kommunikation. Dafür wird es zwei Open Spaces geben – wir sind gespannt, was dort passieren wird! Alle Teilnehmenden sind jetzt schon herzlich eingeladen, Themen einzubringen.

    Das Wochenende findet am 11./12. Mai 2019 statt. Ort ist der Rosenberg in Wila (Tösstal). Organisiert wird das Ganze von der AG Sozial.

12
  • NeNa-Wochenende
    Den ganzen Tag
    12.05.2019-12.05.2019

    Rosenbergstrasse 2, 8492 Wila, Schweiz

    Rosenbergstrasse 2, 8492 Wila, Schweiz

    • Sa 11. – So 12. Mai 2019
    • Veranstalter: AG Sozial
    • Kosten: Je nachdem, wie viele mitmachen, kostet das Wochenende zwischen 70 und 110 CHF pro Person. Dazu kommt ein Beitrag von ca. 20 CHF fürs Essen. Wer sich den gesamten Beitrag nicht leisten kann, kann eine Ermässigung bekommen (s. Anmeldung). Die Rechnungen werden nach dem Wochenende versandt. Familien sind willkommen, Kinder nehmen gratis teil.
    • Anmeldung

    NeNa1 treibt grüne Knospen

    Wir wollen NeNa1-Feeling erleben und verraten nur soviel: Essen (Wildkräuterküche), Theater, Musik, gemütliches Lagerfeuer, Diskussionsforen, ein NeNa1-Fest und Spaziergänge sind geplant. Inhaltlich soll es um die sozialen Aspekte von NeNa1 gehen: Zusammenleben und -arbeiten, Gemeinschaftlichkeit, Partizipation und Kommunikation. Dafür wird es zwei Open Spaces geben – wir sind gespannt, was dort passieren wird! Alle Teilnehmenden sind jetzt schon herzlich eingeladen, Themen einzubringen.

    Das Wochenende findet am 11./12. Mai 2019 statt. Ort ist der Rosenberg in Wila (Tösstal). Organisiert wird das Ganze von der AG Sozial.

13
  • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen – nachhaltige Ernährung / 18:00
    18:00 -20:00
    13.05.2019

    Arboretum, Mythenquai 9, 8002 Zürich, Schweiz

    Arboretum, Mythenquai 9, 8002 Zürich, Schweiz

    Wie stehst Du dazu?

    #wiestehstdudazu

    Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

    Mo, 13. Mai | 18. Uhr | Arboretum | Thema: nachhaltige Ernährung | Gast: Fred Frohofer
    Mi, 15. Mai | 16. Uhr | Blatterwiese | Thema: Wert von Gebrauchtem | Gast: Livia Krummenacher
    Fr, 17. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliche Mobilität | Gast: Tina Billeter
    So, 19. Mai | 17. Uhr | Blatterwiese | Thema: Foodwaste | Gast: Lisa Halter
    Di, 21. Mai | 18. Uhr | Arboretum | Thema: zukunftsfähige Wohnformen | Gast: Fred Frohofer
    Mi, 22. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Konsumgesellschaft | Gast: Fred Frohofer
    Do, 23. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliches Reisen | Gast: Andrea Arnold
    Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
    So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

    Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

     

     

  • Kosmopolitics – Mehr Geschmack – auch ohne Fleisch / 20:00
    20:00 -22:00
    13.05.2019

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Kosmopolitics – Mehr Geschmack – auch ohne Fleisch

    Mit dem Ernährungsforum Zürich

    Es steht fest: Wir müssen unseren Fleischkonsum reduzieren. Aber wie geht das, wenn uns der Heisshunger überkommt, wenn wir am Wurststand vorbei gehen? Und wenn im Hort die Kinder bereits eine «Tofu- Überdosis» beklagen? Wir diskutieren darüber, wie aus pflanzlicher Kost ein Geschmack herausgeholt werden kann, der uns hinreisst. Wie es möglich wird, die Masse mit Gemüse & Co abzuholen, damit es selbstverständlich wird, wenig(er) Fleisch zu essen. Sollte der Staat Massnahmen ergreifen, um den Fleischkonsum zu senken? Und wenn ja, welche – sollten Alternativen gefördert oder Fleisch höher besteuert werden? Welche Ansätze zur Reduktion des Fleischkonsums werden durch die Bürger*innen akzeptiert und sind politisch realistisch umsetzbar?

    Podiumsdiskussion mit
    • Jann Hoffmann, Cafe Boy
    • Christine Brombach, Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation ZHAW
    • Markus Daniel, Menu and More AG
    • und weiteren Moderation von Esther Kern, Journalistin und Autorin / Leaf to Root, und Anna Hofmann, Cuisine sans frontières.

    Dieser Abend wird unterstützt von der Stiftung Mercator Schweiz.

    ÜBER DAS ERNÄHRUNGSFORUM
    «Zu Tisch! Seit dem Frühling 2018 gibt es das «Ernährungsforum Zürich» – die Plattform der GestalterInnen, Förderer und Förderinnen eines nachhaltigen Ernährungssystems im Raum Zürich. Wir engagieren uns für gutes Essen und Trinken, sind offen für Neues und wollen eine positive Wirkungen für Mensch und Umwelt erzielen. Die Stadt Zürich hat ein gerechtes, zukunftsfähiges und innovatives Ernährungssystem, das den Bedürfnissen von Menschen, Tieren und dem Umweltschutz gleichermassen gerecht wird. Die StadtzürcherInnen sind informierte KonsumentInnen und haben überall Zugang zu nachhaltig erzeugten Nahrungsmitteln zu Bedingungen, die für Bauern und Bäuerinnen, LebensmittelherstellerInnen, HändlerInnen, GastronomInnen wie auch für KonsumentInnen fair sind.»

    Weitere Infos unter www.ernaehrungsforum-zueri.ch

14
15
  • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen – Wert von Gebrauchtem / 16:00
    16:00 -18:00
    15.05.2019

    Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

    Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

    Wie stehst Du dazu?

    #wiestehstdudazu

    Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

    Mi, 15. Mai | 16. Uhr | Blatterwiese | Thema: Wert von Gebrauchtem | Gast: Livia Krummenacher
    Fr, 17. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliche Mobilität | Gast: Tina Billeter
    So, 19. Mai | 17. Uhr | Blatterwiese | Thema: Foodwaste | Gast: Lisa Halter
    Di, 21. Mai | 18. Uhr | Arboretum | Thema: zukunftsfähige Wohnformen | Gast: Fred Frohofer
    Mi, 22. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Konsumgesellschaft | Gast: Fred Frohofer
    Do, 23. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliches Reisen | Gast: Andrea Arnold
    Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
    So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

    Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

     

     

  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    15.05.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Mi 15.05.2019 | 17:00‐19:00 Uhr
    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Einmach Workshop – Einmachmethoden / 18:30 – ca. 22.30
    18:30 -22:30
    15.05.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

     

    Liebe EinmacherInnen

    Immer wieder werden wir nach dem sicheren Einmachen gefragt. Deshalb bieten wir am 15. Mai 2019 von 18:30 – 22:30 Uhr einen Workshop zu diesem Thema an. An diesem Abend wird neben eingemachen, die Theorie Schritt für Schritt erlernt und umgesetzt.

    • Welche Technik eignet sich für welches Gemüse, welche Obstsorte?
    • Was gibt es zu beachten beim Sterilisieren von Gläsern und Deckeln?
    • Welchen Zucker verwende ich für meine Marmelade?
    • Wie war das mit dem Essig?
    • Wie kontrolliere ich meine Gläser?
    • Wie schreibe ich diese an?
    • Wie lange ist das Einmachgut haltbar?

    Dieser Kurs eignet sich für jeden, der selber gerne einmacht und noch fundiertes Hintergrundwissen lernen möchte. Hier gehts zu unserem neuen Artikel über das sichere Einmachen.

    Herzlich
    Dein Einmach Team

    Eine frühzeitige Anmeldung ist erforderlich und du kannst dein Ticket direkt bei Eventfrog unter folgedendem Link bestellen:
    https://eventfrog.ch/de/p/essen-trinken/einmach-workshop-sicheres-einmachen-6510819547342213580.html

    Mindestteilnehmerzahl: 4
    Zeit: 18:30 Uhr bis ca. 22.30 Uhr

    Leitung: Melanie Paschke (Biologin und Dozentin)
    Kosten für Workshops: CHF 60 (Nichtmitglieder), CHF 40 (Mitglieder), inkl. Material.
    (Mitglieder bitte über mail@einmach.ch melden)

  • WormUp Academy Wurmkompostierschulung / 19:00 – 21:00
    19:00 -21:00
    15.05.2019

    Flurstrasse 56, 8048 Zürich, Schweiz

    Flurstrasse 56, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Wurmkompost Schulung mit Wurmpapst Erich oder Wurmflüsterin Johanna

    Live und mit allen Sinnen geben wir unser Wissen am besten weiter.

    Finde heraus

    ▪ warum Charles Darwin die Regenwürmer genauso schätzte wie die Bienen
    ▪ wie du mit Würmern deine Bioabfälle in einen wunderbaren Dünger umwandeln kannst
    ▪ was genau die Würmer gemeinsam mit ihren Nachbarn im Boden tun und warum Humus so wichtig ist für eine ausreichende und gesunde Ernährung von uns Menschen
    Treffe Gleichgesinnte und lerne was Andere zur Vermeidung oder Wiederverwertung von Abfällen tun.

    Nach unseren Schulungen in Zürich kannst du natürlich auch gleich den WormUp HOME Komposter mit nach Hause nehmen.

    Schulungsinfos​

    Dauer: 120 min

    Niveau: Für Einsteiger und angehende Wurmpäpstinnen.

    Kosten: CHF 65.00

    Anmeldung

    Nächste Schulungen in Zürich Altstetten:

    • MI 15. Mai 2019 / 19 – 21 Uhr
    • DO 6. Juni 2019 / 19 – 21 Uhr
    • MI 7. August 2019 / 19 – 21 Uhr
    • DO 5. September 2019 / 19 – 21 Uhr
  • Weitere Veranstaltungen
    • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen - Wert von Gebrauchtem / 16:00
      16:00 -18:00
      15.05.2019
      Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz
      Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

      Wie stehst Du dazu?

      #wiestehstdudazu

      Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

      Mi, 15. Mai | 16. Uhr | Blatterwiese | Thema: Wert von Gebrauchtem | Gast: Livia Krummenacher
      Fr, 17. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliche Mobilität | Gast: Tina Billeter
      So, 19. Mai | 17. Uhr | Blatterwiese | Thema: Foodwaste | Gast: Lisa Halter
      Di, 21. Mai | 18. Uhr | Arboretum | Thema: zukunftsfähige Wohnformen | Gast: Fred Frohofer
      Mi, 22. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Konsumgesellschaft | Gast: Fred Frohofer
      Do, 23. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliches Reisen | Gast: Andrea Arnold
      Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
      So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

      Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

       

       

    • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 - 19:00
      17:00 -19:00
      15.05.2019
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

      Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

      • Mi 15.05.2019 | 17:00‐19:00 Uhr
      • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
      • Veranstalter: Einmachbibliothek
      Liebe RetterInnen
      Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

      Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
      Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

      Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
      Wir freuen uns auf dich  🙂

      Herzlich
      Dein Einmach Team
      mail@einmach.ch

    • Einmach Workshop – Einmachmethoden / 18:30 - ca. 22.30
      18:30 -22:30
      15.05.2019
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

       

      Liebe EinmacherInnen

      Immer wieder werden wir nach dem sicheren Einmachen gefragt. Deshalb bieten wir am 15. Mai 2019 von 18:30 – 22:30 Uhr einen Workshop zu diesem Thema an. An diesem Abend wird neben eingemachen, die Theorie Schritt für Schritt erlernt und umgesetzt.

      • Welche Technik eignet sich für welches Gemüse, welche Obstsorte?
      • Was gibt es zu beachten beim Sterilisieren von Gläsern und Deckeln?
      • Welchen Zucker verwende ich für meine Marmelade?
      • Wie war das mit dem Essig?
      • Wie kontrolliere ich meine Gläser?
      • Wie schreibe ich diese an?
      • Wie lange ist das Einmachgut haltbar?

      Dieser Kurs eignet sich für jeden, der selber gerne einmacht und noch fundiertes Hintergrundwissen lernen möchte. Hier gehts zu unserem neuen Artikel über das sichere Einmachen.

      Herzlich
      Dein Einmach Team

      Eine frühzeitige Anmeldung ist erforderlich und du kannst dein Ticket direkt bei Eventfrog unter folgedendem Link bestellen:
      https://eventfrog.ch/de/p/essen-trinken/einmach-workshop-sicheres-einmachen-6510819547342213580.html

      Mindestteilnehmerzahl: 4
      Zeit: 18:30 Uhr bis ca. 22.30 Uhr

      Leitung: Melanie Paschke (Biologin und Dozentin)
      Kosten für Workshops: CHF 60 (Nichtmitglieder), CHF 40 (Mitglieder), inkl. Material.
      (Mitglieder bitte über mail@einmach.ch melden)

    • WormUp Academy Wurmkompostierschulung / 19:00 - 21:00
      19:00 -21:00
      15.05.2019
      Flurstrasse 56, 8048 Zürich, Schweiz
      Flurstrasse 56, 8048 Zürich, Schweiz

       

      Wurmkompost Schulung mit Wurmpapst Erich oder Wurmflüsterin Johanna

      Live und mit allen Sinnen geben wir unser Wissen am besten weiter.

      Finde heraus

      ▪ warum Charles Darwin die Regenwürmer genauso schätzte wie die Bienen
      ▪ wie du mit Würmern deine Bioabfälle in einen wunderbaren Dünger umwandeln kannst
      ▪ was genau die Würmer gemeinsam mit ihren Nachbarn im Boden tun und warum Humus so wichtig ist für eine ausreichende und gesunde Ernährung von uns Menschen
      Treffe Gleichgesinnte und lerne was Andere zur Vermeidung oder Wiederverwertung von Abfällen tun.

      Nach unseren Schulungen in Zürich kannst du natürlich auch gleich den WormUp HOME Komposter mit nach Hause nehmen.

      Schulungsinfos​

      Dauer: 120 min

      Niveau: Für Einsteiger und angehende Wurmpäpstinnen.

      Kosten: CHF 65.00

      Anmeldung

      Nächste Schulungen in Zürich Altstetten:

      • MI 15. Mai 2019 / 19 – 21 Uhr
      • DO 6. Juni 2019 / 19 – 21 Uhr
      • MI 7. August 2019 / 19 – 21 Uhr
      • DO 5. September 2019 / 19 – 21 Uhr
16
  • Film & Diskussion – „Alternativen“ / 19:30
    19:30 -22:00
    16.05.2019

    Seestrasse 395, 8038 Zürich, Schweiz

    Seestrasse 395, 8038 Zürich, Schweiz

     

    Film & Diskussion in Anwesenheit der Filmemacher Gilles & Leander Goetsch und den Protagonistinnen Julia Rosalia Rodriguez und Zippora Marti

    FB-Eventseite

    Zwei Brüder aus Zürich hinterfragen ihre Leben & den Status quo. Und formen den Prozess zu einem Dokumentarfilm. Das bisher bekannte, gesellschaftlich vorgelebte Arbeiten & Konsumieren kennen sie nur zu gut. Nun wollen sie herausfinden, ob es auch andere Wege gibt, in der Schweiz zu (überl)eben.

    Inspiriert vom Minimalismus fragen sie sich: „Kann weniger mehr sein?“ Alternativen, bewusst im Plural, erforscht und gibt Einsicht in die Leben von 12 einzigartigen Menschen. Ob leben im Zirkuswagen oder fast ganz ohne Dinge. Ihre Reise führt sie um die ganze Schweiz, sogar bis nach Bonn (DE), aber auch zur eigenen Reflexion.

    Aus der Motivation, neue Wege für das eigene Sein und Werden zu finden, steigen die Brüder ins kalte Wasser. Ob sie die Alternative gefunden haben?

    Regie :Gilles Goetsch, Leander Goetsch

    Land : Schweiz, 2019

    Podium mit den Filmemachern und Protagonisten

    Rote Fabrik Zürich

    Eintritt: 10 CHF

17
  • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen – klimafreundliche Mobilität / 17:00
    17:00 -19:00
    17.05.2019

    Arboretum, Mythenquai 9, 8002 Zürich, Schweiz

    Arboretum, Mythenquai 9, 8002 Zürich, Schweiz

    Wie stehst Du dazu?

    #wiestehstdudazu

    Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

    Fr, 17. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliche Mobilität | Gast: Tina Billeter
    So, 19. Mai | 17. Uhr | Blatterwiese | Thema: Foodwaste | Gast: Lisa Halter
    Di, 21. Mai | 18. Uhr | Arboretum | Thema: zukunftsfähige Wohnformen | Gast: Fred Frohofer
    Mi, 22. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Konsumgesellschaft | Gast: Fred Frohofer
    Do, 23. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliches Reisen | Gast: Andrea Arnold
    Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
    So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

    Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

     

     

18
  • Natureinsatz: Im Einsatz für die Trockensteppe / 9:00 – 15:00
    09:00 -15:00
    18.05.2019

    An diesem Natureinsatz pflegen wir die Allmend Stettbach gemeinsam mit der Heckengruppe und Grün Stadt Zürich. So erhalten wir die Heimat spezialisierter Pflanzen und Tiere.

    • 18. Mai 2019 ¦ 09:00 – 15:00
    • Treffpunkt: Bahnhof Stettbach
    • Anmeldung bis 13. Mai 2019

    Detailbeschreibung

    Aus dem Aushub des Zürichbergtunnels entstand vor Jahren ein spannendes Naturexperiment, die Allmend Stettbach. Heute ist die Trockensteppe Heimat vieler spezialisiertet Pflanzen und Tier: Der Huflattich zaubert gelbe Farbtupfer in die Landschaft, Hummeln und Tagfalter finden einen idealen Lebensraum. Schwalben sammeln an feuchten Stellen Lehm für den Nestbau sammeln und am Teich leben Teichrohrsänger, Gras- und Wasserfrösche. Gemeinsam mit den Freiwilligen der Heckengruppe pflegen wir dieses wertvolle Gebiet. Wir schneiden beispielsweise Sträucher zurück, damit die offenen Flächen erhalten bleiben. Bist du dabei?
    Leitung: Thomas Trachsel (Einsatzleiter WWF Natureinsätze)
    Für wen: Erwachsene
    Voraussetzungen: Keine
    Verpflegung: Verpflegung im nahen Restaurant vom Altersheim, gesponsert von Grün Stadt Zürich.
    Ausrüstung: Robuste Schuhe fürs Gelände, robuste Arbeitskleidung, Regenschutz bei Bedarf
    Durchführung: Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. Bei aussergewöhnlich starken Wetterereignissen informieren wir Sie am Vortag per E-Mail.

    Kosten: Gratis

    Bemerkungen: Dieser Anlass ist von der Heckengruppe organisiert. Erfahren Sie mehr über das Freiwilligen-Projekt und auf unserer Webseite.
    Auskünfte: tt.thomas.trachsel@gmail.com

  • Leaf to Root – Gemüse essen vom Blatt bis zur Wurzel / 13:00 – 15:00
    13:00 -15:00
    18.05.2019

    Uetlibergstrasse 65, 8045 Zürich, Schweiz

    Uetlibergstrasse 65, 8045 Zürich, Schweiz

    Leaf to Root – Gemüse essen vom Blatt bis zur Wurzel

    • Sa 18.05.2019 | 13:00 – 15:00 Uhr
    • Preis: CHF 65.– Workshop inkl. Degustation div. Gemüseteile und verschiedene Häppchen
    • Veranstalter: Sobre Mesa
    • Anmeldung

    Fotokredit: Christine Benz

    Wie schmeckt Karottenkraut? Was kocht man aus Radieschenblatt? Und: Warum ist Melonenschale in anderen Ländern eine klassische Kochzutat? Esther Kern, Autorin des Buches «Leaf to Root – Gemüse essen vom Blatt bis zur Wurzel» (zusammen mit Sylvan Müller und Pascal Haag) klärt auf, welche Gemüseteile essbar sind und was man damit zubereiten kann. Wir versprechen: Es wird exotisch – obschon direkt vor der Haustür geerntet.

    Dieser Workshop findet im Rahmen von FOOD ZURICH statt.

    Kursleiterin: Esther Kern

  • Lokal Kaliber – Quartiermarkt / 14:00 – 23:00
    14:00 -23:00
    18.05.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Der lokal Kaliber ist ein Quartiersmarkt mit stadtzürcher Ausstellern. Auf der Brache Guggach vis à vis vom Radiostudio können am 18. Mai Schokolade, Wurst, Bier, Kaffee, eingemachtes Gemüse und vegane Grillspezialitäten gekauft und gegessen werden. Live Musik, Vernissagen und ein kleiner Flohmarkt laden zum samstäglichen Flanieren und Geniessen ein. Für jene, die erst am Abend Zeit finden, gibt es natürlich wärmende Feuerstellen, Marshmellows und das wahrscheinlich kleinste Bierfestival der Welt. Wir freuen uns auf euch!

     

    Brewdaz, Zirkuskafi, Einmachbibliothek, Brauerei Örlikon, Garçoa, Dr. Brauwolf, La Flor, Brausyndikat, Mika und der Crowdcontainer

    Gratis Eintritt

19
  • LifeLab 02 — Konsum & Genügsamkeit / 14:00 – 18:00
    14:00 -18:00
    19.05.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    LifeLab 02 — Konsum & Genügsamkeit

    • So 19.05.2019 | 14:00‐18:00 Uhr
    • Eintritt: nach eigenem Ermessen und deiner finanziellen Situation entsprechend
    • Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt
    • Anmeldung

    Die Lifelabs bieten einen intellektuellen und praktischen Begegnungs- und Erprobungsraum. ExpertInnen aus Theorie & Praxis erweitern unser Wissen und inspirieren zu neuen Denk- und Handlungsmustern. Wir schärfen das Bewusstsein, dass unsere alltäglichen Handlungen Konsequenzen im grossen Ganzen haben.

    Fakten
    apl. Prof. Dr. Niko Paech
    Nachhaltigkeitsforscher, Postwachstumsökonom
    Inspiration
    Podium mit AkteurInnen aus Wirtschaft, Design, Kultur und Fashion – ihre Erfahrungen rund um den nachhaltigen Wandel in ihrem Schaffen und Leben.
    Transfer
    Kennenlernen der 5 R Methode: Refuse, Reduce, Reuse, Recycle & Rot für einen nachhaltigen Alltag. Wissen und wertvolle Fertigkeiten rund um ein umweltfreundlicheres Leben werden praxisnah vermittelt.

  • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen – Foodwaste / 17:00
    17:00 -21:00
    19.05.2019

    Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

    Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

    Wie stehst Du dazu?

    #wiestehstdudazu

    Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

    So, 19. Mai | 17. Uhr | Blatterwiese | Thema: Foodwaste | Gast: Lisa Halter
    Di, 21. Mai | 18. Uhr | Arboretum | Thema: zukunftsfähige Wohnformen | Gast: Fred Frohofer
    Mi, 22. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Konsumgesellschaft | Gast: Fred Frohofer
    Do, 23. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliches Reisen | Gast: Andrea Arnold
    Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
    So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

    Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

     

     

20
  • Wirkung statt Profit – aber wie wird ein sozial-ethisches Unternehmen finanziert? / 18:15-19:45
    18:15 -19:45
    20.05.2019

    Amthausquai 21, 4600 Olten, Schweiz

    Amthausquai 21, 4600 Olten, Schweiz

    Wirkung statt Profit – aber wie wird ein sozial-ethisches Unternehmen finanziert?

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Anders Wirtschaften”
    • Mo, 20. Mai 2019 / 18:15 – 19:45 (Eintritt ins Bankgebäude ab 17:55 bis 18:15 Uhr)
    • Eintritt: Normal 15.- CHF / Student/in 5.- CHF inkl. anschliessendem Apéro
    • Ort: ABS Olten, 4. Stock Räume AARE-JURA, Amthausquai 21, 4601 Olten
    • Veranstalter: Plattform CooperativeSuisse
    • Anmeldung

    Viele Unternehmen fokussieren längst nicht mehr nur auf ihre Profitmaximierung. Die positive soziale/ökologische Wirkung sowie der Mehrwert für die Gesellschaft stehen im Zentrum ihrer Unternehmenstätigkeit. Als Vorreiter sind diese Social Enterprise häufig auf sich alleine gestellt. Gemeinsamen wollen die Alternative Bank Schweiz, der ImpactHub und CooperativeSuisse diese Unternehmen mit der „Anders Wirtschaften“ Veranstaltungsreihe ins Rampenlicht stellen, zusammenbringen und mit ihnen Erfahrungen austauschen.

    Der dritte und letzte Anlass behandelt das Thema: „Wirkung statt Profit – aber wie wird ein Social Enterprise finanziert?“ – Die Finanzierung von Unternehmen mit einer gesellschaftlichen Orientierung ist oft eine Herausforderung, da die Quantifizierung des Social Impacts schwierig ist (individuell, kontextabhängig, langfristig), und wenig spezifische Finanzierungsmodelle existieren. Was gibt es hier für Tipps & Tricks? Können eventuell Stiftungen Abhilfe schaffen? Wer sind sonst die passenden Partner und wie kommt man mit ihnen in Kontakt?

    Referat und Diskussion mit
    – Edy Walker, Leiter Spezialfinanzierungen ABS und Geschäftsleiter Verein Innovationsfonds
    – Georg von Schnurbein, Direktor, Center for Philanthropy Studies
    – Heather Kirk, Gründerin, Social Fabric

    Vergangene Veranstaltungen dieser Reihe:

    • 18th of March 2019 «Creating value with your network – how does that work?»
    • 15. April 2019 «Die Organisation von Morgen: Wie gelingt Transformation?»
21
  • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen – zukunftsfähige Wohnformen / 18:00
    18:00 -20:00
    21.05.2019

    Arboretum, Mythenquai 9, 8002 Zürich, Schweiz

    Arboretum, Mythenquai 9, 8002 Zürich, Schweiz

    Wie stehst Du dazu?

    #wiestehstdudazu

    Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

    Di, 21. Mai | 18. Uhr | Arboretum | Thema: zukunftsfähige Wohnformen | Gast: Fred Frohofer
    Mi, 22. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Konsumgesellschaft | Gast: Fred Frohofer
    Do, 23. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliches Reisen | Gast: Andrea Arnold
    Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
    So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

    Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

     

     

22
  • Tag der biologischen Vielfalt / 13:30 – 18:00
    13:30 -18:00
    22.05.2019

    Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz

    Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz

    Weltbienentag und den Tag der biologischen Vielfalt feiern wir am 22. Mai mit einem bunten Veranstaltungsprogramm im Schigu:
    Fledermäuse, Bienen und Hummeln, Vögel, Fische, Eidechsen und weitere tierische Stadtbewohner laden zur Spurensuche ein. Eichhörnchen, Igel, Fuchs, Dachs und Co. – Erlebe unsere wilden Nachbarn hautnah beim Stand des Vereins Stadt Natur. Samenbomben basteln für blühende Insektenweiden kannst du bei der Imkerin Maya Burtscher. Spannendes zu den nachtaktiven Insektenjägern gibt es beim Fledermausschutz zu erkunden. Am Stand des Vereins Schmetterlingsförderung im Kanton Zürich erfahren die BesucherInnen auf spielerische Weise Spannendes über Schmetterlinge und wo sie leben. Der Natur- und Vogelschutzverein Höngg informiert über die Brutvögel in der Stadt und richtet einen Parcours zum selber entdecken ein. Monika Kienast thematisiert die „Schutzverordnung am Uetliberg – ein Gewinn“.
    Exkursionen, Ateliers und Infostände für Jung und Alt. Für Kinder und Familien geeignet

     

    ORGANISATOREN: GZ Schindlergut & Maya Burtscher

    KOSTEN: Kostenlos, Kollekte für Exkursionen, Unkostenbeiträge an einigen Ständen.

    ANMELDUNG: nicht erforderlich

    KONTAKT: philipp.heger@gz-zh.ch 044 365 24 43

    PROGRAMM:
    13.30 Uhr Lettensteg vor dem Kraftwerk Letten EWZ
    Führung zum Thema Fischbestand und Fischwanderung – Beispiel Limmat (Monika Kienast, ca. 30`)

    Ab 14.00 Uhr im Schigu Park, bei Regen im Heuboden, GZ Schindlergut, Kronenstrasse 12, 8006 Zürich
    Verschiedene Stände und Ateliers der Organisationen zum Thema Artenvielfalt.

    16.30 Uhr vor dem Schigu Kafi.
    Führung zum Thema „Mauereidechsen in Unterstrass“
    (Stefan Hose, GSZ, ca. 45`)

    Das Schigu Kafi ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Internationaler Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt / 14:00 – 17:00
    14:00 -17:00
    22.05.2019

    Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz

    Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz

    • Datum: Mi 22. Mai 2019, 14 – 17 Uhr

    Gemeinsam mit vielen Partnern möchten wir dieses Jahr auch im Schindlergut ein buntes Veranstaltungsprogramm rund um die Biodiversität im Stadtraum Zürich anbieten. Zielpublikum sind interessierte Familien und Einzelpersonen aus dem Quartier oder auch der ganzen Stadt.
    Ziel der Veranstaltung ist es, die Bedeutung der biologischen Vielfalt ins Bewusstsein der Menschen zu rücken und auf die Gefährdung von Natur und Umwelt aufmerksam zu machen. Dazu möchten wir die Besucherinnen und Besucher in die Natur bringen, sie zum Fragen, Forschen und Entdecken ermuntern und zum aktiven Handeln anregen.

  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    22.05.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Mi 22.05.2019 | 17:00‐19:00 Uhr
    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Veranstaltungsreihe: Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    22.05.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Die Lust auf Weniger

    • Mi 22.05.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 15.-
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung

     

    Materielle Genügsamkeit – Suffizienz in der Fachsprache – wird, neben Effizienz, als der wichtigste Weg zur Lösung unserer Ressourcenprobleme gesehen.

    Die Realität ist eine andere: Für die meisten Menschen sind materielle Werte wichtig und sie streben nach mehr materiellem Reichtum.

    Die Journalistin Greta Taubert hat ausprobiert, wie es sich mit wenig materiellen Ressourcen leben lässt. Am vierten Abend der Kulturpark-Reihe «Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft» liest sie aus ihren Büchern «Im Club der Zeitmillionäre» und «Apokalypse Jetzt. Wie ich mich auf eine neue Gesellschaft vorbereite.»

    Im Anschluss diskutieren Greta Taubert, Stefan Salzmann Genossenschaft Kalkreite) und Kim Dang (Moderedaktor NZZ am Sonntag) mit dem Publikum zwei Fragen: «Wie fällt der Mensch Konsumentscheide?» und «Wie können wir in den Menschen die Lust auf Weniger wecken?»

    mit anschliessendem Apéro.

     

    Zugehörige Veranstaltungen zur Veranstaltungsreihe „Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft“:

    Wann geben Schweizer Unis Gas? 12.06.2019

  • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen – Konsumgesellschaft / 18:00
    18:00 -20:00
    22.05.2019

    Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

    Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

    Wie stehst Du dazu?

    #wiestehstdudazu

    Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

    Mi, 22. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Konsumgesellschaft | Gast: Fred Frohofer
    Do, 23. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliches Reisen | Gast: Andrea Arnold
    Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
    So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

    Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

     

     

  • Einmach Werkstatt – Rheum Rhabarbarum / 18:30 – ca. 21:30
    18:30 -21:30
    22.05.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

     

    Liebe EinmacherInnen

    Die folgende Werkstatt ist der ‘fremdländischen Wurzel’, dem Rheum Rhabarbarum gewidmet. Die aus dem Himalaya stammende krautige Pflanze wurde ab dem 16. JH nach Europa importiert – hauptsächlich zu medizinischen Zwecken.
    Heute erfreut uns der wunderbare Geschmack des Rhabarbers in Form von Marmeladen, Kuchen, Sirups und vielen weiteren Köstlichkeiten. Die säuerlich-prickelnde Gaumenfreude machen wir uns zunutze und werden den Rhabarber mit Apfel kombiniert auf diverse Arten haltbar machen, sodass wir das Gemüse (richtig – Rhabarber ist keine Frucht) auch lange nach seinem saisonalen Vorkommen geniessen können.

    Wenn auch Du zu den Liebhabern dieses wunderbaren Gemüses gehörst, melde Dich bitte per Mail mail@einmach.ch für die Einmachwerkstatt vom 22. Mai an ♥

    Herzlich
    Dein Einmach Team

    Es wird ein Teilnahmebeitrag von CHF 15 erhoben (Nichtmitglieder), CHF 10 (Mitglieder), inkl. Material. Zeit: 18:30 – ca. 21:30

  • Weitere Veranstaltungen
    • Tag der biologischen Vielfalt / 13:30 - 18:00
      13:30 -18:00
      22.05.2019
      Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz
      Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz
      Weltbienentag und den Tag der biologischen Vielfalt feiern wir am 22. Mai mit einem bunten Veranstaltungsprogramm im Schigu:
      Fledermäuse, Bienen und Hummeln, Vögel, Fische, Eidechsen und weitere tierische Stadtbewohner laden zur Spurensuche ein. Eichhörnchen, Igel, Fuchs, Dachs und Co. – Erlebe unsere wilden Nachbarn hautnah beim Stand des Vereins Stadt Natur. Samenbomben basteln für blühende Insektenweiden kannst du bei der Imkerin Maya Burtscher. Spannendes zu den nachtaktiven Insektenjägern gibt es beim Fledermausschutz zu erkunden. Am Stand des Vereins Schmetterlingsförderung im Kanton Zürich erfahren die BesucherInnen auf spielerische Weise Spannendes über Schmetterlinge und wo sie leben. Der Natur- und Vogelschutzverein Höngg informiert über die Brutvögel in der Stadt und richtet einen Parcours zum selber entdecken ein. Monika Kienast thematisiert die „Schutzverordnung am Uetliberg – ein Gewinn“.
      Exkursionen, Ateliers und Infostände für Jung und Alt. Für Kinder und Familien geeignet

       

      ORGANISATOREN: GZ Schindlergut & Maya Burtscher

      KOSTEN: Kostenlos, Kollekte für Exkursionen, Unkostenbeiträge an einigen Ständen.

      ANMELDUNG: nicht erforderlich

      KONTAKT: philipp.heger@gz-zh.ch 044 365 24 43

      PROGRAMM:
      13.30 Uhr Lettensteg vor dem Kraftwerk Letten EWZ
      Führung zum Thema Fischbestand und Fischwanderung – Beispiel Limmat (Monika Kienast, ca. 30`)

      Ab 14.00 Uhr im Schigu Park, bei Regen im Heuboden, GZ Schindlergut, Kronenstrasse 12, 8006 Zürich
      Verschiedene Stände und Ateliers der Organisationen zum Thema Artenvielfalt.

      16.30 Uhr vor dem Schigu Kafi.
      Führung zum Thema „Mauereidechsen in Unterstrass“
      (Stefan Hose, GSZ, ca. 45`)

      Das Schigu Kafi ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

    • Internationaler Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt / 14:00 - 17:00
      14:00 -17:00
      22.05.2019
      Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz
      Kronenstrasse 12, 8006 Zürich, Schweiz

      • Datum: Mi 22. Mai 2019, 14 – 17 Uhr

      Gemeinsam mit vielen Partnern möchten wir dieses Jahr auch im Schindlergut ein buntes Veranstaltungsprogramm rund um die Biodiversität im Stadtraum Zürich anbieten. Zielpublikum sind interessierte Familien und Einzelpersonen aus dem Quartier oder auch der ganzen Stadt.
      Ziel der Veranstaltung ist es, die Bedeutung der biologischen Vielfalt ins Bewusstsein der Menschen zu rücken und auf die Gefährdung von Natur und Umwelt aufmerksam zu machen. Dazu möchten wir die Besucherinnen und Besucher in die Natur bringen, sie zum Fragen, Forschen und Entdecken ermuntern und zum aktiven Handeln anregen.

    • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 - 19:00
      17:00 -19:00
      22.05.2019
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

      Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

      • Mi 22.05.2019 | 17:00‐19:00 Uhr
      • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
      • Veranstalter: Einmachbibliothek
      Liebe RetterInnen
      Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

      Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
      Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

      Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
      Wir freuen uns auf dich  🙂

      Herzlich
      Dein Einmach Team
      mail@einmach.ch

    • Veranstaltungsreihe: Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft / 18:00 - 20:00
      18:00 -20:00
      22.05.2019
      Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz
      Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

       

      Die Lust auf Weniger

      • Mi 22.05.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
      • Eintritt 15.-
      • Veranstalter: Kulturpark Zürich
      • Anmeldung

       

      Materielle Genügsamkeit – Suffizienz in der Fachsprache – wird, neben Effizienz, als der wichtigste Weg zur Lösung unserer Ressourcenprobleme gesehen.

      Die Realität ist eine andere: Für die meisten Menschen sind materielle Werte wichtig und sie streben nach mehr materiellem Reichtum.

      Die Journalistin Greta Taubert hat ausprobiert, wie es sich mit wenig materiellen Ressourcen leben lässt. Am vierten Abend der Kulturpark-Reihe «Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft» liest sie aus ihren Büchern «Im Club der Zeitmillionäre» und «Apokalypse Jetzt. Wie ich mich auf eine neue Gesellschaft vorbereite.»

      Im Anschluss diskutieren Greta Taubert, Stefan Salzmann Genossenschaft Kalkreite) und Kim Dang (Moderedaktor NZZ am Sonntag) mit dem Publikum zwei Fragen: «Wie fällt der Mensch Konsumentscheide?» und «Wie können wir in den Menschen die Lust auf Weniger wecken?»

      mit anschliessendem Apéro.

       

      Zugehörige Veranstaltungen zur Veranstaltungsreihe „Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft“:

      Wann geben Schweizer Unis Gas? 12.06.2019

    • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen - Konsumgesellschaft / 18:00
      18:00 -20:00
      22.05.2019
      Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz
      Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

      Wie stehst Du dazu?

      #wiestehstdudazu

      Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

      Mi, 22. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Konsumgesellschaft | Gast: Fred Frohofer
      Do, 23. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliches Reisen | Gast: Andrea Arnold
      Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
      So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

      Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

       

       

    • Einmach Werkstatt – Rheum Rhabarbarum / 18:30 - ca. 21:30
      18:30 -21:30
      22.05.2019
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz
      Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

       

      Liebe EinmacherInnen

      Die folgende Werkstatt ist der ‘fremdländischen Wurzel’, dem Rheum Rhabarbarum gewidmet. Die aus dem Himalaya stammende krautige Pflanze wurde ab dem 16. JH nach Europa importiert – hauptsächlich zu medizinischen Zwecken.
      Heute erfreut uns der wunderbare Geschmack des Rhabarbers in Form von Marmeladen, Kuchen, Sirups und vielen weiteren Köstlichkeiten. Die säuerlich-prickelnde Gaumenfreude machen wir uns zunutze und werden den Rhabarber mit Apfel kombiniert auf diverse Arten haltbar machen, sodass wir das Gemüse (richtig – Rhabarber ist keine Frucht) auch lange nach seinem saisonalen Vorkommen geniessen können.

      Wenn auch Du zu den Liebhabern dieses wunderbaren Gemüses gehörst, melde Dich bitte per Mail mail@einmach.ch für die Einmachwerkstatt vom 22. Mai an ♥

      Herzlich
      Dein Einmach Team

      Es wird ein Teilnahmebeitrag von CHF 15 erhoben (Nichtmitglieder), CHF 10 (Mitglieder), inkl. Material. Zeit: 18:30 – ca. 21:30

23
  • Festival der Natur – Biodiversität erleben
    Den ganzen Tag
    23.05.2019-26.05.2019

    No additional detail for this event.

  • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen – klimafreundliches Reisen / 17:00
    17:00 -19:00
    23.05.2019

    Arboretum, Mythenquai 9, 8002 Zürich, Schweiz

    Arboretum, Mythenquai 9, 8002 Zürich, Schweiz

    Wie stehst Du dazu?

    #wiestehstdudazu

    Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

    Do, 23. Mai | 17. Uhr | Arboretum | Thema: klimafreundliches Reisen | Gast: Andrea Arnold
    Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
    So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

    Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

     

     

  • 13. Grünforum des Verbund Lebensraum Zürich (VLZ) / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    23.05.2019

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

    Mehr Natur vor der Haustür – Was Vermieter und Mieter tun können

    In Zürich wird gebaut was das Zeug hält. Mit der zunehmenden Verdichtung wird die Qualität von Grünräumen immer wichtiger. Die Biodiversität im Siedlungsraum kommt unter Druck.
    Vielfältige und naturnahe Aussenräume von Wohnsiedlungen sind eine Chance für die Lebensqualität in der Stadt. Viele Untersuchungen zeigen, dass strukturreiche Grünräume im Wohnumfeld zum Wohlbefinden der Menschen beitragen und für eine gesunde Entwicklung von Kindern zentral sind.
    Wie setzen Liegenschaftenverwaltungen und Wohnbaugenossenschaften diese Erkenntnisse um? Wie können Planer und Nutzer wertvolle Lebensräume für Menschen, Tiere und Pflanzen schaffen? Was können Vermieter und Mieter tun?

    Am Grünforum 2019 diskutieren – nach einem Input zur Biodiversität im Wohnumfeld durch Prof. Dr. Christoph Küffer – Fachleute und Verantwortliche von Wohnbaugenossenschaften und Liegenschaftenverwaltungen die Chancen und Hindernisse für mehr Natur vor der Haustür.

24
  • Festival «Abenteuer StadtNatur» (im Rahmen des Festivals der Natur)
    Den ganzen Tag
    24.05.2019-26.05.2019

    No additional detail for this event.

  • Festival der Natur – Biodiversität erleben
    Den ganzen Tag
    24.05.2019-26.05.2019

    No additional detail for this event.

  • Auf dem Markt mit Laura / 8:00 – 9:15
    08:00 -09:15
    24.05.2019

    Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

    Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

    Auf dem Markt mit Laura

    • Fri 24.05.2019 | 8:00 – 9:15 Uhr
    • Tickets CHF 20.-
    • Veranstalter: Sobre Mesa
    • Anmeldung
    • Treffpunkt: Brunnen beim Helvetiaplatz

    Fotokredit: Noëlle Guidon

    Hast du deinen Vorsatz – endlich mal auf dem Markt einkaufen zu gehen – immer noch nicht umgesetzt? Möchtest du wissen, wieso es Spass macht, auf dem Markt einzukaufen?

    Laura gibt dir an der Marktführung Tipps, wie man günstig einkaufen kann und zeigt dir, was es alles auf dem Markt zu entdecken gibt. Sie erklärt dir während dem Rundgang, warum Saisonalität sinnvoll ist, stellt Produzenten vor und gibt dir einfache Rezeptideen mit auf den Weg.

    Treffpunkt ist der Brunnen auf dem Helvetiaplatz.

    Die Anzahl Teilnehmer ist auf 12 Personen limitiert.

    Kursleiterin: Laura Schälchli

  • Globaler Klimastreik / 13:00
    13:00 -16:00
    24.05.2019

    Am 24. Mai gibt es wieder einen globalen Klimastreik. Auch in der Schweiz wird es in diversen Orten Streiks geben. Wir geben nicht auf und fordern sofortigen Klimaschutz. Denn es ist unsere Zukunft!

    Mehr Infos auf www.climatestrike.ch

  • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen – Zero Waste / 18:00
    18:00 -20:00
    24.05.2019

    Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

    Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

    Wie stehst Du dazu?

    #wiestehstdudazu

    Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

    Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
    So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

    Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

     

     

  • Abendveranstaltung „Defend the Sacred“ / 19:00
    19:00 -22:00
    24.05.2019

    Stauffacherstrasse 8, 8004 Zürich, Schweiz

    Stauffacherstrasse 8, 8004 Zürich, Schweiz

     

     

    EINLADUNG
    Kommt und bringt eure Freunde und Freundinnen mit!

    Die Grundlagen des Lebens sind in höchster Gefahr: die Reinheit von Wasser und Luft, die Meere, das Klima, die Wälder und die Solidarität und Liebe unter Menschen. Doch weltweit  gibt es Menschen verschiedener Kulturen, Nationalitäten und Geschlechter, die trotz aller Widrigkeiten nicht aufgeben. Sie errichten autonome Gemeinwesen, setzen sich ein gegen die Zerstörung von Wäldern und den Bau von Staudämmen, arbeiten für die Wiederherstellung natürlicher Kreisläufe, begrünen Wüsten und machen Böden wieder fruchtbar. Sie weigern sich, in Feindbildern zu denken, entwickeln globale Friedensstrategien und arbeiten für Versöhnung und eine Kultur der Partnerschaft. Sie wissen: Nur mit vereinter Kraft können wir die Herausforderungen der Zeit meistern. So entsteht eine globale Allianz für das Leben: DEFEND THE SACRED. WENN DAS LEBEN SIEGT, WIRD ES KEINE VERLIERER MEHR GEBEN.

    Ladonna Bravebull Allard, Mit-Initiatorin des indigenen Widerstandes von Standing Rock, und Sabine Lichtenfels, Mitgründerin von Tamera, Theologin und Autorin sind zwei ihrer Schlüsselfiguren. Gemeinsam mit Benjamin von Mendelssohn, dem Direktor der GRACE Foundation, und Martin Winiecki, Leiter des IGF (Institut für globale Friedensarbeit), ebenfalls aus Tamera, werden sie die Aktionswochen im Offenen St. Jakob am Stauffacher in Zürich einleiten sowie am darauf folgenden Tag einen Tagesworkshop anbieten
    Sie stellen dabei auch das neue Buch vor: DEFEND THE SACRED. WENN DAS LEBEN SIEGT, WIRD ES KEINE VERLIERER GEBEN.  Hrsg. GRACE Foundation
    24. Mai 2019  „Defend the Sacred“
    Auftaktveranstaltung der Vorplatz Oase des Aktionsmonats am Stauffacher
    Offener St. Jakob, Stauffacherstrasse 8, 8004 Zürich
    Einlass 19.00  Uhr, Beginn 19.30 Uhr  Eintritt frei –  Spenden willkommen
    25. Mai 2019  Tagesworkshop – „Systemwechsel – Wie geht das?“
    Wandellust, Zollikerstrasse 74, 8008 Zürich
    Einlass 9.30 Uhr, Beginn 10.00 Uhr, Ende spätestens 18.00 Uhr
    Teilnahmebeitrag nach eigenem Ermessen von CHF80 bis CHF120, inkl. Mittagessen (vegan)
    Organisiert durch:
    Vorplatz, eine Oase im Herzen von Zürich, GRACE Stiftung und Next Gen Community
    Unterstützt von:
    Global Ecovillage Network Suisse, Bio für Jede, Transition Zürich, Wandellust, GeLeSte, Gemeinschaft Zäme,  Thinkpact Zukunft und Zeitpunkt
  • Weitere Veranstaltungen
    • Festival «Abenteuer StadtNatur» (im Rahmen des Festivals der Natur)
      Den ganzen Tag
      24.05.2019-26.05.2019

      No additional detail for this event.

    • Festival der Natur - Biodiversität erleben
      Den ganzen Tag
      24.05.2019-26.05.2019

      No additional detail for this event.

    • Auf dem Markt mit Laura / 8:00 - 9:15
      08:00 -09:15
      24.05.2019
      Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz
      Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

      Auf dem Markt mit Laura

      • Fri 24.05.2019 | 8:00 – 9:15 Uhr
      • Tickets CHF 20.-
      • Veranstalter: Sobre Mesa
      • Anmeldung
      • Treffpunkt: Brunnen beim Helvetiaplatz

      Fotokredit: Noëlle Guidon

      Hast du deinen Vorsatz – endlich mal auf dem Markt einkaufen zu gehen – immer noch nicht umgesetzt? Möchtest du wissen, wieso es Spass macht, auf dem Markt einzukaufen?

      Laura gibt dir an der Marktführung Tipps, wie man günstig einkaufen kann und zeigt dir, was es alles auf dem Markt zu entdecken gibt. Sie erklärt dir während dem Rundgang, warum Saisonalität sinnvoll ist, stellt Produzenten vor und gibt dir einfache Rezeptideen mit auf den Weg.

      Treffpunkt ist der Brunnen auf dem Helvetiaplatz.

      Die Anzahl Teilnehmer ist auf 12 Personen limitiert.

      Kursleiterin: Laura Schälchli

    • Globaler Klimastreik / 13:00
      13:00 -16:00
      24.05.2019

      Am 24. Mai gibt es wieder einen globalen Klimastreik. Auch in der Schweiz wird es in diversen Orten Streiks geben. Wir geben nicht auf und fordern sofortigen Klimaschutz. Denn es ist unsere Zukunft!

      Mehr Infos auf www.climatestrike.ch

    • Picknickgespräch über individuelle Klimaschutzmassnahmen - Zero Waste / 18:00
      18:00 -20:00
      24.05.2019
      Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz
      Blatterwiese, Bellerivestrasse 138, 8008 Zürich, Schweiz

      Wie stehst Du dazu?

      #wiestehstdudazu

      Gespräche über individuelle Klimaschutzmassnahmen. 13. – 26. Mai in Zürcher Parks

      Fr, 24. Mai | 18. Uhr | Blatterwiese | Thema: Zero Waste | Gast: Theodora Hoff
      So, 26. Mai | 16. Uhr | Arboretum | Thema: Zufriedenheit durch Reduktion | Gast: Andrea Arnold

      Bring Getränke und Freunde mit, Essen steht zur Verfügung.

       

       

    • Abendveranstaltung „Defend the Sacred“ / 19:00
      19:00 -22:00
      24.05.2019
      Stauffacherstrasse 8, 8004 Zürich, Schweiz
      Stauffacherstrasse 8, 8004 Zürich, Schweiz

       

       

      EINLADUNG
      Kommt und bringt eure Freunde und Freundinnen mit!

      Die Grundlagen des Lebens sind in höchster Gefahr: die Reinheit von Wasser und Luft, die Meere, das Klima, die Wälder und die Solidarität und Liebe unter Menschen. Doch weltweit  gibt es Menschen verschiedener Kulturen, Nationalitäten und Geschlechter, die trotz aller Widrigkeiten nicht aufgeben. Sie errichten autonome Gemeinwesen, setzen sich ein gegen die Zerstörung von Wäldern und den Bau von Staudämmen, arbeiten für die Wiederherstellung natürlicher Kreisläufe, begrünen Wüsten und machen Böden wieder fruchtbar. Sie weigern sich, in Feindbildern zu denken, entwickeln globale Friedensstrategien und arbeiten für Versöhnung und eine Kultur der Partnerschaft. Sie wissen: Nur mit vereinter Kraft können wir die Herausforderungen der Zeit meistern. So entsteht eine globale Allianz für das Leben: DEFEND THE SACRED. WENN DAS LEBEN SIEGT, WIRD ES KEINE VERLIERER MEHR GEBEN.

      Ladonna Bravebull Allard, Mit-Initiatorin des indigenen Widerstandes von Standing Rock, und Sabine Lichtenfels, Mitgründerin von Tamera, Theologin und Autorin sind zwei ihrer Schlüsselfiguren. Gemeinsam mit Benjamin von Mendelssohn, dem Direktor der GRACE Foundation, und Martin Winiecki, Leiter des IGF (Institut für globale Friedensarbeit), ebenfalls aus Tamera, werden sie die Aktionswochen im Offenen St. Jakob am Stauffacher in Zürich einleiten sowie am darauf folgenden Tag einen Tagesworkshop anbieten
      Sie stellen dabei auch das neue Buch vor: DEFEND THE SACRED. WENN DAS LEBEN SIEGT, WIRD ES KEINE VERLIERER GEBEN.  Hrsg. GRACE Foundation
      24. Mai 2019  „Defend the Sacred“
      Auftaktveranstaltung der Vorplatz Oase des Aktionsmonats am Stauffacher
      Offener St. Jakob, Stauffacherstrasse 8, 8004 Zürich
      Einlass 19.00  Uhr, Beginn 19.30 Uhr  Eintritt frei –  Spenden willkommen
      25. Mai 2019  Tagesworkshop – „Systemwechsel – Wie geht das?“
      Wandellust, Zollikerstrasse 74, 8008 Zürich
      Einlass 9.30 Uhr, Beginn 10.00 Uhr, Ende spätestens 18.00 Uhr
      Teilnahmebeitrag nach eigenem Ermessen von CHF80 bis CHF120, inkl. Mittagessen (vegan)
      Organisiert durch:
      Vorplatz, eine Oase im Herzen von Zürich, GRACE Stiftung und Next Gen Community
      Unterstützt von:
      Global Ecovillage Network Suisse, Bio für Jede, Transition Zürich, Wandellust, GeLeSte, Gemeinschaft Zäme,  Thinkpact Zukunft und Zeitpunkt
25
  • Festival «Abenteuer StadtNatur» (im Rahmen des Festivals der Natur)
    Den ganzen Tag
    25.05.2019-26.05.2019

    No additional detail for this event.

  • Festival der Natur – Biodiversität erleben
    Den ganzen Tag
    25.05.2019-26.05.2019

    No additional detail for this event.

  • Velobörse Helvetiaplatz / 8:00 – 15:00
    08:00 -15:00
    25.05.2019

    Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

    Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

     

    • Sa 25. Mai, 8 – 15 Uhr
    • Veloannahme Händler 7 -8 Uhr
    • Veloannahme Private 8 – 10 Uhr
    • Veloverkauf 9 15 Uhr

    An den Velobörsen der Pro Velo Kanton Zürich werden Occasionen und Neuvelos aus Lagerbeständen zu günstigen Preisen vermittelt. Velos werden von Privatpersonen und von Händlern angenommen und gegen eine Kommission verkauft. Ausserhalb der Börsendaten nimmt die Pro Velo keine Velos an und verkauft auch keine.
    So einfach geht das Verkaufen: Velo am Morgen bringen, Formular ausfüllen, Geld oder Velo am Nachmittag bis spätestens 15 Uhr holen.
    Noch einfacher ist das Kaufen: Bei Verkaufsbeginn kommen, Velo testen & kaufen, nach Hause fahren.
    Es lohnt sich, früh aufzustehen.

    Alle Infos, Preislisten und Tipps zum Velokauf gibt es hier.

  • Bald dröhnen wieder die Rasenmäher ….. Sensekurse für mehr Bewegung, weniger Lärm und Co2 / 8:30 – 16:00
    08:30 -16:00
    25.05.2019

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

    Wiesen- und Rasenflächen mit der Sense einfach mähen.

    •  Sa 25. Mai 2019 / 8:30 – 16:00
    • Preis: Fr. 130.– (Einwohnende der Stadt Zürich), Fr. 160.– (alle anderen Personen)
    • Veranstalter: Grün Stadt Zürich
    • Anmeldung

    Mit der Sense können Sie Wiesen- und Rasenflächen einfach und umweltschonend mähen. Im Tageskurs lernen Sie die theoretischen und praktischen Grundlagen für ein einfaches und müheloses Arbeiten mit der Sense. Dazu gehören das richtige Einstellen der Sense, Dengeln und Wetzen sowie die richtige Mähtechnik. Der Kurs bietet viel Zeit, das Gelernte praktisch zu üben und die persönlichen Techniken mit Tipps vom Fachmann zu festigen oder zu optimieren. Am Kurs bietet der Sensenbauer Martin Strub einen Senseservice an – er stellt Ihre mitgebrachte Sense ein und verkauft Sensen, wie auch Dengelwerkzeug.

    Im Kurs inbegriffen sind Znüni, Mittagessen und die Kursdokumentation. Es wird ein vegetarisches Mittagessen serviert.

  • Tagesworkshop „Defend the Sacred“ – Systemwechsel – Wie geht das? / 9:30 – ~18:00
    09:30 -18:00
    25.05.2019

    Zollikerstrasse 74, 8008 Zürich, Switzerland

    Zollikerstrasse 74, 8008 Zürich, Switzerland

    EINLADUNG
    Kommt und bringt eure Freunde und Freundinnen mit!

    Die Grundlagen des Lebens sind in höchster Gefahr: die Reinheit von Wasser und Luft, die Meere, das Klima, die Wälder und die Solidarität und Liebe unter Menschen. Doch weltweit  gibt es Menschen verschiedener Kulturen, Nationalitäten und Geschlechter, die trotz aller Widrigkeiten nicht aufgeben. Sie errichten autonome Gemeinwesen, setzen sich ein gegen die Zerstörung von Wäldern und den Bau von Staudämmen, arbeiten für die Wiederherstellung natürlicher Kreisläufe, begrünen Wüsten und machen Böden wieder fruchtbar. Sie weigern sich, in Feindbildern zu denken, entwickeln globale Friedensstrategien und arbeiten für Versöhnung und eine Kultur der Partnerschaft. Sie wissen: Nur mit vereinter Kraft können wir die Herausforderungen der Zeit meistern. So entsteht eine globale Allianz für das Leben: DEFEND THE SACRED. WENN DAS LEBEN SIEGT, WIRD ES KEINE VERLIERER MEHR GEBEN.

    Ladonna Bravebull Allard, Mit-Initiatorin des indigenen Widerstandes von Standing Rock, und Sabine Lichtenfels, Mitgründerin von Tamera, Theologin und Autorin sind zwei ihrer Schlüsselfiguren. Gemeinsam mit Benjamin von Mendelssohn, dem Direktor der GRACE Foundation, und Martin Winiecki, Leiter des IGF (Institut für globale Friedensarbeit), ebenfalls aus Tamera, werden sie die Aktionswochen im Offenen St. Jakob am Stauffacher in Zürich einleiten sowie am darauf folgenden Tag einen Tagesworkshop anbieten
    Sie stellen dabei auch das neue Buch vor: DEFEND THE SACRED. WENN DAS LEBEN SIEGT, WIRD ES KEINE VERLIERER GEBEN.  Hrsg. GRACE Foundation
    25. Mai 2019  Tagesworkshop – „Systemwechsel – Wie geht das?“
    Wandellust, Zollikerstrasse 74, 8008 Zürich
    Einlass 9.30 Uhr, Beginn 10.00 Uhr, Ende spätestens 18.00 Uhr
    Teilnahmebeitrag nach eigenem Ermessen von CHF80 bis CHF120, inkl. Mittagessen (vegan)
    Organisiert durch:
    Vorplatz, eine Oase im Herzen von Zürich, GRACE Stiftung und Next Gen Community
    Unterstützt von:
    Global Ecovillage Network Suisse, Bio für Jede, Transition Zürich, Wandellust, GeLeSte, Gemeinschaft Zäme,  Thinkpact Zukunft und Zeitpunkt
  • Öffentliche konsumGLOBAL Führung / 14:00 bis 15:30
    14:00 -15:30
    25.05.2019

    Zähringerpl. 14, 8001 Zürich, Schweiz

    Zähringerpl. 14, 8001 Zürich, Schweiz

     

    •  Sa 25. Mai 2019 / 14:00 bis 15:30
    • Preis: Kollekte
    • Treffpunkt: Zähringerplatz (Treppe Zentralbibliothek)

    Interessieren Sie sich für die Zusammenhänge unseres lokalen Konsums mit der globalisierten Welt? Dann kommen Sie mit auf eine Reise um die Welt.

  • Weitere Veranstaltungen
    • Festival «Abenteuer StadtNatur» (im Rahmen des Festivals der Natur)
      Den ganzen Tag
      25.05.2019-26.05.2019

      No additional detail for this event.

    • Festival der Natur - Biodiversität erleben
      Den ganzen Tag
      25.05.2019-26.05.2019

      No additional detail for this event.

    • Velobörse Helvetiaplatz / 8:00 - 15:00
      08:00 -15:00
      25.05.2019
      Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz
      Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

       

      • Sa 25. Mai, 8 – 15 Uhr
      • Veloannahme Händler 7 -8 Uhr
      • Veloannahme Private 8 – 10 Uhr
      • Veloverkauf 9 15 Uhr

      An den Velobörsen der Pro Velo Kanton Zürich werden Occasionen und Neuvelos aus Lagerbeständen zu günstigen Preisen vermittelt. Velos werden von Privatpersonen und von Händlern angenommen und gegen eine Kommission verkauft. Ausserhalb der Börsendaten nimmt die Pro Velo keine Velos an und verkauft auch keine.
      So einfach geht das Verkaufen: Velo am Morgen bringen, Formular ausfüllen, Geld oder Velo am Nachmittag bis spätestens 15 Uhr holen.
      Noch einfacher ist das Kaufen: Bei Verkaufsbeginn kommen, Velo testen & kaufen, nach Hause fahren.
      Es lohnt sich, früh aufzustehen.

      Alle Infos, Preislisten und Tipps zum Velokauf gibt es hier.

    • Bald dröhnen wieder die Rasenmäher ….. Sensekurse für mehr Bewegung, weniger Lärm und Co2 / 8:30 - 16:00
      08:30 -16:00
      25.05.2019
      Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz
      Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

      Wiesen- und Rasenflächen mit der Sense einfach mähen.

      •  Sa 25. Mai 2019 / 8:30 – 16:00
      • Preis: Fr. 130.– (Einwohnende der Stadt Zürich), Fr. 160.– (alle anderen Personen)
      • Veranstalter: Grün Stadt Zürich
      • Anmeldung

      Mit der Sense können Sie Wiesen- und Rasenflächen einfach und umweltschonend mähen. Im Tageskurs lernen Sie die theoretischen und praktischen Grundlagen für ein einfaches und müheloses Arbeiten mit der Sense. Dazu gehören das richtige Einstellen der Sense, Dengeln und Wetzen sowie die richtige Mähtechnik. Der Kurs bietet viel Zeit, das Gelernte praktisch zu üben und die persönlichen Techniken mit Tipps vom Fachmann zu festigen oder zu optimieren. Am Kurs bietet der Sensenbauer Martin Strub einen Senseservice an – er stellt Ihre mitgebrachte Sense ein und verkauft Sensen, wie auch Dengelwerkzeug.

      Im Kurs inbegriffen sind Znüni, Mittagessen und die Kursdokumentation. Es wird ein vegetarisches Mittagessen serviert.

    • Tagesworkshop „Defend the Sacred“ - Systemwechsel - Wie geht das? / 9:30 - ~18:00
      09:30 -18:00
      25.05.2019
      Zollikerstrasse 74, 8008 Zürich, Switzerland
      Zollikerstrasse 74, 8008 Zürich, Switzerland

      EINLADUNG
      Kommt und bringt eure Freunde und Freundinnen mit!

      Die Grundlagen des Lebens sind in höchster Gefahr: die Reinheit von Wasser und Luft, die Meere, das Klima, die Wälder und die Solidarität und Liebe unter Menschen. Doch weltweit  gibt es Menschen verschiedener Kulturen, Nationalitäten und Geschlechter, die trotz aller Widrigkeiten nicht aufgeben. Sie errichten autonome Gemeinwesen, setzen sich ein gegen die Zerstörung von Wäldern und den Bau von Staudämmen, arbeiten für die Wiederherstellung natürlicher Kreisläufe, begrünen Wüsten und machen Böden wieder fruchtbar. Sie weigern sich, in Feindbildern zu denken, entwickeln globale Friedensstrategien und arbeiten für Versöhnung und eine Kultur der Partnerschaft. Sie wissen: Nur mit vereinter Kraft können wir die Herausforderungen der Zeit meistern. So entsteht eine globale Allianz für das Leben: DEFEND THE SACRED. WENN DAS LEBEN SIEGT, WIRD ES KEINE VERLIERER MEHR GEBEN.

      Ladonna Bravebull Allard, Mit-Initiatorin des indigenen Widerstandes von Standing Rock, und Sabine Lichtenfels, Mitgründerin von Tamera, Theologin und Autorin sind zwei ihrer Schlüsselfiguren. Gemeinsam mit Benjamin von Mendelssohn, dem Direktor der GRACE Foundation, und Martin Winiecki, Leiter des IGF (Institut für globale Friedensarbeit), ebenfalls aus Tamera, werden sie die Aktionswochen im Offenen St. Jakob am Stauffacher in Zürich einleiten sowie am darauf folgenden Tag einen Tagesworkshop anbieten
      Sie stellen dabei auch das neue Buch vor: DEFEND THE SACRED. WENN DAS LEBEN SIEGT, WIRD ES KEINE VERLIERER GEBEN.  Hrsg. GRACE Foundation
      25. Mai 2019  Tagesworkshop – „Systemwechsel – Wie geht das?“
      Wandellust, Zollikerstrasse 74, 8008 Zürich
      Einlass 9.30 Uhr, Beginn 10.00 Uhr, Ende spätestens 18.00 Uhr
      Teilnahmebeitrag nach eigenem Ermessen von CHF80 bis CHF120, inkl. Mittagessen (vegan)
      Organisiert durch:
      Vorplatz, eine Oase im Herzen von Zürich, GRACE Stiftung und Next Gen Community
      Unterstützt von:
      Global Ecovillage Network Suisse, Bio für Jede, Transition Zürich, Wandellust, GeLeSte, Gemeinschaft Zäme,  Thinkpact Zukunft und Zeitpunkt
    • Öffentliche konsumGLOBAL Führung / 14:00 bis 15:30
      14:00 -15:30
      25.05.2019
      Zähringerpl. 14, 8001 Zürich, Schweiz
      Zähringerpl. 14, 8001 Zürich, Schweiz

       

      •  Sa 25. Mai 2019 / 14:00 bis 15:30
      • Preis: Kollekte
      • Treffpunkt: Zähringerplatz (Treppe Zentralbibliothek)

      Interessieren Sie sich für die Zusammenhänge unseres lokalen Konsums mit der globalisierten Welt? Dann kommen Sie mit auf eine Reise um die Welt.

26
27
28
  • Nachhaltige Beschaffung für Kirchgemeinden? / 18:45
    18:45 -20:45
    28.05.2019

    Hirschengraben 50, 8001 Zürich, Schweiz

    Hirschengraben 50, 8001 Zürich, Schweiz

    • Di 28. Mai 2019
    • Eintritt: Pro Kirchgemeinde Fr. 50.- (unabhängig von der Anzahl teilnehmender Personen)
    • Anmeldung

    Wie kann eine Kirchgemeinde durch die Art und Weise wie sie Dinge beschafft und wie sie dem Thema Nachhaltigkeit Beachtung schenkt, ein positives Zeichen setzen?
    (Eine Veranstaltung im Rahmen der Kirchenpflege-Foren 2019)

    Programm

    18.45 Begrüssung

    18.50 Von der Notwendigkeit und Dringlichkeit nachhaltigen Handelns (Christoph Metzler, Orgelbeauftragter, Reformierte Kirchgemeinde Zürich)

    19.00 Aktuelle Informationen zum kirchlichen Umweltmanagement «Grüner Güggel» (Andreas Frei, Umweltberater, Naska, www.nachhaltigekirche.ch)

    19.30 Billiger, schneller, mehr …? Wie schaffen es Kirchgemeinden, Gesetz, Kosten, Fairness und Umweltverantwortung unter einen Hut zu bringen? (Marc Steiner, Richter am Bundesverwaltungsgericht St. Gallen)

    Zwei Referate mit anschliessender Diskussion

    20.45 Transfer in die eigene Situation Abschluss

    Flyer zum Downloand

    Veranstaltungsteam

    Christoph Metzler, Orgelbeauftragter der Reformierten Kirchgemeinde Zürich, Bezirkskirchenpfleger Peter Wilhelm, Behördenschulung, Reformierte Kirche Kanton Zürich

    Ziele

    Die Teilnehmenden stellen sich der aktuellen und herausfordernden Frage, wie ihre Kirchgemeinde im Bereich Nachhaltigkeit konkrete nächste Schritte gehen kann.

    Zielgruppe

    Kirchenpfleger/innen, Sozialdiakone/innen, Hauswarte/innen, Sigriste/innen

29
  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    29.05.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Mi 29.05.2019 | 17:00‐19:00 Uhr
    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Von Bananenbäumen träumen – Filmreihe «Film für die Erde» / 19:00 – 21:00
    19:00 -21:00
    29.05.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Oberndorf, ein Dorf im Mündungsgebiet der Elbe. Die Gemeindekasse ist leer, Arbeitsplätze sind rar, kleine Höfe werden aufgegeben. Doch einige Dorfbewohner wollen sich nicht mit dem drohenden Niedergang abfinden. Sie machen gemeinsam eine Kneipe auf und fassen einen folgenreichen Plan – sie wollen Geld zur Rettung des Dorfes verdienen. Die Basis ihrer Geschäftsidee ist Gülle, die es hier im Überfluss gibt. Mit Hilfe von Berliner Projektentwicklern gründen sie eine Bürgeraktiengesellschaft und entwerfen ein aussergewöhnliches Geschäftsmodell. Der Rohstoff aus den Kuhställen soll die Energie liefern für die Aufzucht von afrikanischen Welsen und: Bananenbäumen!

    Ein Film von Antje Hubert

    • Anmeldung
    • Mi 29.05.2019 | 19:00‐21:00 Uhr
    • Eintritt frei
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
  • Regelmässige Treffen – Netzwerk Mehrgenerationen Riesbach (NeMeRi) / 19:30
    19:30 -21:30
    29.05.2019

    Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich, Switzerland

    Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich, Switzerland

     

    Ausgangslage
    Das Quartier Riesbach ist stark von der Gentrifizierung betroffen. Stehen Häuser zum
    Verkauf, werden meist Höchstpreise erzielt. So verschwindet immer mehr erschwinglicher
    Wohnraum. Die gesellschaftliche Durchmischung des Quartiers und die damit verbundene
    Lebendigkeit nehmen ab.

    Die Idee
    Als Genossenschaft wollen wir ein Netzwerk von Mehrgenerationenhäusern in Riesbach
    (NeMeRi) schaffen und damit zu einem sozial durchmischten Quartier beitragen. Neben
    Wohnraum für Hausgemeinschaften können Läden entstehen, die Güter des täglichen
    Gebrauchs und soziale Dienstleistungen anbieten. Mit einer Durchmischung der
    Generationen in den Häusern und der nachhaltigen Dienstleistungen in den
    Gewerberäumen zeigt das Projekt einen Netzwerkcharakter mit städtebaulich neuen
    Möglichkeiten auf. Ungewöhnliche Grundstücke oder schwierig zu nutzende
    Bestandsgebäude können so aktiviert und stabil genutzt werden. Partizipative Strukturen und
    die Förderung eines nachhaltigen Lebensstils sind Teil des Projekts.

    mehr

    Regelmässige Treffen 2019
    MI 29. Mai / DO 27. Juni / DI 27. August / MI 25. September / DO 31. Oktober / DI 26. November.
    ​Die Treffen finden im GZ Riesbach statt. Für neue Teilnehmer/-innen um 19.30 Uhr mit Informationen zu den Zielsetzungen von NeMeRi. Für alle anderen um 20 Uhr mit aktuellen News aus dem Vorstand und den Arbeitsgruppen sowie Diskussionen und Mitbestimmung bei wichtigen Fragen zur Weiterentwicklung der Genossenschaft.

30
31
  • Critical Mass – Gemeinsam Velofahren / 18:45
    18:45 -21:00
    31.05.2019

    Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz

    Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Gemeinsam Velofahren, immer am letzten Freitag im Monat

    Die erste Critical Mass hat sich in San Fransisco im Jahr 1992 gebildet. Die Idee hat sich schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Heute gibt es in über 300 Städten weltweit eine monatliche Critical Mass.

    Die Critical Mass hat keinen Organisator. Wenn am vereinbarten Treffpunkt die kritische Masse erreicht ist, fährt die Masse los. Es ist keine Route vorbestimmt. Wer zuvorderst fährt, bestimmt die Richtung.

    Wer sich mit seinem Fahrrad in den Verkehr begibt, setzt sich täglich grossen Gefahren aus und wird als minderwärtiger Verkehrsteilnehmer marginalisiert. Finden sich jedoch hunderte von Velofahrer*innen, um gemeinsam eine Rundfahrt zu machen, so können sie dem motorisierten Verkehr auf Augenhöhe begegnen.

    Die Critical Mass blockiert die Strasse nicht absichtlich. Durch die hohe Anzahl Teilnehmer*innen entsteht kurzfristig ein Stau. Im Gegensatz zum motorisierten Verkehr, der tagtäglich unsere Strassen versperrt, handelt es sich hierbei um einen Stau ohne jegliche Umweltverschmutzung. Zudem erlaubt dieser Stau eine soziale Interaktion zwischen den Verkehrsteilnehmer*innen, da sie sich nicht durch eine Karosserie isoliert sind.

    Wo die Critical Mass auftaucht, erfahren die Autofahrenden, was den Velofahrenden täglich widerfährt: Das Auto wird zum machtlosen Gefährt, das sich den anderen Verkehrsteilnehmer*innen (hier Velos) unterordnen muss.

    Während der Critical Mass wird der öffentliche Raum vorübergehend zurückerobert und wird zum Ort des sozialen Austauschs. Dadurch wird der Gesellschaft gezeigt, dass es sinnvollere Verkehrsmöglichkeiten gibt als den motorisierten Individualverkehr. Die Critical Mass ist eine friedliche Veranstaltung.

    “Wir blockieren nicht den Verkehr – wir sind der Verkehr!”

Juni
Juni


Regelmäßig

Wochenmärkte in Zürich

Zürich bietet verschiedene Märkte, um regional und saisonal einzukaufen:

Altstetten:             Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Bürkliplatz:          Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Helvetiaplatz:      Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Milchbuck:           Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Oerlikon:              Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Rathausbrücke:   Samstag  6–12 Uhr

Marktschwärmereien

Aussersihl:           Dienstag 18-19 Uhr

Unterstrass:         Donnerstag 18-19 Uhr

Jederzeit

Der offene Bücherschrank des Verein Hochneun

Jeder kann gut erhaltene Bücher zeitgenössischer Literatur hineinstellen und mitnehmen. Der Bücherschrank wird vom Verein Hochneun betreut und befindet sich Bei der Alten Mühle, Wydlerweg 19, 8047 Zürich.

Fairteiler

Am Sihlquai 131 gibt es einen Fairteiler zur Vermeidung von Essensabfällen. Noch verwertbare Lebensmittel können hier mitgenommen und abgegeben werden. Die genauen Regeln findest du hier. Der Fairteiler ist 24/7 zugänglich. Er befindet sich links vom Café Auer, hinter dem Holztor.

Austellungen

ewz-Ausstellung «Solarstrom für alle»

25. April 2019 – 26. Januar 2020, Stadtgärtnerei Zürich

Wissen Sie, wann der erste Satellit mit Solarstrom-Modulen ins Weltall flog?

Oder wie einfach es ist eine Solaranlage auf dem eigenen Haus zu installieren? Die neue ewz-Ausstellung «Solarstrom für alle» klärt auf.

Mehr Information hier.