Veranstaltungshinweise

< 2019 >
Juni
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mai
Mai
Mai
Mai
Mai
1
2
  • Nachhaltigkeits-Workshop / 11:00
    11:00 -14:00
    02.06.2019

    Josefstrasse 102, 8005 Zürich, Schweiz

    Josefstrasse 102, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Schenke alten Plastiksäcken neues Leben, stelle natürliche
    Kosmetik-Produkte her, peppe deine Jacke, Jeans, deinen Rock oder Hut auf, stelle Bienenwachstücher her – und vieles mehr!

    Wo? Punto de Encuentro – Josefstrasse 102, Zürich
    Wann? Sonntag, 2. Juni ab 11 Uhr
    Mitbringen: bunte Plastiksäcke, alte Kleider zum Aufpeppen

    Mittagessen offeriert
    Info: tamara.carrasco@expotranskultur.org
    Gemeinsam wie Bienen ist Teil von About Us!, den ersten Interkulturellen Wochen in Zürich.
    Alle Veranstaltungen unten www.about-us.ch

    Gemeinsam wie Bienen is our new project that, in collaboration with Arquitecture for Refugees SCHWEIZ and ZuHören Schweiz, will be part of the FIRST Intercultural Festival of Zürich „About-us“, in September 2019. The activity program we prepared starting in june  is a creative path for becoming a stronger community that is aware of the relevance of being together, using our talents and wills to promote dialog, encounters and positive practices to repair as much as possible our enviroment and our societes. Come and join us! Bee with us!

3
4
5
6
  • WormUp Academy Wurmkompostierschulung / 19:00 – 21:00
    19:00 -21:00
    06.06.2019

    Flurstrasse 56, 8048 Zürich, Schweiz

    Flurstrasse 56, 8048 Zürich, Schweiz

     

    Wurmkompost Schulung mit Wurmpapst Erich oder Wurmflüsterin Johanna

    Live und mit allen Sinnen geben wir unser Wissen am besten weiter.

    Finde heraus

    ▪ warum Charles Darwin die Regenwürmer genauso schätzte wie die Bienen
    ▪ wie du mit Würmern deine Bioabfälle in einen wunderbaren Dünger umwandeln kannst
    ▪ was genau die Würmer gemeinsam mit ihren Nachbarn im Boden tun und warum Humus so wichtig ist für eine ausreichende und gesunde Ernährung von uns Menschen
    Treffe Gleichgesinnte und lerne was Andere zur Vermeidung oder Wiederverwertung von Abfällen tun.

    Nach unseren Schulungen in Zürich kannst du natürlich auch gleich den WormUp HOME Komposter mit nach Hause nehmen.

    Schulungsinfos​

    Dauer: 120 min

    Niveau: Für Einsteiger und angehende Wurmpäpstinnen.

    Kosten: CHF 65.00

    Anmeldung

    Nächste Schulungen in Zürich Altstetten:

    • MI 7. August 2019 / 16 – 18 Uhr
    • DO 12. September 2019 / 19 – 21 Uhr
  • Filmpremiere «Push – Für das Grundrecht auf Wohnen» / 19:30
    19:30 -22:00
    06.06.2019

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Der Film folgt Leilani Farha, der UN-Sonderberichterstatterin für das Menschenrecht auf Wohnen, wie sie die Welt bereist, um herauszufinden, wer aus der Stadt gedrängt wird und warum.

    Eine Unterkunft ist ein fundamentales Menschenrecht, eine Voraussetzung für ein sicheres und gutes Leben. Aber in Städten weltweit werden die Chancen auf bezahlbare Wohnungen immer kleiner. Langzeitmieter werden aus ihren Wohnungen herausgedrängt. Selbst Krankenpflegende, Polizisten und Feuerwehrleute können es sich nicht mehr leisten, in den Städten zu leben, für deren Grundversorgung sie notwendig sind. «Push» wirft ein Licht auf eine neue Art des anonymen Hausbesitzers, auf unsere immer weniger bewohnbaren Städte und eine eskalierende Krise, die uns alle betrifft. Das ist keine Gentrifizierung mehr: Wohnungen sind Kapital und Orte, um Geld anzulegen.

    Programmhinweis:
    Am 6. Juni um 19.30 Uhr findet die Premiere von «Push» mit anschliessender Diskussion mit dem Mieterinnen- und Mieterverband statt.

    Bezahlbare Wohnungen werden auch in der Schweiz zu einem knappen Gut. Gerade in Städten und Agglomeration, aber auch in Tourismusgebieten wird es für immer mehr Menschen schwierig, eine bezahlbare Bleibe zu finden. Ist das Grundrecht auf Wohnen auch in der Schweiz in Frage gestellt? Und wie kann es geschützt werden?

    Auf dem Podium sprechen:
    Balthasar Glättli, Präsident Mieterinnen- und Mieteverband Deutschschweiz
    Irene Spirig, Mietrechtsexpertin
    Walter Angst, Leiter Kommunikation MV Zürich
    Betroffene Mieterinnen und Mieter der Pensionskassen von ZKB und CS

    Tickets gibt’s hier.

    Do. 06.06., 19.30 Uhr Kino 1
7
8
9
10
11
  • Warum wir kaufen – future.camp® Workshop / 18:00 – 20:30
    18:00 -20:30
    11.06.2019

    Viaduktstrasse 93, 8005 Zürich, Switzerland

    Viaduktstrasse 93, 8005 Zürich, Switzerland

    Warum wir kaufen

    In den vergangenen Jahrzehnten hat sich unser Konsumverhalten drastisch verändert. Wir kaufen nicht nur mehr, sondern auch Dinge, die wir gar nicht brauchen. Wir benutzen das Gekaufte viel weniger lang und entsorgen so viel Abfall wie noch nie. Es ist uns egal, woher die Ressourcen für unsere Produkte herkommen und was mit ihnen nach der Entsorgung geschieht. Wir konsumieren unsere Lebensgrundlagen bis zum Exzess und merken nicht, dass wir damit unser Überleben auf der Erde gefährden.

    Prof. Dr. Martin Hafen ist Experte für Prävention und Gesundheitsförderung an der Hochschule Luzern (Institut Sozialmanagement, Sozialpolitik und Prävention). Beruflich wie privat befasst er sich intensiv mit dem Thema Konsumismus. Er erklärt uns, wie es vom Tauschen und Kaufen zum destruktiven Konsumismus kam und welche Folgen dies für die Gesundheit unserer Gesellschaft hat. Er zeigt aber auch mögliche Wege aus der Konsumismus-Falle auf und erklärt, wie nötig dies ist für die Erhaltung der natürlichen Ressourcen unseres Planeten.

    Niko Stoifberg ist Autor (Dort, Roman 2019, Nagel & Kimche) und verdichtet Sachbücher für getAbstract. Nach einer Reise nach Südostasien entschied er sich, ein Jahr lang nichts mehr zu kaufen, da die Abfallberge dort für ihn in direktem Zusammenhang mit der westlichen Konsumwelt standen. Nach einem Jahr Konsumentzug lebt er heute sehr minimalistisch und es gelingt ihm dabei auch sein Umfeld zu einer Verhaltensänderung zu bewegen. In der Gruppenarbeit finden wir zusammen mit ihm heraus, wie wir unseren materiellen Konsum auf ein Minimum reduzieren können und dabei nichts vermissen.

    Nico Kesper ist kreativer Mitarbeiter bei der grünen Werbeagentur KSP. Er gibt uns Einblick in die Werbeindustrie und erklärt, wie unser Konsumverhalten subtil durch die Werbung angekurbelt und beeinflusst wird. Er wird über Praktiken und Taktiken des Verkaufens erzählen und freut sich auf kritische Fragen während der Gruppenarbeit.

    Im Anschluss gibt es leckere Häppchen und Drinks aus geretteten Lebensmitteln.

    Tickets hier

     

12
  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    12.06.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Veranstaltungsreihe: Neue Wirtschaftsmodelle für unsere Zukunft / 18:00 – 20:00
    18:00 -20:00
    12.06.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Wann geben die Schweizer Unis Gas?

    • Mi 12.06.2019 | 18:00‐20:00 Uhr
    • Eintritt 15.-
    • Veranstalter: Kulturpark Zürich
    • Anmeldung

     

    Empirisch ist es klar: Ein grenzenloses Wachstum in einer endlichen Welt ist nicht möglich. Trotzdem halten die ökonomische Lehre und die Politik am Wachstum als Lösung für viele Probleme fest und umgehen die Diskussion um Alternativen.

    Natürlich wissen wir noch nicht, wie die Alternativen im grossen Massstab funktionieren – aber was hindert die ökonomischen Wissenschaften, daran zu forschen?

    Marie-Louise Graf, Präsidentin des Verbands Studentischer Organisationen für Nachhaltigkeit VSN, zeigt auf, was Studierende von einer zukunftsgerichteten Lehre und Forschung in den Wirtschaftswissenschaften erwarten. Jacob Hörisch, Professor für nachhaltige Wirtschaft und Management präsentiert, wie sich die Leuphana Universität in Lüneburg der Erforschung nachhaltiger Wirtschaftsmodelle verschrieben hat. Sie diskutieren zusammen mit Josef Zweimüller, Professor für Makroökonomie an der Universität Zürich, wann die Schweizer Unis auf den Zug aufsteigen.

    Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe «Neue Wirtschaftsmodelle» zieht der Kulturpark Bilanz und lädt die Teilnehmenden zu einem Apéro ein.

  • Grüne Dächer und Fassaden: idealer Lebensraum für Schädlinge? / 19:00 – 20:00
    19:00 -20:00
    12.06.2019

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

    Sackzelg 12, 8047 Zürich, Schweiz

     

    Mit welchen Insekten, Nagern und Vögeln ist an begrünten Fassaden und Flachdächern zu rechnen? Welche Schäden können sie anrichten?

    Bernstein-Waldschabe (Ectobius vittivertris) an einer Fassadenbegrünung

    Mäuse, Waldschaben oder Baumwanzen tummeln sich gerne in grünen Fassaden, Springschwänze auf grünen Dächern. Muss man deshalb Insekteninvasionen oder gar eine Vermehrung im Haus befürchten? Wie kann man verhindern, dass Mäuse ins Haus eindringen? Woran muss man denken, wenn sich Vögel einnisten? Welche Massnahmen können präventiv ergriffen werden, um die Gefahr von Schäden durch Schädlinge zu verringern? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie an unserem Vortrag.

    Kleintiere dürfen gerne zur Bestimmung mitgebracht werden.

    Treffpunkt: Stadtgärtnerei, Seminarraum Allium, 1. Stock.

    Eintritt frei.

    Vortrag, Rahmenveranstaltung der Ausstellung «Grün am Bau»

13
  • Die Perspektiven des Konsums / 19:00
    19:00 -21:00
    13.06.2019

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Nahrung, Kleidung, Wohnen. Wir alle müssen konsumieren. In Zeiten von Klimakrise, Ressourcenmangel und Menschenrechtsverletzungen stellt sich jedoch zunehmend die Frage, wie wir konsumieren sollen, ohne Schaden anzurichten. Wie können wir leben und gleichzeitig unseren Enkeln eine Zukunft garantieren?
    Diese Frage werden wir mit Hilfe von sieben Perspektiven zu beantworten versuchen und einen ersten Überblick über das Thema Konsum schaffen. Sieben Redner*innen werden in jeweils sieben Minuten Ihre Ansichten zum Thema Konsum teilen. Dabei werden wir nach einem kurzen Input zum Status Quo unseres Planeten, den Fokus gezielt auf Lösungen setzen.

    Teilnehmer*innen:

    • Marie Claire Graf – Klimajugend
    • Dr. Pia Furchheim – Konsumentenverhaltensforschung ZHAW
    • Rolf Hiltl – Inhaber Hiltl
    • Lea Trogrlic – Verein Plurale Ökonomie
    • Philippe Schenkel – Greenpeace (Nachhaltige Landwirtschaft)
    • Dr. Christina Marchand – Verein Fossil-free (Divestment)
    • Fred Frohofer – Fazilitator für neue Lebensformen
    • Oliver Classen – Public Eye

    Moderation: Simon Jacoby, Tsüri.ch

    Jede*r Redner*in muss nach seinem Kurzvortrag zwei Fragen beantworten. Du weisst bereits was du von unseren Teilnehmer*innen wissen willst? Dann schick uns deine Frage an mitmachen@tsri.ch.

    Tickets
    Eintritt: 20.- Fr. / Legi, Kulturlegi 10.- Fr. / Tsüri.ch-Member gratis

14
15
  • Steig in den #UPTrain ein! Für einfach mehr Ferien mit dem Zug / 14:00 -17:00
    14:00 -17:00
    15.06.2019

    Pestalozzianlage, Lintheschergasse 10, 8001 Zürich, Schweiz

    Pestalozzianlage, Lintheschergasse 10, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Der Sommer kommt, die Ferien nähern sich…. und du, wohin gehst du? Und vor allem, wie? Lass dich an Bord unseres #UPTrains inspirieren! Im Programm: Inspirierende Anekdoten über Zugreisen, coole Tipps, um beim Ticketkauf zu sparen, tolle Begegnungen, ein spannendes Spiel, dass dich das WUNDERSCHÖNE AM ZUGREISEN ERLEBEN lässt, und vor allem…. eine leckeres Glacé zum Geniessen!

    Diese Veranstaltung wird von UP organisiert. Unsere Idee? Unsere GROSSE LIEBE zum Reisen mit dem Zug und zum Planeten mit möglichst vielen Menschen teilen! Den #UPTrain findest du in folgenden Städten: Basel, La Chaux-de-Fonds, Locarno, Solothurn und Zürich. Verpasse ihn nicht! 😉

    Mithelfen? Weitere Infos? zurich@umweltplattform.ch

  • Velofest 2019 / 15:00
    15:00 -23:30
    15.06.2019

    Bullingerpl. 3, 8004 Zürich, Schweiz

    Bullingerpl. 3, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Velofest 2019 am Samstag, 15. Juni 2019 um 15 Uhr am Platz vor der Bullingerkirche.

    Velofahren ist sinnvoll und gibt ein gutes Lebensgefühl – dafür dankbar sein. Die Verkehrswege für Velofahrer werden immer besser – weiteres Engagement vonnöten. Darum das nicht-kommerzielle Velofest mit Schwung und Sinn: Parcours, Flicken, Velobörse, Musik mit dem Gipsy Swing gadjolinos, Verpflegung, verrückte Velo, Velo-Polo und mehr.

    Programm

    • 15.00 Uhr – Eröffnung: Verpflegung, Getränk, Quartierparcours, Velo-Flick und Putz Stand, Infotafel und mehr

    • 15.15 Uhr – Hiphop

    • 15.45 Uhr – Interview vor Ort mit Öpfelchasper

    • 16.00 Uhr – Tallbikes und Rad-Polo zum Ausprobieren

    • 16.15 Uhr – Bullinger Kinderchor

    • 17.00 Uhr – Interview vor Ort mit Bikable

    • 17.30 Uhr – Fahrt durch Quartier mit Rikschas usw

    • 18.00 Uhr – Gadjolinos beginnen rund um den Bullingerplatz zu spielen

    • 19.00 Uhr – (Glocken) gesungenes Abendgebet in der Kirche – und Segens-Anhänger für VelofahrerInnen

    • 19.45 Uhr – Band auf Bühne

    • 22.00 Uhr – Velokino mit Popkorn und Bar. Es wird der amüsante Velo-Kurier-Film dead fucking last gezeigt

    Infos zum Film unter dfl-film.ch/film/
    Aufführung durch: velorution.ch/velokino.html

  • Das klimafreundliche Grillfest / 16:00
    16:00 -20:00
    15.06.2019

    Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz

    Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz

     

    Grillieren gehört zum Sommer wie Baden am Letten und Konzerte unter freiem Himmel. Doch wie kann man unsere liebste Sommerbeschäftigung nachhaltiger gestalten? Wir finden es für dich heraus und zeigen dir bei unserem «Klimafreundlichen Grillfest» welcher Grill, welche Grilladen und welche Hilfsmittel mit guten Gewissen konsumiert werden können.

    Bei der Gelegenheit möchten wir zudem spannende Dialoge ermöglichen. Auf Picknickdecken im lauschigen GZ Wipkingen laden wir gemeinsam mit Gioanna Michel von Wie stehst du zu? Menschen ein, die ihr Leben besonders nachhaltig bestreiten. Mit deinen Leckereien kannst du von Decke zu Decke «hoppen» und Inspiration rund um verschiedene Konsumphilosophien sammeln. Wie funktioniert ein Leben ohne Abfall, eine pflanzenbasierte Ernährung oder Suffizienz? Hör zu, stell kritische Fragen und lerne Neues für deinen persönlichen Alltag.

    Kennst du Personen, deren nachhaltige Lebensphilosophie ansteckend ist? Schick uns ihre Namen an mitmachen@tsri.ch und wir laden sie zu unserem Grillfest ein.

    Hier kannst du dich anmelden

16
  • Vegan Brunch mit Lauren Wildbolz / entw. 10:00 oder 13:00
    Den ganzen Tag
    16.06.2019

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Gut ist, was Spass macht – und gut ist auch, was Lauren kocht. Ihre kreative und bunte Küche lässt keine Wünsche offen und macht keine Kompromisse in Sachen Nachhaltigkeit und Tierliebe. Vegan ist Trend, vegan ist aber auch Chance und Zukunft.

    Wir gestalten für dich und deine FreundInnen einen abwechslungsreichen Sonntag! In unserem Bistro erwartet euch eine reichhaltige vegane Tavolata, an der ihr euch nach Herzenslust und à discrétion vergehen könnt. Kaffee und Prosecco inklusive, bekömmliche Völlerei, die Spass macht und nachhaltig ist.

    Programm
    10 – 13 Uhr: FrühaufsteherInnen-Brunch im Forum
    13 – 16 Uhr: LangschläferInnen-Brunch im Forum

    Brunch-Ticket
    CHF 49.–
    Kinder bis 5 Jahre: gratis
    Kinder zwischen 5 und 12 Jahren: CHF 25.–

    Hinweis für Gruppen
    Falls ihr die Tickets individuell kauft, aber als Gruppe platziert werden möchtet, bitten wir um eine kurze E-Mail an gastro@kosmos.ch.

    So. 16.06., 10.00 Uhr  Tickets

    So. 16.06., 13.00 Uhr  Tickets

     

    Über Lauren Wildbolz
    Lauren Wildbolz ist Food-Aktivistin, Künstlerin und Kochbuchautorin. Mit der 2010 eröffneten «Vegan Kitchen and Bakery», dem ersten veganen Restaurant der Schweiz, etablierte sie sich als eine der Pionierinnen der veganen Ernährung in der Schweiz. Sie veranstaltet vegane Kochkurse und Workshops, unterhält einen Blog und betreibt seit dem Verkauf ihres Restaurants ein Catering-Unternehmen.

  • Insekten im Garten – Wildpflanzen-Aktion 2019 / 10:00 – 17:00
    10:00 -17:00
    16.06.2019

    Karl-Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich, Schweiz

    Karl-Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich, Schweiz

     

    Verschenkaktion von einheimischen Wildpflanzen

     

    Schmetterlinge, Wildbienen & Co sind wahre Feinschmecker. Um sie in unsere Gärten zu locken, sind einheimische Wildblumen in möglichst grosser Vielfalt nötig. An der Standaktion lernen Sie einige der hungrigen Flieger live kennen. Gewinnen Sie eine einheimische Wildblume, Augenweide und vortreffliche Nahrungspflanze für Schmetterlingsraupen und Wildbienen-Bruten.

    Diese Veranstaltung findet im Zoologischen Museum der Universität Zürich anlässlich der Sonderausstellung «Insekten – lebenswichtig» statt.

    Veranstalter: Verein Natur liegt nahe

    Webseite: Natur liegt nahe

  • InfoNARRtive Hofführung und Burger mir Assa / 15:00
    15:00 -20:00
    16.06.2019

    Güetlistrasse 45, 8132 Egg, Schweiz

    Güetlistrasse 45, 8132 Egg, Schweiz

     

    Bald ist Zeit für ein paar Narrheiten,

    Fakten die das Herz begleiten,
    Impulse besondrer Tragweiten,

    Hinter die Kulissen blicken,
    seh’n wie Narren eben ticken,Kennenlernen toller (Tier-)Personen,
    Geschichten neuer Generationen,
    Lieder die die Welt betonen,
    Burger die das Klima schonen.

    Darum laden wir euch ein,
    nächsten Sonntag hier zu sein,

    Jede*r die/der kommen kann,
    schaue bitte ins Programm:

    Programm:
    15:00 Uhr Hofführung
    Ab 16:30 Uhr Burger von Assa (https://assa-vegan.ch) & Musik von Miri Mild (https://www.myrimild.com)

    Datum:
    16. Juni 2019

    Ort:
    Hof Narr, Güetlistrasse 45, 8132 Hinteregg

    Kosten: 15.- pro Burgerportion. Diverse erfrischende Getränke und Kaffee: 3.50.-.

    Anreise:
    wenn möglich mit ÖV (S-18 ab Zürich Stadelhofen bis Hinteregg, dann 4 Minuten gegen die Fahrtrichtung zurück laufen). Begrenzte Parkplatzzahl auch vorhanden.

    Anmeldung:
    via zukunft@hof-narr.ch

    Kinder:
    Sind herzlichst willkommen. Die informative Führung richtet sich eher an Jugendliche und Erwachsene,der Hof bietet aber viel Raum zum spielen und Verweilen und im Anschluss an die Worte gibt es genug Zeit den Tieren noch einmal zu begegnen. Die Erwachsenen tragen die Verantwortung für sich und ihre Kinder.

    Hunde & Schweine & andere Tierbegleitung:
    dürfen gerne mitkommen, sofern sie nicht jagen, niemanden mit ihrem Gebell zum Narren halten und sich wohl fühlen. Die Verantwortung liegt bei ihrer menschlichen Begleitung.

    Närrinnen & Narren:
    freuen sich auf euch und  einen wunderbaren Tag.

    Sophie:
    ist das Huhn auf dem Foto, das euch an diesem Tag gerne genau unter die Lupe nimmt. Ihre Schwester Doris übernimmt derweil das aufräumen der Burgerstation, sollte Assa nicht aufpassa…

    Bis dann!

    Herzlich warm,
    die Narren

  • Zürich BUNT! / 15:30 – 21:00
    15:30 -21:30
    16.06.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Zürich BUNT! ist das Treffen, an dem wir unsere Kräfte bündeln und einen gemeinsamen Weg in die Zukunft visionieren. Ein Raum, in dem Du uns mitteilen kannst, was Du brauchst, damit Du stressfrei und freudvoll weiterwandeln kannst.

  • Weitere Veranstaltungen
    • Vegan Brunch mit Lauren Wildbolz / entw. 10:00 oder 13:00
      Den ganzen Tag
      16.06.2019
      Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz
      Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

      Gut ist, was Spass macht – und gut ist auch, was Lauren kocht. Ihre kreative und bunte Küche lässt keine Wünsche offen und macht keine Kompromisse in Sachen Nachhaltigkeit und Tierliebe. Vegan ist Trend, vegan ist aber auch Chance und Zukunft.

      Wir gestalten für dich und deine FreundInnen einen abwechslungsreichen Sonntag! In unserem Bistro erwartet euch eine reichhaltige vegane Tavolata, an der ihr euch nach Herzenslust und à discrétion vergehen könnt. Kaffee und Prosecco inklusive, bekömmliche Völlerei, die Spass macht und nachhaltig ist.

      Programm
      10 – 13 Uhr: FrühaufsteherInnen-Brunch im Forum
      13 – 16 Uhr: LangschläferInnen-Brunch im Forum

      Brunch-Ticket
      CHF 49.–
      Kinder bis 5 Jahre: gratis
      Kinder zwischen 5 und 12 Jahren: CHF 25.–

      Hinweis für Gruppen
      Falls ihr die Tickets individuell kauft, aber als Gruppe platziert werden möchtet, bitten wir um eine kurze E-Mail an gastro@kosmos.ch.

      So. 16.06., 10.00 Uhr  Tickets

      So. 16.06., 13.00 Uhr  Tickets

       

      Über Lauren Wildbolz
      Lauren Wildbolz ist Food-Aktivistin, Künstlerin und Kochbuchautorin. Mit der 2010 eröffneten «Vegan Kitchen and Bakery», dem ersten veganen Restaurant der Schweiz, etablierte sie sich als eine der Pionierinnen der veganen Ernährung in der Schweiz. Sie veranstaltet vegane Kochkurse und Workshops, unterhält einen Blog und betreibt seit dem Verkauf ihres Restaurants ein Catering-Unternehmen.

    • Insekten im Garten – Wildpflanzen-Aktion 2019 / 10:00 - 17:00
      10:00 -17:00
      16.06.2019
      Karl-Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich, Schweiz
      Karl-Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich, Schweiz

       

      Verschenkaktion von einheimischen Wildpflanzen

       

      Schmetterlinge, Wildbienen & Co sind wahre Feinschmecker. Um sie in unsere Gärten zu locken, sind einheimische Wildblumen in möglichst grosser Vielfalt nötig. An der Standaktion lernen Sie einige der hungrigen Flieger live kennen. Gewinnen Sie eine einheimische Wildblume, Augenweide und vortreffliche Nahrungspflanze für Schmetterlingsraupen und Wildbienen-Bruten.

      Diese Veranstaltung findet im Zoologischen Museum der Universität Zürich anlässlich der Sonderausstellung «Insekten – lebenswichtig» statt.

      Veranstalter: Verein Natur liegt nahe

      Webseite: Natur liegt nahe

    • InfoNARRtive Hofführung und Burger mir Assa / 15:00
      15:00 -20:00
      16.06.2019
      Güetlistrasse 45, 8132 Egg, Schweiz
      Güetlistrasse 45, 8132 Egg, Schweiz

       

      Bald ist Zeit für ein paar Narrheiten,

      Fakten die das Herz begleiten,
      Impulse besondrer Tragweiten,

      Hinter die Kulissen blicken,
      seh’n wie Narren eben ticken,Kennenlernen toller (Tier-)Personen,
      Geschichten neuer Generationen,
      Lieder die die Welt betonen,
      Burger die das Klima schonen.

      Darum laden wir euch ein,
      nächsten Sonntag hier zu sein,

      Jede*r die/der kommen kann,
      schaue bitte ins Programm:

      Programm:
      15:00 Uhr Hofführung
      Ab 16:30 Uhr Burger von Assa (https://assa-vegan.ch) & Musik von Miri Mild (https://www.myrimild.com)

      Datum:
      16. Juni 2019

      Ort:
      Hof Narr, Güetlistrasse 45, 8132 Hinteregg

      Kosten: 15.- pro Burgerportion. Diverse erfrischende Getränke und Kaffee: 3.50.-.

      Anreise:
      wenn möglich mit ÖV (S-18 ab Zürich Stadelhofen bis Hinteregg, dann 4 Minuten gegen die Fahrtrichtung zurück laufen). Begrenzte Parkplatzzahl auch vorhanden.

      Anmeldung:
      via zukunft@hof-narr.ch

      Kinder:
      Sind herzlichst willkommen. Die informative Führung richtet sich eher an Jugendliche und Erwachsene,der Hof bietet aber viel Raum zum spielen und Verweilen und im Anschluss an die Worte gibt es genug Zeit den Tieren noch einmal zu begegnen. Die Erwachsenen tragen die Verantwortung für sich und ihre Kinder.

      Hunde & Schweine & andere Tierbegleitung:
      dürfen gerne mitkommen, sofern sie nicht jagen, niemanden mit ihrem Gebell zum Narren halten und sich wohl fühlen. Die Verantwortung liegt bei ihrer menschlichen Begleitung.

      Närrinnen & Narren:
      freuen sich auf euch und  einen wunderbaren Tag.

      Sophie:
      ist das Huhn auf dem Foto, das euch an diesem Tag gerne genau unter die Lupe nimmt. Ihre Schwester Doris übernimmt derweil das aufräumen der Burgerstation, sollte Assa nicht aufpassa…

      Bis dann!

      Herzlich warm,
      die Narren

    • Zürich BUNT! / 15:30 - 21:00
      15:30 -21:30
      16.06.2019
      Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz
      Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

      Zürich BUNT! ist das Treffen, an dem wir unsere Kräfte bündeln und einen gemeinsamen Weg in die Zukunft visionieren. Ein Raum, in dem Du uns mitteilen kannst, was Du brauchst, damit Du stressfrei und freudvoll weiterwandeln kannst.

17
18
  • Wie schaffst du die 2000-Watt? Besuch im Kraftwerk / 17:00 – 19:30
    17:00 -19:30
    18.06.2019

    Unterwasserkanal, 8049 Zürich, Schweiz

    Unterwasserkanal, 8049 Zürich, Schweiz

     

    Ein Druck auf den Schalter – selten ist Konsum so einfach und unsichtbar wie beim Strom. Doch wie steht es um die Nachhaltigkeit der Elektrizität die wir in Zürich konsumieren?

    Mit dem ewz gehen wir auf Spurensuche durch ein Solar- und ein Laufwasserkraftwerk. Was bringt Öko-Strom wirklich und wie kann man persönlich die 2000-Watt Ziele erreichen? Die Experten des ewz haben eine Antwort auf deine Fragen und zeigen wo der Strom herkommt.

    Kraftwerk Höngg:
    Dienstag 18. Juni, 17.00-19.30 inkl. Apéro
    Dienstag 25. Juni, 17.00-19.30 inkl. Apéro

    Solardach Lengg:
    Donnerstag 11. Juli, 16 – 17 Uhr
    Dienstag 16. Juli, 16 – 17 Uhr

    Hier kannst du dich anmelden

  • Kleider kaufen verboten! – future.camp® Workshop / 18:00 – 21:00
    18:00 -21:00
    18.06.2019

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, Schweiz

    Gibt es überhaupt nachhaltige Kleider oder sollen wir gar nichts mehr Neues kaufen?

    6 Jahre sind vergangen nachdem die Welt erfahren hat unter welchen unmenschlichen Umständen unsere Kleidung hergestellt wird. Heute ist der Einsturz der Kleiderfabrik Rana Plaza in Bangladesh schon fast vergessen. Hat sich seither etwas geändert? Und gibt es überhaupt Kleidung, die umweltverträglich ist?

    Ausgewählte Fachfrauen zeigen, wie aus alten Kleidern neue Mode wird, was ein verantwortungsvolles Label ausmacht und wie wir auch ohne shoppen zu neuer Kleidung kommen. Wir üben, wie Kleidertausch geht, und bringen 10 Kleidungsstücke mit, die wir nicht mehr brauchen.

    Pauline Treis ist eine der Organisatorinnen der Fashion Revolution Week in Zürich. Sie lebt und arbeitet für und von nachhaltiger Mode. Als Gründerin und Designerin der Modemarke Jungle Folk gibt sie uns Einblicke in die verantwortungsvolle Modeproduktion und erklärt uns, worauf wir beim Kauf von neuen Kleidern besonders achten sollten.

    Walk-in Closet organisiert als Verein regelmässig Kleidertauschbörsen in verschiedenen Schweizer Städten. Die Events verbinden verantwortungsvollen Konsum mit einem positiven Erlebnis. Mit dem Kleidertausch macht der Verein auf die katastrophalen sozialen und Umwelt-Folgen des konventionellen Kleiderkonsums aufmerksam und zeigt Alternativen auf.

    Jede/r Workshop-TeilnehmerIn bringt 10 aussortierte Kleidungsstücke mit und kann diese durch 10 neue, gebrauchte ersetzen.

    Eva Waldmann zaubert für ihr Label prêt-à-reporter aus alten Kleidungsstücken neue modische Hingucker. Aus der Hose wird ein Kleid, aus dem Hemd wird ein Jupe. Sie ist ein Profi im Upcycling. Sie zeigt euch, wie wertvoll die bestehenden Stoffressourcen sind und dass Mode nicht fabrikneu sein muss, um schick zu sein.

    Tania Schellenberg von faircustomer führt als Gastgeberin durch den Abend und stellt weitere nachhaltige Labels vor.

    Im Anschluss gibt es leckere Häppchen und Drinks aus geretteten Lebensmitteln.

    Tickets hier

  • Podium – Klimastadt Zürich: Klimafreundlicher Verkehr / 19:00
    19:00 -21:00
    18.06.2019

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

    Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Welche Mobilität braucht die Stadt?

    Eins ist sicher: Wegen der Erderhitzung müssen Benzin- und Dieselautos so schnell wie möglich verschwinden. Ihre Treibhausgase schaden dem Klima. Doch sollen die CO2-Schleudern einfach durch Elektroautos ersetzt werden? Denn ganz so umweltfreundlich sind auch die nicht. Und woher kommt dann der zusätzlich benötigte Strom?

    An einer Podiumsveranstaltung von Klimastadt Zürich soll mit dem Publikum über ein klimafreundliches Verkehrskonzept für Zürich diskutiert werden. Dabei geht es um Fragen, wie wir uns in der Stadt der Zukunft bewegen wollen, welche sauberen und intelligenten Lösungen es dazu gibt oder auch wie stark die individuelle Mobilitätsfreiheit eingeschränkt werden darf.

    Auf dem Podium:
    Winfried Wolf hat kürzlich ein Buch unter dem Titel «Mit dem Elektroauto in die Sackgasse» veröffentlicht. Wolf hält Elektroautos für klimaschädigend und plädiert für mehr Langsamverkehr.
    Gabi Petri ist Co-Geschäftsleiterin der Zürcher Sektion des Verkehrs- und Umweltverbandes VCS. Sie sitzt seit 28 Jahren für die Grüne Partei im Kantonsrat.
    Marco Piffaretti leitet die Abteilung Mobilität beim städtischen Betrieb Energie 360°. Piffaretti gilt aus Elektromobilitätspionier. Er konstruierte selber Elektrorennwagen, leitete in Mendrisio einen Grossversuch mit Elektroautos und beschäftigt sich mit dem Aufbau eines Ladestationnetzes.
    Jonas Hostettler arbeitet als Chemielehrer an einer Kantonsschule, ist Co-Präsident der Umweltkommission der SP des Kantons Zürich und Mitgründer des Vereins «Eltern fürs Klima».
    Wanda Siegfried ist Klimaaktivistin.

    Moderation: Daniel Stern, Wochenzeitung WOZ

    Di. 18.06., 19.00 Uhr Klub

19
  • 8. Business Lunch der Klimaplattform der Wirtschaft Zürich – «Mit Kreislaufwirtschaft das Klima schützen» / 11:30 – 14:00
    11:30 -14:00
    19.06.2019

    Langstrasse 84, 8004 Zürich, Schweiz

    Langstrasse 84, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Die Etablierung einer Kreislaufwirtschaft kann viel zum Klimaschutz beitragen und ist auch in den Nachhaltigkeitszielen der Uno verankert. Verschiedene Akteure aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik setzen sich deshalb dafür ein. Was sind die Chancen und Herausforderungen?

    Swiss Recycling und Fair Recycling stellen Ihnen am 8. Business Lunch der Klimaplattform der Wirtschaft Zürich entsprechende Projekte vor. Wir zeigen Ihnen auf, wie die Drehscheibe Kreislaufwirtschaft Schweiz hilft, gemeinsam mit der Wirtschaft Visionen konkret umzusetzen.  Anschliessend – und vor dem Stehlunch – laden wir Sie zu vier Diskussionsforen ein.

    Anmeldung

    Programm
    Mittwoch, 19. Juni 2019

    ab 11.30 Uhr
    Eintreffen der Gäste

    12.05 Uhr
    Begrüssung durch
    Jürgen Schulz, Initiant Klimaplattform der Wirtschaft Zürich

    12.15 Uhr
    «Drehscheibe Kreislaufwirtschaft Schweiz»
    Patrik Geisselhardt, Geschäftsführer Swiss Recycling

    12.25 Uhr
    Kurzpräsentation Diskussionsthemen

    12.30 Uhr
    Diskussionsrunden

    «Recycling im Bau – Chance oder Risiko?»
    Karl Martin, Akquisition Umbau & Renovation, Losinger Marrazzi AG
    «Recycling in der Mode – Illusion oder Realität?»
    Sebastian Lanz, Gründer rrrevolve
    «Umweltschutz im Unternehmen – Aufwand oder Ertrag?»
    Ueli Maass, Leiter Recycling Check-up Swiss Recycling
    «Produktdesign – Anfang oder Ende?»
    Patrik Geisselhardt, Geschäftsführer Swiss Recycling

    13.00 Uhr
    Stehlunch & Networking

    14.00 Uhr
    Abschluss der Veranstaltung

  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    19.06.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

  • Einmach Werkstatt – Rrrrumtopf / 18:30 – ca. 21:00
    18:30 -21:00
    19.06.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

     

    Liebe EinmacherInnen

    Um saftiges Sommerobst für den Winter zu konservieren, muss es nicht nur zu Marmelade, Konfitüre oder Gelee verarbeitet werden.
    Warum nicht mal einen Rumtopf ansetzen und Erdbeeren, Aprikosen, Kirschen, Pflaumen in hochprozentigen Rum einlegen?
    Das haben wir uns auch gefragt und mit dieser alten Konservierungsmethode entsteht für die Adventszeit ein wunderbarer Rum-Kompott, der mit Vanilleglacé jedes Festessen abrundet.

    Am Mittwoch 19. Juni ab 18.30 Uhr beginnen wir mit der ersten Schicht voller frischen Erdbeeren der Saison.
    Wir erklären Schritt für Schritt, wie das geht und wann welche Früchte nach und nach in das Gefäss geschichtet werden können, sodass du Zuhause im verbleibenden Jahr damit weiterfahren kannst.

    Der Rumtop benötigt hochprozentigen Rum, welcher an diesem Abend zum Einkaufspreis (7dl für 30 Fr.) bei uns bezogen werden kann.
    Desweiteren solltest du deinen Rumtopf (ca. 3 bis 5 Liter) mitbringen oder wir stellen dir zum Selbstkostenpreis ein grosses Einmach Glas zur Verfügung (5 Liter Glas für 8 Fr.).
    Bitte melde dich per mail@einmach.ch an und teile uns mit, ob du Rum und Glas benötigst und wir dies für dich besorgen sollen.

    Lasst uns mit der Rrrrumtopf Olympiade starten ♥
    Herzlich
    Dein Einmach Team

    Es wird ein Teilnahmebeitrag von CHF 15 erhoben (Nichtmitglieder), CHF 10 (Mitglieder), diesmal exklusiv Material von 30 Fr. für Rum & 8 Fr. fürs Glas.
    Zeit: 18:30 – ca. 21:00

20
  • L200 feiert am 20. Juni [Donnerstag] den ersten Geburtstag / 17:00
    17:00 -23:00
    20.06.2019

    Langstrasse 200, 8005 Zürich, Schweiz

    Langstrasse 200, 8005 Zürich, Schweiz

     

    Liebe Freunde des L200,

    Wir laden euch ein, am Donnerstag, den 20. Juni ab 17:00 Uhr im L200 vorbeizukommen.

    Wir feiern unseren ersten Geburtstag! Auch für die Zukunft sind wir angesichts der stetig wachsenden Mitgliederzahlen zuversichtlich.

    • 17:00 Türöffnung
    • 19:00 Kurze Präsentation der Highlights des 1. Jahres und Diskussion
    • 20:00 Leichtes Abendessen und Getränke bis spät

    Hier ist eine vorläufige Liste der Highlights der letzten zwei Monate:

    • Die Bandbreite der Veranstaltungen reicht von praktischen Workshops über Fermentierung (Foodsharing) und DIY Neon-LED-Schilder (SGMK) bis hin zu einer Informationsveranstaltung über die Credit Suisse-Schuldenaffäre in Mosambik by Attac, und einer Buchpräsentation von HAZ!
    • L200 wurde in der SRF1-Dokumentation «Die Langstrasse Im Wandel» porträtiert und wir waren Teil der öffentlichen Debatte der ZAZ-Veranstaltung «Langstrasse: Partymeile und Wohnquartier?».
    • Eine stetig wachsende Gruppe von Kooperationspartnern wie Transition Zürich, NetHood, euforia, Boimig und den Ateliers Angela Siciliano und Pnoe.
    • Die regelmässigen Veranstaltungen durch die AOZ finden weiterhin statt (kostenloser Deutschkurs jeden Donnerstag um 17:00 Uhr), ausserdem am 5. jeden Monats die Mitgliederversammlung von 5im5i und jeweils am 17. eine öffentliche Veranstaltung der Bau- und Wohngenossenschaft NeNa1.
21
  • Auf dem Markt mit Laura / 7:30 – 8:45
    07:30 -08:45
    21.06.2019

    Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

    Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

    Auf dem Markt mit Laura

    • Fri 21.06.2019 | 7:30 – 8:45 Uhr
    • Tickets CHF 20.-
    • Veranstalter: Sobre Mesa
    • Anmeldung
    • Treffpunkt: Brunnen beim Helvetiaplatz

    Fotokredit: Noëlle Guidon

    Hast du deinen Vorsatz – endlich mal auf dem Markt einkaufen zu gehen – immer noch nicht umgesetzt? Möchtest du wissen, wieso es Spass macht, auf dem Markt einzukaufen?

    Laura gibt dir an der Marktführung Tipps, wie man günstig einkaufen kann und zeigt dir, was es alles auf dem Markt zu entdecken gibt. Sie erklärt dir während dem Rundgang, warum Saisonalität sinnvoll ist, stellt Produzenten vor und gibt dir einfache Rezeptideen mit auf den Weg.

    Treffpunkt ist der Brunnen auf dem Helvetiaplatz.

    Die Anzahl Teilnehmer ist auf 12 Personen limitiert.

    Kursleiterin: Laura Schälchli

22
  • Ecotrail – Welcher Konsumtyp bist du? / 14:00 – 17:00
    14:00 -17:00
    22.06.2019

    Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

    Helvetiaplatz, 8004 Zürich, Schweiz

     

    Das Stadtmagazin Tsüri und der WWF schicken dich auf eine Reise durch das nachhaltige Zürich. Der Ecotrail ist nicht einfach ein Stadtrundgang, nein, du entdeckst deine eigene Route mit Shops und Restaurants entlang deiner persönlichen Konsumpräferenzen.

    Anmeldung: bis 12. Jun 2019 hier
    Detailbeschreibung

    Wie sieht dein ganz persönliches nachhaltiges Zürich aus? Finde es am Ecotrail heraus! Komm mit an den einmaligen Event und entdecke die nachhaltige Seite Zürichs!

    An den verschiedenen Stationen informieren Mitarbeitende über die eigenen Angebote und Nachhaltigkeitsbestrebungen und stehen für alle Fragen zum Thema Nachhaltigkeit zur Verfügung.


    Programm

    In wenigen Tagen erhältst du von uns per E-Mail genauere Informationen zum Ecotrail. Checke also regelmässig deine Mailbox.

    Leitung

    WWF Schweiz und Tsüri

    Für wen

    Erwachsene

    Voraussetzungen

    Zwischen den einzelnen Standorten sind wir zu Fuss unterwegs. Es gibt Gehzeiten von max. 30 Minuten.

    Verpflegung

    Apéro: Im Anschluss an den Trail findet ein Tasting mit klimafreundlichen Köstlichkeiten von Essento und Planted statt.

    Ausrüstung

    Während dem Ecotrail wird mit WhatsApp kommuniziert. Stelle also sicher, dass du bis zum 22. Juni WhatsApp auf deinem Smartphone installiert hast.

    Durchführung

    Findet bei jedem Wetter statt.

    Kosten

    Gratis

     

23
24
25
  • Wie schaffst du die 2000-Watt? Besuch im Kraftwerk / 17:00 – 19:30
    17:00 -19:30
    25.06.2019

    Unterwasserkanal, 8049 Zürich, Schweiz

    Unterwasserkanal, 8049 Zürich, Schweiz

     

    Ein Druck auf den Schalter – selten ist Konsum so einfach und unsichtbar wie beim Strom. Doch wie steht es um die Nachhaltigkeit der Elektrizität die wir in Zürich konsumieren?

    Mit dem ewz gehen wir auf Spurensuche durch ein Solar- und ein Laufwasserkraftwerk. Was bringt Öko-Strom wirklich und wie kann man persönlich die 2000-Watt Ziele erreichen? Die Experten des ewz haben eine Antwort auf deine Fragen und zeigen wo der Strom herkommt.

    Kraftwerk Höngg:
    Dienstag 18. Juni, 17.00-19.30 inkl. Apéro
    Dienstag 25. Juni, 17.00-19.30 inkl. Apéro

    Solardach Lengg:
    Donnerstag 11. Juli, 16 – 17 Uhr
    Dienstag 16. Juli, 16 – 17 Uhr

    Hier kannst du dich anmelden

26
  • Jede Mittwoch – Bio Gmües rette uf de Guggach Brache / 17:00 – 19:00
    17:00 -19:00
    26.06.2019

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Hofwiesenstrasse 187, 8057 Zürich, Schweiz

    Bio Gmües rette uf de Guggach Brache

    • Preis: Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist
    • Veranstalter: Einmachbibliothek
    Liebe RetterInnen
    Wir werden jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf der Guggach Brache Zürich leckeres Bio-Gemüse retten.

    Selbergemachtes aus unserer Fermentationsbar und Eingemachtes darf natürlich nicht fehlen.
    Das gute an Prix Libre, du entscheidest selber was es dir wert ist.

    Komm vorbei und setz mit uns ein Zeichen zur Nachhaltigkeit!
    Wir freuen uns auf dich  🙂

    Herzlich
    Dein Einmach Team
    mail@einmach.ch

27
  • Ökologische Trendwende in Simbabwe – Ein Augenschein
    17:30 -21:00
    27.06.2019

    Reckenholzstrasse 150, 8046 Zürich, Switzerland

    Reckenholzstrasse 150, 8046 Zürich, Switzerland

     

    17:30 – 18:30
    Gartenführung mit Frank Meissner
    Ein Einblick in die Vorreiter-Solawi von Zürich Nord

    18:30 – 19:30
    Gemeinsames Essen gekocht von Rosmarie Christen
    CHF 15 – Anmeldung: mehalsgmues.ch/abendessen oder an veranstaltungen@mehalsgmues.ch

    19:30
    Ökologische Trendwende in Simbabwe – Ein Augenschein
    Dank Permakultur gelingt es BäuerInnen in Simbabwe, ihre Lebensgrundlagen zu verbessern. PORET/fepa hat in der Trockenregion im Osten des Landes einen „Waldgarten“ mit Ausbildungszentrum geschaffen. Zahlreiche BäuerInnen setzen die Prinzipien einer ökologischen Landwirtschaft auf den Feldern um, in Einklang mit den lokalen Gegebenheiten und Kultur.
    Helena Zweifel und Oswald Ulrich, mehr als wohnen, berichten von Begegnungen und Beobachtungen in Simbabwe.

    Bei meh als gmües, Reckenholzstrasse 150, Zürich
    Für das Abendessen anmelden [CHF15]

  • Rundgang „sauberes Wasser“ in Zürich / 19:00
    19:00 -21:00
    27.06.2019

    Bändlistrasse 108, 8064 Zürich, Schweiz

    Bändlistrasse 108, 8064 Zürich, Schweiz

    Woher kommt das « Hahnenwasser » und wie wird seine Qualität gewährleistet?

    Zero Waste Switzerland lädt Euch ein am Donnerstag, 27.6.2019 um 19:00 Uhr ins Klärwerk Werdhölzli um diese Frage zu klären.

    Melde Dich an, Teilnehmerzahl beschränkt.

    Anmeldung

     

  • Regelmässige Treffen – Netzwerk Mehrgenerationen Riesbach (NeMeRi) / 19:30
    19:30 -21:30
    27.06.2019

    Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich, Switzerland

    Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich, Switzerland

     

    Ausgangslage
    Das Quartier Riesbach ist stark von der Gentrifizierung betroffen. Stehen Häuser zum
    Verkauf, werden meist Höchstpreise erzielt. So verschwindet immer mehr erschwinglicher
    Wohnraum. Die gesellschaftliche Durchmischung des Quartiers und die damit verbundene
    Lebendigkeit nehmen ab.

    Die Idee
    Als Genossenschaft wollen wir ein Netzwerk von Mehrgenerationenhäusern in Riesbach
    (NeMeRi) schaffen und damit zu einem sozial durchmischten Quartier beitragen. Neben
    Wohnraum für Hausgemeinschaften können Läden entstehen, die Güter des täglichen
    Gebrauchs und soziale Dienstleistungen anbieten. Mit einer Durchmischung der
    Generationen in den Häusern und der nachhaltigen Dienstleistungen in den
    Gewerberäumen zeigt das Projekt einen Netzwerkcharakter mit städtebaulich neuen
    Möglichkeiten auf. Ungewöhnliche Grundstücke oder schwierig zu nutzende
    Bestandsgebäude können so aktiviert und stabil genutzt werden. Partizipative Strukturen und
    die Förderung eines nachhaltigen Lebensstils sind Teil des Projekts.

    mehr

    Regelmässige Treffen 2019
    MI 29. Mai / DO 27. Juni / DI 27. August / MI 25. September / DO 31. Oktober / DI 26. November.
    ​Die Treffen finden im GZ Riesbach statt. Für neue Teilnehmer/-innen um 19.30 Uhr mit Informationen zu den Zielsetzungen von NeMeRi. Für alle anderen um 20 Uhr mit aktuellen News aus dem Vorstand und den Arbeitsgruppen sowie Diskussionen und Mitbestimmung bei wichtigen Fragen zur Weiterentwicklung der Genossenschaft.

28
  • Critical Mass – Gemeinsam Velofahren / 18:45
    18:45 -21:00
    28.06.2019

    Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz

    Bürkliplatz, 8001 Zürich, Schweiz

     

    Gemeinsam Velofahren, immer am letzten Freitag im Monat

    Die erste Critical Mass hat sich in San Fransisco im Jahr 1992 gebildet. Die Idee hat sich schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Heute gibt es in über 300 Städten weltweit eine monatliche Critical Mass.

    Die Critical Mass hat keinen Organisator. Wenn am vereinbarten Treffpunkt die kritische Masse erreicht ist, fährt die Masse los. Es ist keine Route vorbestimmt. Wer zuvorderst fährt, bestimmt die Richtung.

    Wer sich mit seinem Fahrrad in den Verkehr begibt, setzt sich täglich grossen Gefahren aus und wird als minderwärtiger Verkehrsteilnehmer marginalisiert. Finden sich jedoch hunderte von Velofahrer*innen, um gemeinsam eine Rundfahrt zu machen, so können sie dem motorisierten Verkehr auf Augenhöhe begegnen.

    Die Critical Mass blockiert die Strasse nicht absichtlich. Durch die hohe Anzahl Teilnehmer*innen entsteht kurzfristig ein Stau. Im Gegensatz zum motorisierten Verkehr, der tagtäglich unsere Strassen versperrt, handelt es sich hierbei um einen Stau ohne jegliche Umweltverschmutzung. Zudem erlaubt dieser Stau eine soziale Interaktion zwischen den Verkehrsteilnehmer*innen, da sie sich nicht durch eine Karosserie isoliert sind.

    Wo die Critical Mass auftaucht, erfahren die Autofahrenden, was den Velofahrenden täglich widerfährt: Das Auto wird zum machtlosen Gefährt, das sich den anderen Verkehrsteilnehmer*innen (hier Velos) unterordnen muss.

    Während der Critical Mass wird der öffentliche Raum vorübergehend zurückerobert und wird zum Ort des sozialen Austauschs. Dadurch wird der Gesellschaft gezeigt, dass es sinnvollere Verkehrsmöglichkeiten gibt als den motorisierten Individualverkehr. Die Critical Mass ist eine friedliche Veranstaltung.

    “Wir blockieren nicht den Verkehr – wir sind der Verkehr!”

  • Talent-Treff Zürich / 19:00 – 22:00
    19:00 -22:00
    28.06.2019

    revamp-it, Röschibachstrasse 24, 8037 Zürich, Switzerland

    revamp-it, Röschibachstrasse 24, 8037 Zürich, Switzerland

     

    Wir laden Euch herzlich zu unserem TALENT Treff ein!
    Bringt Eure Tauschsachen mit! Türöffnung ab 18.00, Beginn 19.00 Uhr

    TALENT ist im Umbruch. TALENT sucht aktive Helfer/innen – Belohnungen mit TALENT sind vorgesehen.

    Eure Meinungen und Vorschläge sind wilkommen.
    Wer will bringt etwas zum knabbern mit, Tee und Saft sind vorhanden.
    Bitte meldet Euch mit einem kurzen Mail an info@talent.ch

    AUF ZAHLREICHE TEILNAHME FREUEN SICH
    Kele und Hans

29
  • Einmach zu Gast beim Oerliker Fest
    11:00 -15:00
    29.06.2019

    Dörflistrasse 90, 8050 Zürich, Schweiz

    Dörflistrasse 90, 8050 Zürich, Schweiz

     

    Liebe EinmacherInnen

    Wir stehen für einen nachhaltigen, bewussten Lebensstil und für mehr Suffizienz.
    Grosse Worte aber wichtige Schritte in eine nachhaltigere Zukunft.

    Wir engagieren uns aktiv gegen Foodwaste und am Samstag 29. Juni 2019 sind wir zu Gast am Oerliker Fest mit Bio-Gemüse & einem Seitan Workshop.

    Von 11 bis 15 Uhr retten wir das leckere Bio-Gemüse zu Prix Libre Konditionen, ganz nach unserem Motto #Bio #pflanzlich # freivonleid.

    Zudem kannst du von 12 – 13 Uhr und von 14 – 15 Uhr mit uns Seitan Selber Machen.
    Mit Seitan reichern wir unseren Speiseplan mit einem proteinhaltigen Produkt an, er kann sehr vielseitig und in verschiedenen Geschmacksrichtungen zubereitet werden und ist einfach aus Getreide zu gewinnen. Genau dies werden wir an unserem Workshop tun und danach auch gleich degustieren und mit nach Hause nehmen.

    Bitte melde dich per Mail mail@einmach.ch an ♥
    Für den Workshop erheben wird ein Teilnahmebeitrag von CHF 30 (Nichtmitglieder), CHF 20 (Mitglieder), inkl. Material.

    Herzliche Grüsse

    Dein Einmach Team

  • Gelebte Utopien – Ein Stadtspaziergang / 13:00
    13:00 -15:00
    29.06.2019

     

    Zwischen Tatendrang und Resignation liegt ein schmaler Grad. Um deine Motivation aufrechtzuerhalten, wollen wir einen ganzen Nachmittag lang in Lösungen eintauchen. Dafür besuchen wir Lebenswelten, die man für utopisch halten würde, hätte man sie nicht mit eigenen Augen gesehen. Gemeinsam entdecken wir neue Lebensformen im Raum Zürich und öffnen uns für das vermeintlich Unmögliche.

    Hier kannst du dich anmelden

    29. Juni 2019, 13 Uhr, Treffpunkt wird bekanntgegeben

  • zurich tauscht Markt / 13:30 – 17:30
    13:30 -17:30
    29.06.2019

    Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz

    Breitensteinstrasse 19A, 8037 Zürich, Schweiz

     

    Gemeinsamer Tauschmarkt von give&get und Tauschen am Fluss. An diesem Markt gibt’s Selbstgemachtes (kulinarische  Köstlichkeiten, kreatives Handwerk) und Flohmarktwaren aller Art. Dazu erwartet Sie ein ‚Wohlfühl-Rahmenprogramm‘ für die ganze Familie. Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Kommen Sie vorbei und lernen Sie die Zürcher Tauschnetze kennen. Herzlich willkommen.

     

30


Regelmäßig

Wochenmärkte in Zürich

Zürich bietet verschiedene Märkte, um regional und saisonal einzukaufen:

Altstetten:             Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Bürkliplatz:          Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Helvetiaplatz:      Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Milchbuck:           Dienstag & Freitag 6–11 Uhr

Oerlikon:              Mittwoch 6–11 Uhr & Samstag 6–12 Uhr

Rathausbrücke:   Samstag  6–12 Uhr

Marktschwärmereien

Aussersihl:           Dienstag 18-19 Uhr

Unterstrass:         Donnerstag 18-19 Uhr

Jederzeit

Der offene Bücherschrank des Verein Hochneun

Jeder kann gut erhaltene Bücher zeitgenössischer Literatur hineinstellen und mitnehmen. Der Bücherschrank wird vom Verein Hochneun betreut und befindet sich Bei der Alten Mühle, Wydlerweg 19, 8047 Zürich.

Fairteiler

Am Sihlquai 131 gibt es einen Fairteiler zur Vermeidung von Essensabfällen. Noch verwertbare Lebensmittel können hier mitgenommen und abgegeben werden. Die genauen Regeln findest du hier. Der Fairteiler ist 24/7 zugänglich. Er befindet sich links vom Café Auer, hinter dem Holztor.

Austellungen

ewz-Ausstellung «Solarstrom für alle»

25. April 2019 – 26. Januar 2020, Stadtgärtnerei Zürich

Wissen Sie, wann der erste Satellit mit Solarstrom-Modulen ins Weltall flog?

Oder wie einfach es ist eine Solaranlage auf dem eigenen Haus zu installieren? Die neue ewz-Ausstellung «Solarstrom für alle» klärt auf.

Mehr Information hier.

Ausstellung «Saatgut»

16. Mai – 15. September 2019, Lokstadt Hallen, Zürcherstrasse 41, 8400 Winterthur

Unser Saatgut – die Basis unserer Zivilisation und unser gemeinsames Erbe – ist heute stark in seiner Vielfalt und Zugänglichkeit bedroht.

Die Ausstellung «Saatgut» bietet einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Saatgutes, die Probleme der heutigen Saatgutindustrie und die Bedeutung der lokalen Saatgutzucht.

Mehr Information hier.